Power Racer

Neue SD-Karten von Panasonic mit 10-facher Geschwindigkeit

2009-05-26 Panasonic stellt sein Speicherkartensortiment zum 1. Juni 2009 komplett um. Damit verbunden ist die Einführung von SD-Karten der Geschwindigkeitsklasse 10. Die Panasonic-Karten sind damit die Ersten, die weltweit verfügbar sind. Was bisher unterteilt war in Pro Highspeed und Highspeed, wird in Zukunft unter Gold, Silver und Blue laufen. Die Gold-Klasse sind dabei die neuen superschnellen Karten, die Datentransfergeschwindigkeiten von bis zu 22 MBytes pro Sekunde erreichen und professionelle Anwender ansprechen. Unter dem Label Silver werden die bisher schnellsten Karten der Geschwindigkeitsklasse 4 angeboten werden, und hinter der Blue-Linie verbergen sich Speicherkarten der Klasse 2.  (Daniela Schmid)

Panasonic SD-Speicherkarte Gold Class 10 32 GB [Foto:Panasonic]Die SD-Association hat die Class 10 als neuen Geschwindigkeitsstandard und Bestandteil der SD-Card-Spezifikation Version 3.0 festgelegt. Damit soll den gestiegenen Anforderungen durch immer höher auflösende Digitalkameras und High Definition Videoaufnahmen nachgekommen werden. Die Panasonic Gold-Linie wird es von 4 bis 32 GBytes geben. Durch die hohe Datentransferrate soll es möglich sein, mit 3 Frames/s eine Class-10-Karte komplett ohne Unterbrechungen zu beschreiben. Ein Frame entspricht bei dieser Rechnung von Panasonic 3 MBytes. Auch die Datenübertragung an den Computer hat an Geschwindigkeit zugelegt und kann rund 40 % schneller abgeschlossen werden als bei Class-4-Karten.

Die Class-4-Karten sind ab sofort in der Silver-Linie zu finden. Sie werden für Full-HD-Videoaufnahmen empfohlen und werden zwischen 2 und 16 GBytes zur Verfügung stehen. Sie erreichen eine Geschwindigkeit von immerhin noch 20 MBytes/s Die Blue-Linie schafft noch 10 MBytes/s und wird für den täglichen Standard-Bedarf sämtlicher digitaler Endgeräte empfohlen, die mit SD-Karten arbeiten. Die Geschwindigkeit hat sich damit im Vergleich zu ihren Vorläufern verdoppelt. Die Blue-Karten werden zwischen 2 und 8 GBytes im Handel erhältlich sein. Zur weiteren Ausstattung aller neuen Karten gehört ein entsprechendes Beschriftungsfeld und ein Temperatureinsatzbereich von -25 °C bis +85 °C. Die Verpackung wird entsprechend den Panasonic "eco ideas" von Plastik auf Pappe umgestellt, wodurch insgesamt auch 20 % Verpackungsgewicht eingespart werden. Panasonic stellt ebenfalls die Micro-SD-Karten um, die ab sofort zur Class 4 gehören und Daten mit bis zu 10 MBytes/s transferieren. Preise für sämtliche neuen SD-Speicherkarten stehen noch nicht fest. Sie werden ab dem 1. Juni 2009 im Handel erhältlich sein.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

NEAT projects 2 professional für 59 statt 99 Euro

NEAT projects 2 professional für 59 statt 99 Euro

Software u. a. zum automatischen Entfernen von bewegten Objekten (z. B. Personen an Sehenswürdigkeiten). mehr…

Mehr als 90 unglaublich günstige Angebote im neuen Flyer

Mehr als 90 unglaublich günstige Angebote im neuen Flyer

Sony RX100 III mit 150 € Zubehör für 479 € und mehr als 90 weitere unglaubliche Angebote von der FOTO GREGOR GRUPPE. mehr…

Vor- und Nachteile der verschiedenen Autofokus-Systeme

Vor- und Nachteile der verschiedenen Autofokus-Systeme

Neben dem Phasenautofokus sowie dem Kontrastautofokus erklärt der Fototipp auch Hybridsysteme mit Vor- und Nachteilen. mehr…

digitalkamera.de Kaufberatung Spiegelreflexkameras aktualisiert

digitalkamera.de "Kaufberatung Spiegelreflexkameras" aktualisiert

Die überarbeitete Ausgabe enthält die Nikon D3500 und die Kameras sind zueinander größenrichtig abgebildet. mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Daniela Schmid

Daniela Schmidhat in Augsburg Sprachen studiert, bevor sie nach einem halben Jahr in einer PR-Agentur für IT-Firmen in die Verlagsbranche wechselte. Ab 2004 war sie als festangestellte Redakteurin für die Magazine Computerfoto und digifoto zuständig. Während eines dreijährigen Auslandsaufenthaltes in der Nähe von New York berichtete sie als freie Autorin für digitalkamera.de von der PMA, CES und der PhotoPlus Expo aus Las Vegas und New York und übernahm die Zuständigkeit für die Rubrik Zubehör. Seit 2009 testet sie auch regelmäßig Kameras.