Kompaktes Blitzgerät und Videoleuchte in einem

Nikon stellt das Blitzgerät SB-500 mit integrierter LED-Leuchte vor

2014-09-12 Mit dem Aufsteckblitz SB-500 bringt Nikon zum ersten Mal ein Gerät, das sowohl für die klassische Blitzfotografie als auch als Dauerlicht für Videoaufnahmen eingesetzt werden kann. Die Leistung der 100 Lux starken LED-Leuchte an der Blitzvorderseite kann in drei Stufen geregelt werden. Ihre Farbinformation wird beim Einsatz mit kompatiblen Kameras an die Kamera übertragen, die dann ihrerseits mit einem passenden Weißabgleich auf die 5.400 Kelvin-Lichtquelle reagieren kann. Der Blitzreflektor des handlichen Aufsteckblitzes lässt sich nach oben neigen und um 180° horizontal drehen. Er kann eine maximale Leitzahl von 24 (bei ISO 100, 23°) erreichen und lässt sich als Slave und Master einsetzen.  (Daniela Schmid)

  • Bild Der Nikon SB-500 besitzt neben der Blitzröhre eine Videoleuchte. [Foto: Nikon]

    Der Nikon SB-500 besitzt neben der Blitzröhre eine Videoleuchte. [Foto: Nikon]

  • Bild Auf ein Display muss man beim Nikon SB-500 verzichten. [Foto: Nikon]

    Auf ein Display muss man beim Nikon SB-500 verzichten. [Foto: Nikon]

Das sehr kompakt gehaltene Blitzgerät SB-500 eignet sich für Fotografen gleichermaßen wie Videografen, da wahlweise der Blitzreflektor oder das LED-Dauerlicht zum Einsatz kommen kann. Es ist zu allen Nikon DSLRs im FX- oder DX-Format kompatibel (außer D1-Serie und D100) und kann auch mit einigen Coolpix-Modellen eingesetzt werden. Außerdem unterstützt es den Betrieb im Nikon Creative Lighting System. Der SB-500 kann als Master- oder Slave-Blitz arbeiten und auch kabellos fernausgelöst werden. Als Master benötigt er allerdings die Kameras D810 oder D750. Die Blitzlichtsteuerung erfolgt automatisch über i-TTL oder manuell. Zum indirekten Blitzen kann der Reflektor um 90 Grad nach oben und um 180 Grad horizontal nach links und rechts geschwenkt werden. Seine einfache intuitive Bedienung eignet sich laut Nikon auch für Einsteiger in die Blitzfotografie.

Die integrierte LED-Leuchte ist als Oberflächenlichtquelle mit integriertem Diffusor ausgeführt. Sie kann auf volle Leistung geschaltet werden oder auf die Hälfte oder ein Viertel ihrer Leuchtkraft reduziert werden. Verwendet man Ni-MH-Akkus, lässt sich ein Motiv für rund 60 Minuten per LED ausleuchten, mit Alkaline-Batterien sind es laut Nikon rund 30 Minuten. Verwendet werden nur zwei Akkus oder Batterien vom Typ Mignon/AA, was das Blitzgerät insgesamt sehr kompakt und handlich macht. Es wiegt betriebsbereit 273 Gramm und misst 114,5 x 67 x 70,8 Millimeter. Ein Standfuß und eine Tasche sind im Lieferumfang enthalten. Der SB-500 siedelt sich in Nikons Blitz-Portfolio zwischen dem kompakten SB-300 und dem etwas leistungsstärkeren SB-700 an. Er ist ab dem 25. September 2014 für 250 Euro erhältlich.

Hersteller Nikon
Typenbezeichnung SB-500
Preis (UVP) 249,00 EUR
Blitzschuh Nikon
Blitzsteuerung i-TTL
Brennweitenpositionen 24 mm
Dreh-und schwenkbar schwenkbar: links 180°, rechts 180°
neigbar: oben 90°, unten 0°
Brennweite/Leitzahl
Leitzahl 24 bei 50 mm Brennweite(ISO 100)
Ausstattung Entfesselt blitzen, Blitzen auf 2. Verschlussvorhang, AF-Hilfslicht, Slave-Funktion
Stromversorgung
2 x Mignon (AA)
Statusanzeigen LED

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Displayschutzfolie auf einem Kamera-Display befestigen

Displayschutzfolie auf einem Kamera-Display befestigen

In diesem Tipp erklären wir worauf zu achten ist, wenn eine Displayschutzfolie oder -glas montiert werden soll. mehr…

Luminar AI: Das Must-have für bessere Fotos

Luminar AI: Das Must-have für bessere Fotos

Weniger Zeit für die Bildbearbeitung aufbringen und trotzdem atemberaubende Ergebnisse erzielen – mittels KI. mehr…

Digitalen Bilderrahmen übers Internet mit neuen Fotos versorgen

Digitalen Bilderrahmen übers Internet mit neuen Fotos versorgen

Die Fotos können auch auf weit entfernte Bilderrahmen übertragen werden. Die Verwaltung erfolgt komfortabel im Browser. mehr…

Der Phasenvergleichs-Autofokus (Phasen-AF) und wie er funktioniert

Der Phasenvergleichs-Autofokus (Phasen-AF) und wie er funktioniert

Wir erklären Ihnen, auf welchen Funktionsprinzipien der Phasenvergleichsautofokus basiert und wo seine Grenzen liegen. mehr…

Foto Koch Die News sponsert Foto Koch – Ihr Fotopartner mit dem gewissen Etwas! 100 Jahre jung, top modern und mit fairen Preisen.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Daniela Schmid

Daniela Schmidhat in Augsburg Sprachen studiert, bevor sie nach einem halben Jahr in einer PR-Agentur für IT-Firmen in die Verlagsbranche wechselte. Ab 2004 war sie als festangestellte Redakteurin für die Magazine Computerfoto und digifoto zuständig. Während eines dreijährigen Auslandsaufenthaltes in der Nähe von New York berichtete sie als freie Autorin für digitalkamera.de von der PMA, CES und der PhotoPlus Expo aus Las Vegas und New York und übernahm die Zuständigkeit für die Rubrik Zubehör. Seit 2009 testet sie auch regelmäßig Kameras.