Pixel-Allerlei

MPEG-Camcorder/Digitalkamera-"Zwitter" als neue Marktnische

2003-10-10 Mit der Vorstellung der neuen Sanyo Xacti DMX-C1 und der Panasonic D-Snap-Serie erobern kleine Multifunktionsgeräte mit Fotofunktion den Markt der Unterhaltungselektronik. Während die Sanyo Xacti DMX-C1 und die Panasonic D-Snap SV-AV20 das MPEG-Format zur hochqualitativen Aufnahme und Wiedergabe von Videos nach dem MPEG-4-Standard benutzen, kommt bei der Panasonic D-Snap SV-AS10 das MPEG-Format zur Wiedergabe von Musik nach dem MP3-Standard (MPEG 2.5 Audio Layer III) zum Einsatz.  (Yvan Boeres)

   Sanyo Xacti DMX-C1 [Foto: Sanyo]
 
   Panasonic SV-AV20 [Foto: Panasonic]
 

Bereits bei der kürzlich auf unserer News-Seite vorgestellten Samsung Digimax U-CA3 (siehe digitalkamera.de-Meldung vom 25.09.2003) soll das MPEG-4-Format zu einer verbesserten Bildqualität bei Videoaufnahmen beitragen. Bleibt die U-CA3 aber aus tiefstem Herzen bzw. nach der Vorstellung von Samsung eine digitale Fotokamera, sehen Sanyo und Panasonic ihre MPEG-4-fähigen Geräte nicht eindeutig als eine solche. Demnach bezeichnet Sanyo die Xacti DMX-C1 klar als digitale Videokamera, während Panasonic die D-Snap SV-AV20 als "SD Multi-User"-Produkt anpreist. Da wir uns auf digitalkamera.de (und speziell in unserer Digitalkamera-Marktübersicht) digitalen "Vollblut"-Fotokameras widmen, werden die DMX-C1 und die SV-AV20 nicht in unsere Kameradatenbank aufgenommen – auch wenn besonders die Sanyo Xacti DMX-C1 von den technischen Daten her locker den Mindestanforderungen für die Aufnahme in unserer Kamera-Marktübersicht gerecht wird. Denn die DMX-C1 kann mit ihrem 3,3-Megapixel-Bildwandler (1/2,7"-CCD mit 3.340.000 Pixel), ihrem 5,8-fach-Zoomobjektiv (38-220 mm/F3,5-3,7 entspr. Kleinbild) und ihrem Funktionsumfang (5-Punkt/Flächen-AF, Belichtungs- und Weißabgleich-Automatik/Voreinstellungen, einstellbare Lichtempfindlichkeit, Belichtungskorrektur, Makro/Supermakro-Modus usw.) durchaus als vollwertige digitale Fotokamera betrachtet werden. Als Videokamera liefert sie maximal 640 x 480 Pixel große Videosequenzen mit einer Bildfrequenz von 30 Bildern pro Sekunde mit Ton und ohne feste Aufnahmezeit (die Aufnahmezeit wird von der Speicherkartenkapazität vorgegeben) und dank MPEG-4-Verfahren sogar in bester Bildqualität. Außergewöhnlich ist das Design der Video-Xacti: die DMX-C1 gleich einem durchgestylten Klapp-Handy mit angewachsener Objektiv/Blitz/Sucher-Einheit. Die Xacti DMX-C1 verfügt außerdem über einen Steckplatz für SD-Speicherkarten, einem 1,5"-Farb-LCD (in der Klappe integriert), einer USB-Schnittstelle, einem PAL/NTSC-AV-Ausgang und einem eingebauten Stereo-Mikrophon (begleitet von einem Mono-Lautsprecher); die Stromversorgung erfolgt über ein Lithiumionenakku (Typ: DB-L20). Die Sanyo Xacti DMX-C1 erscheint im November und wird rund 700 EUR kosten.

Wesentlich bescheidener gibt sich die Panasonic D-Snap SV-AV20 beim Anblick auf dessen technische Daten. Zwar nimmt die SV-AV20 ebenfalls MPEG-4-Videos auf, doch der 400.000-Pixel-CCD der SV-AV20 reicht gerade mal für Foto- und Videoaufnahmen in VGA-Auflösung (640 x 480 Pixel). Auch muss die SV-AV20 mit einem Festbrennweiten-Objektiv und ohne Autofokus auskommen. Ein eingebautes Blitzgerät gehört gerade noch zur Minimalausstattung des kleinen (6,2 x 2,6 x 7,4 cm) multimedialen Alleskönners, dessen Multimedia-Eigenschaften wiederum denen der Sanyo Xacti überlegen sind. So verfügt die D-Snap SV-AV20 über einen verhältnismäßig großen (dreh- und schwenkbaren) 2"-Farb-LCD verfügt und kann auch als MP3-Player und Diktiergerät verwendet werden. Wie bei der Sanyo bedient sich die kleine Panasonic bei der Datenspeicherung und bei der Stromversorgung eines Lithiumionenakkus und SD-Speicherkarten; wer wie Lara Croft im Film "Tomb Raider – The cradle of life" (wo die D-Snap SV-AV20 eine "Nebenrolle" spielt) mit der D-Snap SV-AV20 auf Abenteuerreise gehen will, muss – bewaffnet mit rund 450 EUR – zuerst mal am Verkäufer vorbei.

Panasonic SV-AS10 [Foto: Panasonic]
   
  

Ebenfalls als MP3-Player einsetzbar, aber ohne MPEG-4-Funktionalität und (vielleicht deshalb) von Panasonic der Kategorie der digitalen Fotokameras zugeordnet ist die D-Snap SV-AS10 – die laut Panasonic dünnste (9,9 bzw. 13,5 mm) Digitalkamera mit integriertem LCD-Monitor (1,5" mit 76.800 Pixel) der Welt. Da Panasonic die SV-AS10 klar als digitale Fotokamera einstuft und sie von den technischen Daten her auch knapp den Mindestanforderungen für die Aufnahme in unsere Kameradatenbank gerecht wird, gibt es auch ein digitalkamera.de-Datenblatt zur SV-AS10. Die zierliche Kamera im Hochkant-Design nimmt Fotos, Motion-JPEG-Videos und Sprachnotizen auf; der 2,1-Megapixel-CCD löst die Fotos dabei in maximal 1.600 x 1.200 Bildpunkte auf. Das um 180° schwenkbare Objektiv (35mm/F4,0 entspr. KB) erlaubt das Fotografieren/Filmen aus den ungewöhnlichsten Aufnahmepositionen heraus; ein so genannter "Jogball" soll die einfache und schnelle Menünavigation erlauben. Erfolgen Belichtung, Lichtempfindlichkeitseinstellung und Weißabgleich bei der SV-AS10 automatisch, wartet die Kamera zusätzlich mit manuell einstellbaren Empfindlichkeiten (ISO 100/200/400), Motivprogrammen (für Nacht- und Nahaufnahmen) und Weißabgleich-Voreinstellungen (Tageslicht sonnig/bewölkt, Leuchtstofflampenlicht, manuelle Weißpunkt-Messung) auf. Bilder von bewegten Motiven nimmt die SV-AS10 entweder als QVGA-Videosequenz oder mit der Serienbildfunktion (max. 3 Bilder in Folge bei einer Bildfrequenz von 3 B/s) auf; Spezialeffekte (S/W, Sepia), eine Mehrfeld-Belichtungsmessung, ein Selbstauslöser mit 10 Sekunden Vorlaufzeit, ein Makro-Modus (Nahgrenze: 10 cm) und ein eingebauter Miniaturblitz (mit Rote-Augen-Korrektur) runden die Ausstattung der D-Snap SV-AS10 auf. Nicht zu vergessen: die USB-Schnittstelle und der Speicherkarten-Steckplatz (für SD-Cards). Die Panasonic D-Snap SV-AS10 ist in verschiedenen Farben (Silber, Türkisblau, Orange) erhältlich, unterstützt bei der Musikwiedergabe neben dem MP3-Format auch das WMA- und AAC-Format und sollte in den nächsten Tagen zu einem Listenpreis von rund 330 EUR in den Handel kommen.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Wir erklären, welcher Speicherkartenstandard und welche Geschwindigkeitsklasse je nach Anwendung gebraucht wird. mehr…

Standard-Zoom mit hoher Schärfe und weichem Bokeh für Sony E-Mount

Standard-Zoom mit hoher Schärfe und weichem Bokeh für Sony E-Mount

Das Tamron 28-75mm F/2.8 liefert bei geringer Baugröße und Gewicht exzellente Bildqualität an hochauflösende Kameras. mehr…

Noch bis 15. Dezember beim Black Friday Sale 2019 bis zu 100 € sparen

Noch bis 15. Dezember beim Black Friday Sale 2019 bis zu 100 € sparen

Den neuesten Spyder zur schnellsten, genauesten und einfachsten Monitorkalibrierung gibt es jetzt besonders günstig. mehr…

digitalkamera.de veröffentlicht Original-Testaufnahmen von 170 Kameras

digitalkamera.de veröffentlicht Original-Testaufnahmen von 170 Kameras

Eine komplette ISO-Reihe je Kamera, auch im Raw-Format, ermöglicht den direkten Vergleich von Kameras untereinander. mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach