Gehirnwäsche

Neue Firmware für Canon-PowerShots

2001-03-09 Für seine Digitalkameramodelle PowerShot Pro90 IS, Digital Ixus und PowerShot G1 bietet Canon ab sofort eine neue Firmware in der Version 1.0.0.1 an. Die digitale "Gehirnwäsche" bringt den betroffenen Digitalkameras neue Funktionen bzw. Verbesserungen bei und kann vom Benutzer selbst durchgeführt werden.  (Yvan Boeres)

Die Firmware 1.0.0.1 liegt auf der internationalen Digitalkamera-Homepage BeBit von Canon zum Herunterladen bereit. Dort findet man auch in Shakespeares Sprache ausführliche Informationen zur Firmware selbst sowie zum Update-Vorgang. Die neue Firmware richtet sich an alle Besitzer der PowerShot Pro90 IS, der Digital Ixus oder der PowerShot G1, die eine ältere Firmware-Version aufweisen. Da alle drei Kameras weltweit ohne entscheidende technische Unterschiede auf den Markt kommen, ist das Update sowohl für Kameras aus dem asiatischen Raum als auch für Kameras, die auf dem US-amerikanischen oder europäischen Markt gekauft wurden, gleich.

Die wenigsten Verbesserungen erlebt die Digital Ixus mit dem Firmware-Update: Hier entfällt mit der neuen Firmware lediglich das lästige Zurückstellen des Datums am Monatsende. Das gelbe Phänomen wird mit der neuen Firmware auch bei der PowerShot G1 beseitigt. Die meisten Verbesserungen betreffen sowieso die PowerShot G1 – besonders was das Verhalten mit externen Blitzgeräten betrifft. So zum Beispiel die Unterbelichtung, die bei angesetztem, aber ausgeschaltetem EX-Systemblitz (220EX/380EX/420EX/550EX) vorkam. Das soll nun endgültig behoben sein. Darüber hinaus können nun auch die älteren Speedlite Blitzgeräte 160E und 200E zumindest gezündet werden – allerdings mit voller Leistung. Die automatische Dosierung der Lichtleistung bleibt weiterhin nur mit EX-Systemblitzgeräten gewährleistet. Ebenfalls beseitigt wurde das Problem, bei dem das Auslösegeräusch sporadisch nicht erklang.

Die PowerShot Pro90 IS erfährt mit der neuen Firmware-Version ebenfalls einige Verbesserungen. Da die Pro90 IS allerdings hier in Deutschland/Europa noch kaum erhältlich ist, sind die Chancen groß, dass die zukünftigen Besitzer einer Pro90 IS gleich die neue Firmware auf ihrer Kamera haben. Jedenfalls wird mit der neuen Firmware gewährleistet, dass der Benutzer in den semi-automatischen (Tv-Blendenautomatik, Av-Zeitenautomatik) und in der manuellen Belichtungssteuerung unter Umständen die Kombination von Blende F2,8 und 1/800 Sekunde erreichen kann. Mit früheren Firmware-Versionen wurde ab einer Verschlusszeit von 1/500 Sekunde die größtmöglichste Blende auf F4 blockiert.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Rechteckfilter im Einsatz

Rechteckfilter im Einsatz

In diesem Fototipp eklären wir die Vorteile von Rechteckfiltern und geben Tipps zum fotografischen Einsatz. mehr…

Mit Sun Locator Pro Outdoorshootings in 3D planen

Mit Sun Locator Pro Outdoorshootings in 3D planen

In diesem Fototipp stellen wir die Sun Locator App vor, die sich zum Planen von Outdoorshootings einsetzen lässt. mehr…

SIGMA 85mm F1,4 DG DN | Art – das ultimative Portrait-Objektiv

SIGMA 85mm F1,4 DG DN | Art – das ultimative Portrait-Objektiv

Neu entwickelt für E-Mount und L-Mount mit extremer Lichtstärke und herausragender optischer Leistung. mehr…

Graufilter-Simulation: Der praktische Olympus LiveND-Filter erklärt

Graufilter-Simulation: Der praktische Olympus LiveND-Filter erklärt

In diesem Fototipp erklären wir, was die ND-Filtersimulation von Olympus kann und wie sie eingesetzt wird. mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach