Hochwertiges APS-C-Standardzoom

Nikon kündigt AF-S DX Nikkor 16-80 mm 1:2,8-4E ED VR an

2015-07-02 Mit dem neuen AF-S DX Nikkor 16-80 mm 1:2,8-4E ED VR wertet Nikon sein bisher dünnes Angebot hochwertiger APS-C-Objektive deutlich auf. Das für seine Lichtstärke und Brennweite recht kompakte und leichte Standardzoom deckt einen kleinbildäquivalenten Brennweitenbereich von 24 bis 120 Millimeter ab. Bei dem Fünffachzoom kommen Nikons neueste Technologien wie die Nanokristallvergütung und die schmutzabweisende Fluorbeschichtung zum Einsatz.  (Benjamin Kirchheim)

  • Bild Beim AF-S DX Nikkor 16-80 mm 1:2.8-4E ED VR setzt Nikon erstmals in einem APS-C-Objektiv die Nanokristallvergütung ein. Eine Fluorbeschichtung auf der Front- sowie der Rücklinse wirken schmutzabweisend. [Foto: Nikon]

    Beim AF-S DX Nikkor 16-80 mm 1:2.8-4E ED VR setzt Nikon erstmals in einem APS-C-Objektiv die Nanokristallvergütung ein. Eine Fluorbeschichtung auf der Front- sowie der Rücklinse wirken schmutzabweisend. [Foto: Nikon]

  • Bild Das AF-S DX Nikkor 16-80 mm 1:2.8-4E ED VR besitzt einen effektiven Bildstabilisator sowie einen Ultraschall-Autofokus. [Foto: Nikon]

    Das AF-S DX Nikkor 16-80 mm 1:2.8-4E ED VR besitzt einen effektiven Bildstabilisator sowie einen Ultraschall-Autofokus. [Foto: Nikon]

Bisher gab es bei Nikon für APS-C mit dem 2,8/17-55mm nur ein einziges hochwertiges APS-C-Standardzoom. Dies ändert sich nun mit dem neuen AF-S DX Nikkor 16-80 mm 1:2,8-4E ED VR. Beim erstaunlich kompakten (80 mal 86 mm) und lediglich 480 Gramm schweren Standardzoom kommen zahlreiche aktuelle Technologien von Nikon zum Einsatz. So besitzt das aus 17 Linsen in 13 Gruppen aufgebaute Objektiv drei ED-Glas-Linsen, drei asphärische Linsen sowie Linsen mit Nanokristallvergütung, die besonders lichtdurchlässig und reflexarm ist. Sie kommt erstmals bei einem DX-Objektiv zum Einsatz (DX steht bei Nikon für das APS-C-Format). Zudem sind die Front- und Rücklinse mit einer Fluorvergütung versehen, die wasser-, schmutz- und staubabweisend wirkt und sich damit einfach reinigen lässt. Die siebenlamellige Blende wird elektromagnetisch gesteuert, was zu einer zuverlässigen, gleichmäßigen Belichtung führen soll. Auch bei Serienbildern ist die elektromagnetisch gesteuerte Blende durch ihre hohe Geschwindigkeit klar im Vorteil. Apropos Geschwindigkeit: Die Innenfokussierung erfolgt mit dem Silent-Wave-Motor mit Ultraschalltechnologie. Die Naheinstellgrenze liegt bei lediglich 35 Zentimetern, was einen maximalen Abbildungsmaßstab von 1:4,5 ermöglicht.

Der eingebaute Bildstabilisator (VR) ermöglicht um bis zu vier Lichtwertstufen längere Belichtungszeiten als im stabilisator-freien Betrieb. Er bietet zwei Modi: Normal für Standardaufnahmen und Active für Aufnahmen mit größeren Erschütterungen. Der Bildstabilisator verfügt zudem über eine Stativerkennung. Eine Gummimanschette am Bajonett soll zudem vor dem Eindringen von Feuchtigkeit schützen. Das 72mm-Frontgewinde erlaubt den Einsatz von Filtern. Bereits Mitte Juli 2015 soll das AF-S DX Nikkor 16-80 mm 1:2,8-4E ED VR zu einem Preis von knapp 1.180 Euro auf den Markt kommen. Die Gegenlichtblende HB-75 gehört zum Lieferumfang.

Hersteller Nikon
Modell AF-S 16-80 mm 2.8-4E ED VR
Unverbindliche Preisempfehlung 1.179,00 €
Bajonett Nikon F
Brennweitenbereich 16-80 mm
Lichtstärke (größte Blende) F2,8 bis F4
Kleinste Blendenöffnung F32
Linsensystem 17 Linsen in 13 Gruppen
inkl. ED und asphärische Linsen
KB-Vollformat nein
Anzahl Blendenlamellen 7
Naheinstellgrenze 350 mm
Bildstabilisator vorhanden ja
Autofokus vorhanden ja
Wasser-/Staubschutz ja
Filtergewinde 72 mm
Abmessungen (Durchmesser x Länge) 80 x 86 mm
Objektivgewicht 480 g

Passende Meldungen zu diesem Thema

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Was ist Clean HDMI und wofür braucht man das?

Was ist Clean HDMI und wofür braucht man das?

Mit Clean HDMI lassen sich Videos ohne Zeitbegrenzung aufnehmen und Kameras als Webcam oder zum Streaming einsetzen. mehr…

Mit dem Elgato Cam Link 4K die eigene Kamera zur Webcam machen

Mit dem Elgato Cam Link 4K die eigene Kamera zur Webcam machen

Wir klären darüber auf, worauf Sie beim Anschluss des Geräts und den Kameraeinstellungen achten sollten. mehr…

In Lightroom Classic mehrere Fotos mit bekannten Dateinamen finden

In Lightroom Classic mehrere Fotos mit bekannten Dateinamen finden

Wir zeigen Ihnen, wie Sie aus einer Liste mit Dateinamen alle Fotos auf einmal finden und weiterverarbeiten können. mehr…

Sitzung oder Schulung als Hybrid-Veranstaltung durchführen

Sitzung oder Schulung als Hybrid-Veranstaltung durchführen

Teilnehmer vor Ort mit extern zugeschalteten Teilnehmern zu verbinden ist gar nicht allzu aufwändig. mehr…

FOTOPROFI
Die News sponsert FOTOPROFI, ein familien­geführter Fachhändler mit 7 Standorten in Baden-Württemberg, einem Webshop und kompetenter Telefonberatung: +49 (0) 7121 768 100.

Calumet PhotographicDie Testberichte sponsert Calumet – Ihr Spezialist für alles was das Fotografen- und Videografenherz begehrt. Mit Filialen in Berlin, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln, München und Stuttgart.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Benjamin Kirchheim

Benjamin Kirchheim, 44, schloss 2007 sein Informatikstudium an der Uni Hamburg mit dem Baccalaureus Scientiae ab. Seit 1998 war er journalistisch für verschiedene Atari-Computermagazine tätig und beschäftigt sich seit 2000 mit der Digitalfotografie. Ab 2004 schrieb er zunächst als freier Autor und Tester für digitalkamera.de, bevor er 2007 als fest angestellter Redakteur in die Lübecker Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Kameratests, News zu Kameras und Fototipps.