Effektschiene mit Akkubetrieb

Miops stellt kompakten Slider+ u. a. für Zeitrafferaufnahmen vor

2021-08-11 Slider gehören für Zeitraffer- und Videografen schon fast zur Basisausstattung, das sie Kamerafahrten in feinsten Schritten automatisch durchführen können. Allerdings sind Slider mit recht hohem finanziellen Aufwand verbunden und verlangen nach einigem KnowHow bei der Aufnahme. Abhilfe will da Hersteller Miops mit dem Slider+ schaffen. Dieser lässt sich nämlich über eine handliche App auf dem Smartphone leicht programmieren und arbeitet zudem mit einer Vielzahl von Kameras zusammen.  (Harm-Diercks Gronewold)

  • Bild Die Kamera wird einfach per Stativschraube auf dem Miops Slider+ befestigt. [Foto: MIOPS]

    Die Kamera wird einfach per Stativschraube auf dem Miops Slider+ befestigt. [Foto: MIOPS]

Slider sind seit einigen Jahren ein technisches Hilfsmittel, um Kamerafahrten in Zeitraffer-Aufnahmen zu bringen und auch kurze Videofahrten lassen sich mit dem Hilfsmittel umsetzen. Während einfache Slider sich bei Zeitrafferaufnahmen nur um die Bewegung der Kamera kümmern, sorgen komplexere Modelle sogar für die Auslösung der Einzelaufnahmen, so dass die Bewegung und die Aufnahme genau abgepasst werden.

  • Bild Der MIOPS Slider+ besitzt eine 1/4 Zoll Schraube zur Kameramontage und 3/8 Zoll Gewindebuchse für die Stativmontag des Sliders. [Foto: MIOPS]

    Der MIOPS Slider+ besitzt eine 1/4 Zoll Schraube zur Kameramontage und 3/8 Zoll Gewindebuchse für die Stativmontag des Sliders. [Foto: MIOPS]

Der Slider+ von Miops präsentiert sich als leicht zu handhabendes und sehr mobiles Zubehör. Grund dafür ist die Steuerungsmöglichkeit mit der kostenlosen Smartphone App sowie sein geringes Gewicht von etwa 1,4 Kilogramm. Der Slider+ ist mit einer Vielzahl verschiedener Kameras kompatibel, diese werden über Verbindungskabel mit dem Slider+ verbunden. Die Kabel gehören allerdings nicht zum Lieferumfang des Slider+ und werden nicht für den Einsatz des Slider+ bei Videoaufnahmen benötigt, sondern für Zeitrafferaufnahmen oder Fokusreihen. In beiden Fällen übernimmt der Slider dann das Auslösen der Kamera. Die Informationen welche Kameras kompatibel sind ist auf der Rollei-Website zu finden (siehe weiterführende Links). Die Elektronik und der Antrieb (Steuerungstechnik, Akku, Motor usw.) sitzen übrigens in dem Gehäuse oben auf dem Slider, dort wird auch das Kabel zur Kamera angeschlossen). Weitere Funktionen, wie z. B. eine Drehbewegung verbergen sich in dem Kästchen nicht.

  • Bild Die kleine Tragetasche gehört zum Lieferumfang des Slider+. [Foto: MIOPS]

    Die kleine Tragetasche gehört zum Lieferumfang des Slider+. [Foto: MIOPS]

Der Miops Slider+ kann mit bis zu 7 kg belastet werden. Er besitzt eine integrierte Stromversorgung in Form eines Lithium-Ionen-Akkus mit 2.900 mA/h. Der Hersteller gibt an damit eine Betriebsdauer von fünf bis sechs Stunden zu erreichen. Der Slider+ ist 40 Zentimeter lang und 30 Zentimeter stehen den Foto- und Videografen als Bewegungsreichweite zur Verfügung. Die Bewegungsgeschwindigkeit beträgt 100 Zentimeter pro Minute bei einer Schrittauflösung von etwa 1,14 Mikrometern, so dass sich der Slider+ auch für Fokus-Belichtungsreihen mit geringen Fokusänderungen einsetzen lässt.

Der Miops Slider+ ist für knappe 400 Euro im Fachhandel erhältlich. Zu seinem Lieferumfang gehört eine stabile Transporttasche. Den Deutschland-Vertrieb des Slider+ und anderer Miops-Produkte hat Rollei übernommen.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Testbericht: DxO PhotoLab 4 Elite Edition

Testbericht: DxO PhotoLab 4 Elite Edition

In diesem Test haben wir die Software genau unter die Lupe genommen und zeigen, ob sich ein Update oder Umstieg lohnt. mehr…

Testbericht: Capture One 21

Testbericht: Capture One 21

In diesem Test stellen wir den umfangreichen Rohdatenkonverter vor und beurteilen seine Einsteigerfreundlichkeit. mehr…

50 % gespart: Das große Testjahrbuch 2021 als PDF jetzt für nur 3,47 €

50 % gespart: Das große Testjahrbuch 2021 als PDF jetzt für nur 3,47 €

Einzeltests zu vielen Kameras und eine ausführliche Objektiv-Übersicht – im 2. Halbjahr 2021 bei uns zum halben Preis. mehr…

Face Painting-How-To für Fotoshootings in den eigenen vier Wänden

Face Painting-How-To für Fotoshootings in den eigenen vier Wänden

Dieser Fototipp zeigt Anregungen für ein kreatives Portraitshooting mit möglichst wenig finanziellem Aufwand. mehr…

Foto Koch Die News sponsert Foto Koch – Ihr Fotopartner mit dem gewissen Etwas! 100 Jahre jung, top modern und mit fairen Preisen.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Harm-Diercks Gronewold

Harm-Diercks Gronewold, 50, ist gelernter Fotokaufmann und hat etliche Jahre im Fotofachhandel gearbeitet, bevor er 2005 in die digitalkamera.de-Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Produktdatenbanken, Bildbearbeitung, Fototipps sowie die Berichterstattung über Software und Zubehör. Er ist es auch, der meistens vor der Kamera in unseren Videos zu sehen ist und die Produkte vorführt.