Kompakter Systemblitz, Funkauslöser und Funkempfänger

Neues kabelloses Funk-Blitzsystem mit FL-700WR von Olympus

2019-01-24 Mit dem kompakten Blitz FL-700WR, dem Funkauslöser FC-WR und dem Funkempfänger FR-WR führt Olympus ein neues, funkgesteuertes Blitzsystem ein. Der FL-700WR besitzt eine maximale Leitzahl von 42 und fällt mit 7x10x11 cm recht kompakt aus. Er besitzt eine Video-LED und lässt sich drahtlos per Funk über eine Entfernung von 30 Metern auslösen. Mit dem FR-WR wird aber auch jeder andere Micro-Four-Thirds-Olympus-Blitz funkkompatibel, zum Steuern dient der FC-WR, der auf den Kamera-Blitzschuh kommt.  (Benjamin Kirchheim)

  • Bild Der FL-700WR ist der erste Funkblitz von Olympus. Er dient als Sender, kann aber auch als Empfänger ausgelöst werden. [Foto: Olympus]

    Der FL-700WR ist der erste Funkblitz von Olympus. Er dient als Sender, kann aber auch als Empfänger ausgelöst werden. [Foto: Olympus]

  • Bild Zur Steuerung verfügt der Olympus FL-700WR über ein Display und Tasten. [Foto: Olympus]

    Zur Steuerung verfügt der Olympus FL-700WR über ein Display und Tasten. [Foto: Olympus]

  • Bild Der Olympus FL-700WR ist gegen Staub und Spritzwasser geschützt, auch Frost macht ihm nichts aus. [Foto: Olympus]

    Der Olympus FL-700WR ist gegen Staub und Spritzwasser geschützt, auch Frost macht ihm nichts aus. [Foto: Olympus]

Das gesamte neue System ist wetterfest aufgebaut und frostsicher. Der Blitz FL-700WR besitzt einen um 180 Grad dreh- und 90 Grad schwenkbaren Zoomreflektor von 24 bis 150 mm (Kleinbildäquivalent) samt ausziehbarer Weitwinkel-Streuscheibe für 14 mm Ausleuchtwinkel. Videografen bietet er eine eingebaute Videoleuchte mit 77 Grad Beleuchtungswinkel und 100 Lux Beleuchtungsstärke. Mit Batterien soll der Blitz in nur 1,5 Sekunden geladen sein, bis zu zehn Serienbilder pro Sekunde unterstützt er dadurch laut Olympus (natürlich nicht bei voller Leistungsabgabe).

Des Weiteren unterstützt der Blitz Spezialfunktionen der OM-D E-M1X und E-M1 Mark II wie High-Res-Shot und Fokus-Stacking sowie Fokus-Bracketing. Der FL-700WR kann per Funk auf eine Distanz von bis zu 30 Meter ausgelöst werden, kann aber auch selbst als Funksender auf der Kamera verwendet werden. Das alte, lichtgesteuerte Drahtlosblitzen unterstützt er hingegen nur als Empfänger. Ab Ende Februar 2019 soll der Olympus FL-700WR zu einem Preis von knapp 350 Euro erhältlich sein.

  • Bild Die Olympus FC-WR Funksteuereinheit erlaubt die Steuerung von beliebig vielen Blitzen in drei Gruppen. [Foto: Olympus]

    Die Olympus FC-WR Funksteuereinheit erlaubt die Steuerung von beliebig vielen Blitzen in drei Gruppen. [Foto: Olympus]

  • Bild Der Olympus FR-WR Funkempfänger verfügt nicht nur über einen Blitzschuh, sondern auch eine Blitzsynchronbuchse zum drahtlosen Auslösen von Studioblitzanlagen. [Foto: Olympus]

    Der Olympus FR-WR Funkempfänger verfügt nicht nur über einen Blitzschuh, sondern auch eine Blitzsynchronbuchse zum drahtlosen Auslösen von Studioblitzanlagen. [Foto: Olympus]

Der Vorteil des Funk-Blitzsystems ist nicht nur die höhere Reichweite, sondern auch der störungsfreie Betrieb in hellen Umgebungen und ohne direkte Sichtbeziehungen, also durch Hindernisse oder das Motiv selbst hindurch. Das Funk-Blitzsystem arbeitet mit drei Gruppen, die sich gezielt steuern lassen. Die Anzahl der Blitzgeräte pro Gruppe ist nicht beschränkt. Als Steuereinheit auf der Kamera dient der FC-WR Funkauslöser. Er verfügt über Tasten für die einzelnen Gruppen, die sich über das Display kontrollieren und gezielt einstellen lassen. Als Empfänger dient der FR-WR, der auch über eine Blitzsynchronbuchse zum Anschluss von Studioblitzanlagen verfügt. Ab Ende Februar 2019 soll der FC-WR zu einem Preis von knapp 300 Euro erhältlich sein, der FR-WR soll 200 Euro kosten und ebenfalls ab Ende Februar erhältlich sein.

Hersteller Olympus
Typenbezeichnung FL-700WR
Preis (UVP) 349,00 EUR
Blitzschuh Olympus/Panasonic (auch Leica-Kompaktkamera), Standard-Mittenkontakt
Blitzsteuerung Four Thirds-TTL
Brennweitenpositionen 24-150 mm (automatisch elektrisch)
Dreh-und schwenkbar schwenkbar: links 90°, rechts 90°
neigbar: oben 90°, unten 0°
Brennweite/Leitzahl
Leitzahl 42 bei 150 mm Brennweite(ISO 100)
Ausstattung Spritwasserschutz, Stroboskopfunktion, Entfesselt blitzen, LED-Dauerlicht, Blitzen auf 2. Verschlussvorhang, AF-Hilfslicht, High-Speed-Synch., Weitwinkel-Streuscheibe, Master-Funktion, Slave-Funktion
Statusanzeigen LCD

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Grafikpaket Pro 2019 für Photoshop und Lightroom mit 90 % Rabatt

Grafikpaket Pro 2019 für Photoshop und Lightroom mit 90 % Rabatt

Das Franzis Grafikpaket Pro 2019 für Photoshop und Lightroom bekommen digitalkamera.de-Leser für nur 75,30 statt 753 €. mehr…

Nach rechts belichten oder „Expose To The Right“

Nach rechts belichten oder „Expose To The Right“

Mit „Expose To The Right“ verbessern Sie die Tiefenzeichnung in Fotos. digitalkamera.de zeigt, wie’s funktioniert. mehr…

Den richtigen Gewindeadapter (Übergewinde) von 1/4 auf 3/8 Zoll finden

Den richtigen Gewindeadapter (Übergewinde) von 1/4 auf 3/8 Zoll finden

Je nach Anwendungsfall macht es ggf. Sinn einen bestimmten Typ Gewindeadapter für Stativgewinde zu verwenden. mehr…

digitalkamera.de Kaufberatung Spiegelreflexkameras aktualisiert

digitalkamera.de "Kaufberatung Spiegelreflexkameras" aktualisiert

Die überarbeitete Ausgabe enthält die Nikon D3500 und die Kameras sind zueinander größenrichtig abgebildet. mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Benjamin Kirchheim

Benjamin Kirchheim, 40, schloss 2007 sein Informatikstudium an der Uni Hamburg mit dem Baccalaureus Scientiae ab. Seit 1998 war er journalistisch für verschiedene Atari-Computermagazine tätig und beschäftigt sich seit 2000 mit der Digitalfotografie. Ab 2004 schrieb er zunächst als freier Autor und Tester für digitalkamera.de, bevor er 2007 als fest angestellter Redakteur in die Lübecker Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Kameratests, News zu Kameras und Fototipps.