Neues Flaggschiff

Metz präsentiert den mecablitz 64 AF-1 digital

2014-07-25 Seit Anfang Juli geistert das neue Metz Flaggschiff mecablitz 64 AF-1 digital im Internet herum und auch auf der Website des Herstellers ist es nun zu finden. Grund genug, das neue Topmodell der Metz Systemblitze genauer unter die Lupe zu nehmen. Wie der Name bereits verrät, arbeitet der Blitz mit einer höchstmöglichen Leitzahl von 64 bei ISO 100/21° und 200 Millimeter. Bei 50 Millimeter ist es immerhin noch Leitzahl 43. Der mecablitz 64 AF-1 digital ist damit einer der leistungsstärksten Systemblitze auf dem Markt. Zum Verkaufsstart steht die Variante für Canon-Kameras bereit, gefolgt von Nikon. Auf die Anschlüsse für Pentax, Olympus, Panasonic, Leica und Sony wird man noch warten müssen.  (Daniela Schmid)

Metz mecablitz 64 AF-1 digital [Foto: Metz]Mit seiner Lichtleistung und einem neu entwickelten Motorzoom-System kann der mecablitz 64 AF-1 digital Brennweiten zwischen 24 und 200 Millimeter ausleuchten. Dank der integrierten Weitwinkelstreuscheibe lässt sich der Bereich auf 12 Millimeter ausdehnen. Neben der Leistung hat Metz auch am Bediensystem gefeilt und den 64 AF-1 digital mit einem farbig beleuchteten Touch-Display ausgestattet, dass selbständig je nach Kamera- und Blitzhaltung rotiert und so auch bei Vertikalaufnahmen gut genutzt werden kann. Das Touch-Display hat bei Metz mit dem mecablitz 52 AF-1 digital Einzug gehalten und sich seitdem bewährt. Es vereinfacht die Bedienung durch seine intuitive Menüführung. Die bereits beim 58 AF-2 digital eingesetzte Zweitreflektortechnik kommt auch beim 64 AF-1 digital zum Einsatz. Um unschöne Schlagschatten unter den Augen oder unter der Nase, die durch indirektes Blitzen über die Decke entstehen können, zu vermeiden, lässt sich das Motiv mit dem Zweitreflektor zusätzlich direkt anblitzen. Der Zweitreflektor ist allerdings nur mit zwei Leistungsstufen nutzbar. Im Automatikbetrieb stehen dem Systemblitz 12 Blendenstufen zur Verfügung. Manuell lässt er sich mit 25 Teillichtleistungsstufen einstellen. Mit dem 64 AF-1 digital lassen sich Blitzbelichtungsreihen erstellen und er bietet verschiedenste Blitzbetriebsarten wie Stroboskop-Blitzen, Servo-Blitzbetrieb mit Lernfunktion, HSS-Kurzzeitsynchronisation oder das Blitzen auf dem ersten oder zweiten Verschlussvorhang.

Zur weiteren Ausstattung des mecablitz 64 AF-1 digital gehören eine ausziehbare Reflektorkarte, ein Einstelllicht, ein integrierter Autofokus-Mehrzonen-Messblitz, ein Powerpack-Anschluss, ein Programmspeicher mit vier Speicherplätzen und der USB-Anschluss für Firmwareupdates. Der Aufsteckblitz soll langfristig für alle gängigen Kamerasysteme zur Verfügung stehen und auch deren eigene Blitzbelichtungstechniken nutzen können. Zum Verkaufsstart steht zunächst die Canon-Version bereit, dicht gefolgt von Nikon. Wann für Pentax, Olympus, Panasonic, Leica und Sony das entsprechende Gerät bereitsteht, ist noch unbekannt. Fest steht nur, dass der 64 AF-1 digital für Sony mit dem neuen Anschluss für das Sony Multi Interface bestückt sein wird. Wer eine alte Sony- oder Minoltakamera hat, braucht dann einen Adapter für den neuen Blitz. Die unverbindliche Preisempfehlung für den mecablitz 64 AF-1 digital liegt bei 430 Euro.

Hersteller Metz
Typenbezeichnung mecablitz 64 AF-1 digital
Preis (UVP) 429,00 EUR
Blitzschuh Canon, Leica (M- und X-Serie), Nikon, Olympus/Panasonic (auch Leica-Kompaktkamera), Sony Multi Interface
Blitzsteuerung ADI, E-TTL, E-TTL II, Four Thirds-TTL, i-TTL, P-TTL
Brennweitenpositionen 24-200 mm (automatisch elektrisch)
Dreh-und schwenkbar schwenkbar: links 180°, rechts 120°
neigbar: oben 90°, unten 7°
Brennweite/Leitzahl
Leitzahl 43 bei 50 mm Brennweite(ISO 100)
Leitzahl 64 bei 200 mm Brennweite(ISO 100)
Ausstattung Stroboskopfunktion, Entfesselt blitzen, Zweitreflektor, Blitzen auf 2. Verschlussvorhang, AF-Hilfslicht, High-Speed-Synch., Weitwinkel-Streuscheibe, Master-Funktion, Slave-Funktion
Stromversorgung
4 x Mignon (AA)
Statusanzeigen Farb LCD

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Testbericht: DxO PhotoLab 4 Elite Edition

Testbericht: DxO PhotoLab 4 Elite Edition

In diesem Test haben wir die Software genau unter die Lupe genommen und zeigen, ob sich ein Update oder Umstieg lohnt. mehr…

Face Painting-How-To für Fotoshootings in den eigenen vier Wänden

Face Painting-How-To für Fotoshootings in den eigenen vier Wänden

Dieser Fototipp zeigt Anregungen für ein kreatives Portraitshooting mit möglichst wenig finanziellem Aufwand. mehr…

Displayschutzfolie auf einem Kamera-Display befestigen

Displayschutzfolie auf einem Kamera-Display befestigen

In diesem Tipp erklären wir worauf zu achten ist, wenn eine Displayschutzfolie oder -glas montiert werden soll. mehr…

Testbericht: Skylum Luminar AI

Testbericht: Skylum Luminar AI

Mit Luminar AI soll die neue Art der Bildbearbeitung vorgestellt werden, wir haben diese Aussage geprüft. mehr…

Foto Koch Die News sponsert Foto Koch – Ihr Fotopartner mit dem gewissen Etwas! 100 Jahre jung, top modern und mit fairen Preisen.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Daniela Schmid

Daniela Schmidhat in Augsburg Sprachen studiert, bevor sie nach einem halben Jahr in einer PR-Agentur für IT-Firmen in die Verlagsbranche wechselte. Ab 2004 war sie als festangestellte Redakteurin für die Magazine Computerfoto und digifoto zuständig. Während eines dreijährigen Auslandsaufenthaltes in der Nähe von New York berichtete sie als freie Autorin für digitalkamera.de von der PMA, CES und der PhotoPlus Expo aus Las Vegas und New York und übernahm die Zuständigkeit für die Rubrik Zubehör. Seit 2009 testet sie auch regelmäßig Kameras.