PMA/CeBIT 2005

Neue Infos zu Sigmas Allroundzoom 18-200mm F3,5-6,3 DC

2005-03-24 Kurz vor der PMA hatte Sigma drei neue Objektive der DC-Serie angekündigt: EX DC 10-20mm F4-5,6 HSM, EX DC 30mm F1,4 HSM und das DC 18-200mm F3,5-6,3. Das Kürzel DC steht dabei für "Digital Camera" und soll darauf hinweisen, dass die Objektive von der Architektur her speziell auf die Bedürfnisse bzw. Eigenarten von digitalen Spiegelreflexkameras zugeschnitten wurden. Nachdem nun der Preis für das erste der drei Objektive, das DC 18-200mm F3,5-6,3, bekannt gegeben wurde, wollen wir es in folgender Meldung etwas ausführlicher vorstellen.  (Yvan Boeres)

   Sigma 18-200 mm  [Foto: Sigma]
 

Sobald auch die Preise für die beiden anderen neuen DC-Linsen bekannt sind, werden wir im Einzelnen darauf zurückkommen. Doch zunächst einmal zum DC 18-200 mm F3,5-6,3. Wie bei so vielen "digital optimierten" Objektiven wurde auch beim DC 18-200 mm F3,5-6,3 der Bildkreis ziemlich exakt an die Abmessungen eines Bildwandlers in APS-C-Größe angepasst. Da keine Rückwärtskompatibilität zum Kleinbildformat geleistet werden muss, kann man auch annehmen, dass die optische Formel (d. h. der Linsenaufbau im Inneren des Objektivs) so gerechnet wurde, dass die Abbildungsleistungen entsprechend optimiert wurden. Die Verkleinerung des Bildkreises geht mit einer Reduzierung des Linsendurchmessers einher. Dadurch wird die Objektivkonstruktion nicht nur kompakter und leichter, sondern dessen Fertigungsaufwand bei der Produktion auch geringer. So können grundsätzlich sehr preiswerte Objektive mit sehr kurzen Anfangsbrennweiten angeboten werden.

Zwei SLD-Glaselemente (SLD steht für "Special Low Dispersion") mit extra niedrigem Streuungseffekt und zwei asphärische Linsenelemente sorgen laut Sigma beim DC 18-200 mm F3,5-6,3 für die wirksame Korrektur der häufigsten Abbildungsfehler und folglich auch für eine hervorragende Bildqualität über den gesamten Brennweitenbereich. Letzterer erstreckt sich nominell von 18 bis 200 Millimeter, was unter Berücksichtigung der kameraspezifischen Brennweitenverlängerungsfaktoren (genau genommen Bildwinkelverengungsfaktoren) einem Kleinbild-äquivalenten Brennweitenbereich von 27-300 mm (Nikon), 28-310 mm (Pentax), 29-320 mm (Canon) oder 31-340 mm (Sigma) entspricht. Sigma gibt den Bildwinkel des DC 18-200 mm F3,5-6,3 mit 69,3° bis 7,1° an.

Ein neu entwickeltes Vergütungsverfahren soll beim DC 18-200 mm F3,5-6,3 für die effektive Unterdrückung von Streulicht, Reflexen und Geisterbildern sorgen. Eine zusätzliche Sicherheit bringt die tulpenförmige Gegenlichtblende, die dem Objektiv serienmäßig beiliegt. Durch die Innenfokussierung bleibt die Baulänge des Objektivs während der Scharfstellung konstant, und die Frontlinse rotiert nicht, was vor allem bei der Verwendung von Polfiltern vorteilhaft ist. Zum Anschluss eines solchen und auch anderer Filter bietet das DC 18-200 mm F3,5-6,3 einen Filteranschluss an der Frontlinse mit einem Durchmesser von 62 mm. Weitere Eigenschaften der Sigma-Neuheit sind u. a. eine Naheinstellgrenze von 45 cm bei allen Brennweiten (bei einem Abbildungsmaßstab von bis zu 1:4,4), eine "Zoom Lock"-Taste zum Arretieren des Fronttubus während des Transportes, eine optische Konstruktion von 15 Linsenelementen in 13 Gruppen und eine sich aus 7 Lamellen zusammensetzende Blende, die bis auf F22 geschlossen werden kann. Das 70 x 78,1 mm kompakte und 405 Gramm leichte Objektiv gibt es mit Sigma-, Canon-, Nikon- oder Pentax-Anschluss; eine Four-Thirds- und Konica-Minolta-Version dürfte zu einem späteren Zeitpunkt folgen. Das Sigma DC 18-200 mm F3,5-6,3 ist ab April zu einem Listenpreis von rund 450 EUR im Handel erhältlich.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Wir erklären, welcher Speicherkartenstandard und welche Geschwindigkeitsklasse je nach Anwendung gebraucht wird. mehr…

Displayschutzfolie auf einem Kamera-Display befestigen

Displayschutzfolie auf einem Kamera-Display befestigen

In diesem Tipp erklären wir worauf zu achten ist, wenn eine Displayschutzfolie oder -glas montiert werden soll. mehr…

Face Painting-How-To für Fotoshootings in den eigenen vier Wänden

Face Painting-How-To für Fotoshootings in den eigenen vier Wänden

Dieser Fototipp zeigt Anregungen für ein kreatives Portraitshooting mit möglichst wenig finanziellem Aufwand. mehr…

Der Phasenvergleichs-Autofokus (Phasen-AF) und wie er funktioniert

Der Phasenvergleichs-Autofokus (Phasen-AF) und wie er funktioniert

Wir erklären Ihnen, auf welchen Funktionsprinzipien der Phasenvergleichsautofokus basiert und wo seine Grenzen liegen. mehr…

Foto Koch Die News sponsert Foto Koch – Ihr Fotopartner mit dem gewissen Etwas! 100 Jahre jung, top modern und mit fairen Preisen.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach