Neu: Canon PowerShot A5 Zoom

1999-01-22 Am Donnerstag letzter Woche wurde die neue, ab Anfang Februar für etwa 1.400 DM erhältliche, Canon PowerShot A5 Zoom der Presse vorgestellt. Obwohl sie eine Weiterentwicklung der PowerShot A5 ist, bleibt diese ebenfalls im Lieferprogramm.  (Jan-Markus Rupprecht)

Canon PowerShot A5 ZoomWie der Name schon sagt, verfügt die neue Canon PowerShot A5 Zoom über ein voll versenkbares Zoomobjektiv, und zwar mit einer Brennweite von 28 bis 70 mm. Aber auch sonst verfügt diese Digitalkamera über mehrere neue Eigenschaften: So können mit Hilfe der Weißabgleich-Einstellung für die Lichtverhältnisse sonnig, wolkig, Kunstlicht oder Leuchtstoffröhre die besonderen Lichtverhältnisse konserviert werden. Neu sind auch die Aufnahmemodi für Langzeitbelichtung und Nachtaufnahmen. Im Langzeitbelichtungs-Modus wählt die Kamera die für Makroaufnahmen (17 bis 50 cm) sinnvolle Einstellung der längsten möglichen Verschlußzeit von bis zu zwei Sekunden beziehungsweise die kleinste Blende. Der Nachtaufnahme-Modus sorgt durch die automatische Wahl der richtigen Belichtungszeit dafür, daß im Dunkeln gemachte Fotos nicht überlichtet, sondern natürlich wirken.

Für die Bildqualität ist nicht nur die Auflösung von 1.024 x 768 Bildpunkten, sondern auch ein Glasobjektiv mit asphärischen Linsen verantwortlich. Im Gegensatz zu vielen anderen "software-gesteuerten" Digitalkameras werden Signale intern über den DSP-Chip (Digital Signal Processing) schneller verarbeitet. Die PowerShot A5 Zoom verfügt über einen LCD-Monitor, einen optischen Sucher und über einen CompactFlash-Wechselspeicher für die mitgelieferte 8 MByte-Karte.

Der Preis der Canon PowerShot A5 Zoom wird etwa 1.400 DM betragen. Parallel zu ihrer Markteinführung, Anfang Februar, wird der Preis der weiter lieferbaren Schwesterkamera Canon PowerShot A5 (ohne Zoom) von jetzt 1.400 auf 1.200 DM gesenkt. Die digitalkamera.de-Datenblätter halten weitere Informationen für Sie bereit.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Testbericht: Capture One 21

Testbericht: Capture One 21

In diesem Test stellen wir den umfangreichen Rohdatenkonverter vor und beurteilen seine Einsteigerfreundlichkeit. mehr…

Digitalen Bilderrahmen übers Internet mit neuen Fotos versorgen

Digitalen Bilderrahmen übers Internet mit neuen Fotos versorgen

Die Fotos können auch auf weit entfernte Bilderrahmen übertragen werden. Die Verwaltung erfolgt komfortabel im Browser. mehr…

Face Painting-How-To für Fotoshootings in den eigenen vier Wänden

Face Painting-How-To für Fotoshootings in den eigenen vier Wänden

Dieser Fototipp zeigt Anregungen für ein kreatives Portraitshooting mit möglichst wenig finanziellem Aufwand. mehr…

Der Phasenvergleichs-Autofokus (Phasen-AF) und wie er funktioniert

Der Phasenvergleichs-Autofokus (Phasen-AF) und wie er funktioniert

Wir erklären Ihnen, auf welchen Funktionsprinzipien der Phasenvergleichsautofokus basiert und wo seine Grenzen liegen. mehr…

Foto Koch Die News sponsert Foto Koch – Ihr Fotopartner mit dem gewissen Etwas! 100 Jahre jung, top modern und mit fairen Preisen.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Jan-Markus Rupprecht

Jan-Markus Rupprecht, 56, fotografiert mit Digitalkameras seit 1995, zunächst beruflich für die Technische Dokumentation. Aus Begeisterung für die damals neue Technik gründete er 1997 digitalkamera.de, das Online-Portal zur Digitalfotografie, von dem er bis heute Chefredakteur und Herausgeber ist. 2013 startete er digitalEyes.de als weiteres Online-Magazin, das den Bogen der digitalen Bildaufzeichnung noch weiter spannt.