Mit allen Wassern gewaschen

Olympus Stylus TG-835 löst die Stylus TG-830 ab

2014-05-22 In einer Pressemitteilung über das Sponsoring des "Tough Mudder" erwähnte Olympus nebenbei das Kameramodell Stylus TG-835, das offiziell gar nicht angekündigt wurde, aber bereits seit dem Frühjahr 2014 für knapp 230 Euro im Handel erhältlich ist. Die robusten Digitalkameras TG-3, TG-835 und TG-850 passen perfekt zu der harten Herausforderung für Männer und Frauen, sich beim "Tough Mudder" bei einem 16 bis 18 Kilometer langen Hindernisparcours durch Schlamm und eiskaltes Wasser zu kämpfen. Viel Neues gibt es bei der Stylus TG-835 gegenüber dem Vorgängermodell TG-830 indes nicht. Technisch baugleich werden lediglich noch die Gehäusefarben Blau und Schwarz angeboten, Silber und Rot fallen weg.  (Benjamin Kirchheim)

  • Bild Die Olympus Stylus TG-835 übersteht Tauchgänge bis zehn Meter Tiefe, Stürze aus 2,1 Meter Höhe, ist bis 100 kg belastbar und bis -10 °C frostsicher. [Foto: Olympus]

    Die Olympus Stylus TG-835 übersteht Tauchgänge bis zehn Meter Tiefe, Stürze aus 2,1 Meter Höhe, ist bis 100 kg belastbar und bis -10 °C frostsicher. [Foto: Olympus]

  • Bild Das optische Fünffachzoom der Olympus Stylus TG-835 deckt einen kleinbildäquivalenten Brennweitenbereich von 28 bis 140 Millimeter ab und besitzt eine Anfangslichtstärke von lediglich F3,9.  [Foto: Olympus]

    Das optische Fünffachzoom der Olympus Stylus TG-835 deckt einen kleinbildäquivalenten Brennweitenbereich von 28 bis 140 Millimeter ab und besitzt eine Anfangslichtstärke von lediglich F3,9. [Foto: Olympus]

  • Bild Der rückwärtige Bildschirm der Olympus Stylus TG-835 misst etwa 7,5 Zentimeter in der Diagonale und löst 460.000 Bildpunkte auf. [Foto: Olympus]

    Der rückwärtige Bildschirm der Olympus Stylus TG-835 misst etwa 7,5 Zentimeter in der Diagonale und löst 460.000 Bildpunkte auf. [Foto: Olympus]

  • Bild Viel Neues gibt es bei der Olympus Stylus TG-835 gegenüber dem Vorgängermodell TG-830 nicht. Technisch baugleich werden lediglich noch die Gehäusefarben Blau und Schwarz angeboten, Silber und Rot fallen weg. Der Preis sinkt von 350 auf 230 Euro. [Foto: Olympus]

    Viel Neues gibt es bei der Olympus Stylus TG-835 gegenüber dem Vorgängermodell TG-830 nicht. Technisch baugleich werden lediglich noch die Gehäusefarben Blau und Schwarz angeboten, Silber und Rot fallen weg. Der Preis sinkt von 350 auf 230 Euro. [Foto: Olympus]

Die Olympus Stylus TG-835 zeichnet sich vor allem durch ihr robustes, wasserdichtes Gehäuse aus. Sie übersteht Tauchgänge bis zehn Meter Tiefe, Stürze aus 2,1 Meter Höhe, ist bis 100 kg belastbar und bis -10 °C frostsicher. Das optische Fünffachzoom deckt einen kleinbildäquivalenten Brennweitenbereich von 28 bis 140 Millimeter ab und besitzt eine Anfangslichtstärke von lediglich F3,9. Der rückwärtig belichtete CMOS-Sensor löst 16 Megapixel auf, die Belichtung und Kameraeinstellung übernimmt wahlweise die intelligente Automatik oder ein vom Anwender gewähltes Motivprogramm. Mittels Magic Filtern lassen sich die Bilder außerdem mit Effekten versehen. Für Unterwasseraufnahmen bietet die TG-835 zudem einen erweiterten Weißabgleich. Ihr rückwärtiger Bildschirm misst etwa 7,5 Zentimeter in der Diagonale und löst 460.000 Bildpunkte auf. Des Weiteren ist die Stylus mit einem GPS sowie einem elektronischen Kompass ausgestattet. Zwar besitzt sie kein WLAN-Modul, unterstützt aber die Flash-Air-Speicherkarten von Toshiba, womit sich WLAN zur kabellosen Bildübertragung nachrüsten lässt. Videos nimmt die TG-835 maximal in Full-HD-Auflösung mit 30p oder 60i auf, höhere Bildraten lassen sich bei reduzierter Auflösung erzielen: 120 Bilder pro Sekunde bei HD (1.280 x 720) und 240 Bilder pro Sekunde bei 432 x 324 Pixeln. Die Highspeed-Aufnahmedauer beträgt allerdings nur 20 Sekunden.

Seit dem Frühjahr 2014 ist die Olympus Stylus TG-835 bereits in den Farben Schwarz und Blau zu einem Preis von knapp 230 EUR erhältlich. Das sind zwar zwei Farben weniger als noch beim Vorgängermodell TG-830, die es auch in Silber und Rot gab, aber die sollte im Frühjahr 2013 auch noch knapp 350 Euro kosten.

Wer sich für das Tough Mudder interessiert: Die internationale Veranstaltung tourt von Ende Juli bis Mitte Oktober durch ganz Deutschland und ist an fünf Orten in Ostdeutschland, Mitteldeutschland, Westdeutschland, Süddeutschland und Norddeutschland zu Gast. Weitere Informationen finden sich auf der Event-Website unter toughmudder.de.


Passende Meldungen zu diesem Thema

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Der Phasenvergleichs-Autofokus (Phasen-AF) und wie er funktioniert

Der Phasenvergleichs-Autofokus (Phasen-AF) und wie er funktioniert

Wir erklären Ihnen, auf welchen Funktionsprinzipien der Phasenvergleichsautofokus basiert und wo seine Grenzen liegen. mehr…

Digitalen Bilderrahmen übers Internet mit neuen Fotos versorgen

Digitalen Bilderrahmen übers Internet mit neuen Fotos versorgen

Die Fotos können auch auf weit entfernte Bilderrahmen übertragen werden. Die Verwaltung erfolgt komfortabel im Browser. mehr…

50 % gespart: Das große Testjahrbuch 2021 als PDF jetzt für nur 3,47 €

50 % gespart: Das große Testjahrbuch 2021 als PDF jetzt für nur 3,47 €

Einzeltests zu vielen Kameras und eine ausführliche Objektiv-Übersicht – im 2. Halbjahr 2021 bei uns zum halben Preis. mehr…

Testbericht: DxO PhotoLab 4 Elite Edition

Testbericht: DxO PhotoLab 4 Elite Edition

In diesem Test haben wir die Software genau unter die Lupe genommen und zeigen, ob sich ein Update oder Umstieg lohnt. mehr…

Foto Koch Die News sponsert Foto Koch – Ihr Fotopartner mit dem gewissen Etwas! 100 Jahre jung, top modern und mit fairen Preisen.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Benjamin Kirchheim

Benjamin Kirchheim, 43, schloss 2007 sein Informatikstudium an der Uni Hamburg mit dem Baccalaureus Scientiae ab. Seit 1998 war er journalistisch für verschiedene Atari-Computermagazine tätig und beschäftigt sich seit 2000 mit der Digitalfotografie. Ab 2004 schrieb er zunächst als freier Autor und Tester für digitalkamera.de, bevor er 2007 als fest angestellter Redakteur in die Lübecker Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Kameratests, News zu Kameras und Fototipps.