Reinheitsgebot

Minolta Dimage E203: 2 Megapixel-Kamera ohne Konservierungsstoffe

2002-01-08 Bereits im August wurde diese Kamera in einigen Ländern der Welt vorgestellt und war später auch in nur geringen Stückzahlen in Deutschland erhältlich. Deshalb gab es bisher noch keine offizielle Ankündigung dieser Kamera durch Minolta Deutschland. Seitdem sie aber nun in größeren Stückzahlen in Deutschland erhältlich ist, wird es höchste Zeit für uns, über die Dimage E203 zu berichten.  (Yvan Boeres)

   Minolta Dimage E203 [Foto: Minolta]
 
Die Dimage E203, kurz E203 genannt (nicht zu verwechseln mit dem Lebensmittel-Konservierungsstoff Calciumsorbat) ist eine relativ kleine (101,5 x 61,5 x 40 mm) Digitalkamera mit einer effektiven Auflösung von 2 Megapixeln, die maximal 1.600 x 1.200 Pixel große Bilddateien im JPEG-Format auf winzige MMC/SD-Speicherkarten bannt. Zur Ausstattung der E203 gehören ein optisches 3-fach Zoom (entspr. 35-105 mm/F2,8-4,6 bei Kleinbild), das von einem digitalen 2-fach Zoom "Schützenhilfe" bekommt, ein 1,5" LCD-Farbbildschirm zur Bildkontrolle und zur Kameraeinstellung sowie ein eingebauter Multifunktions-Miniaturblitz (automatische Zuschaltung, erzwungene Zuschaltung, manuelle Ausschaltung, Langzeitsynchronisation und Rote-Augen-Korrektur). Um Belichtung, Weißabgleich und Scharfstellung braucht sich der Benutzer nicht zu kümmern – das alles läuft automatisch. Die Fokussierung erfolgt in einem Bereich zwischen 80 cm und unendlich; bei Umschaltung in den Makro-Modus darf man sich bis auf 25 cm dem Motiv nähern. Einen Eingriff in die programmgesteuerte Belichtung (die von Motivprogrammen für Nacht- und Landschaftsaufnahmen ergänzt wird) erlaubt die manuelle Belichtungskorrektur. Der automatische Weißabgleich wird seinerseits durch Voreinstellungen für Tageslicht und Kunstlicht (Glühlampenlicht, Leuchtstofflampenlicht und Blitzlicht) begleitet.

Neben der Höchstauflösung kann die E203 auch Bilder in Auflösungen von 1.280 x 960, 640 x 480, 320 x 240, 160 x 120 Bildpunkten anfertigen – die beiden letzten Auflösungen als AVI-Stummfilmchen in einer Länge von bis zu 15 Sekunden. Als Lichtempfindlichkeit besitzt die E203 lediglich ISO 100, vielfältig zeigt sie sich dafür bei den Verschlusszeiten. Diese reichen von 1/2.000 bis zu 2 Sekunden, sind allerdings nicht manuell beeinflussbar. Die Vorlaufzeit des Selbstauslösers kann hingegen wahlweise 3 oder 10 Sekunden betragen.

Zum Betrieb genügen der kompakten Kamera 3 Volt Batteriespannung bzw. bei Akkubetrieb sogar nur 2,4 Volt. Wenn die mitgelieferte CR-V3 Lithium-Einwegzelle aufgebraucht ist, kann die E203 sowohl mit neuen CR-V3-Batterien als auch mit zwei handelsüblichen AA/Mignon-Zellen (vorzugsweise NiMH-Akkus, aber auch Alkali-Batterien) bestückt werden. Minolta Deutschland zeigt sich übrigens spendabel und legt neuerdings der mitgelieferten 8 MByte-SecureDigital-Wechselspeicherkarte eine zusätzliche 32 MByte-SD-Karte gratis bei. Von der Speicherkarte bzw. der Kamera auf den Computer gelangen die Bilder über eine USB-Schnittstelle (das passende Datenverbindungskabel gehört ebenfalls zum Lieferumfang). Minolta verlangt für die Dimage E203 rund 450 EUR; weitere Informationen zu der Kamera gibt es in unserem ausführlichen Datenblatt.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Intelligente Fotosuche für Lightroom jetzt für 29 statt 49 Euro

Intelligente Fotosuche für Lightroom jetzt für 29 statt 49 Euro

Die auf künstlicher Intelligenz basierende Suche Excire Search (Standard Edition) gibt es diesen Monat 20 € günstiger. mehr…

Im Schlussverkauf bei FRANZIS bis zu 80 % sparen

Im Schlussverkauf bei FRANZIS bis zu 80 % sparen

Der Verlag räumt seine Regale auf und bietet Hobby-Fotografen und Selbermachern attraktive SSV-Schnäppchen. mehr…

DigitalPhoto FotoBibel 2019 als PDF kostenlos auf digitalkamera.de

DigitalPhoto FotoBibel 2019 als PDF kostenlos auf digitalkamera.de

Das Sonderheft der DigitalPhoto-Redaktion ist Testkompendium und Einkaufsberater für Kameras, Objektive und Zubehör. mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach