Verjüngungskur: aus C-2000 wird C-2020

Olympus C-2000 mit neuen Funktionen

2000-01-18 Daß man mit einfachen Zutaten und wenig Materialaufwand einen Klassiker noch um einiges besser machen kann, ist in der Digitalkamerabranche recht selten. Was dabei herauskommt, zeigt Olympus mit der neuen C-2020 Zoom.  (Yvan Boeres)

Olympus C-2020 Zoom [Foto: MediaNord]
 
  

Die von uns bereits vorab angekündigte Olympus C-2020 Zoom (Meldung vom 20./22.10.1999), löst jetzt seine Vorgängerin, die Olympus C-2000 ab. Die Olympus C-2000 Zoom war und ist noch immer eine der populärsten Digitalkameras im 2-Megapixel-Bereich. Grund genug für Olympus, dieser Kamera einen zweiten Frühling zu gönnen. Schon der Blick auf das leicht geänderte Einstellrad verrät eine der wichtigsten Neuerungen: die C-2020 Zoom ist in der Lage, Videosequenzen aufzuzeichnen. Im Movie-Modus können 15 Sekunden lange QuickTime-Motion-JPEG-Kurzfilme in einer Auflösung von 320 x 240 Pixeln und einer Bildrate von 15 Bildern pro Sekunde "gedreht" werden. Wird die Auflösung auf 160 x 120 Pixel herabgesetzt, verlängert sich die Aufnahmezeit auf eine Minute.

Optimiert wurden die Belichtungsmessung, die Wiedergabequalität des TFT-Bildschirmes sowie der automatische Weißabgleich. Der JPEG-Kompressionsfaktor ist jetzt weniger destruktiv, dadurch verringert sich die Anzahl der auf einer Speicherkarte aufnehmbaren Bilder geringfügig. Eine zusätzliche Auswirkung hat die geringere Kompression auf die Serienbildrate, die im Vergleich zur C-2000 Zoom ein wenig sinkt. Ein neues Feature sind die Bildeffekte. Wer seine Bilder in Schwarz-Weiß oder Sepia aufnehmen möchte, findet nun bei der C-2020 entsprechende Funktionen. Entgegen unserer Vorabmeldung ändert sich nichts an der Naheinstellgrenze.

Für ambitionierte Digitalfotografen von großer Bedeutung dürfte die neu dazugekommene vollständig manuelle Belichtungssteuerung sein. Zugriff hat man zu Verschlußzeiten zwischen 16 und 1/800stel Sekunden bei den Blenden F2 (bzw. F2,8 in Telestellung des Objektivs) bis F11. Premiere bei Olympus ist eine Funktion zur Erzeugung automatischer Belichtungsreihen (sog. Bracketing-Funktion), ein sinnvolles Ausstattungsmerkmal, das leider generell kaum eine Digitalkamera besitzt.

Die neue Olympus ist ab sofort für rund 2.000 DM im Handel erhältlich. Das ausführliche digitalkamera.de-Datenblatt gibt Auskunft über die weiteren Ausstattungsmerkmale und Daten der Olympus C-2020 Zoom.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Wir erklären, welcher Speicherkartenstandard und welche Geschwindigkeitsklasse je nach Anwendung gebraucht wird. mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach