Redaktionelle Sonderveröffentlichung (Anzeige)

Luminar AI: Das Must-have für bessere Fotos

2021-02-12 Weniger Zeit für die Bildbearbeitung aufbringen und trotzdem atemberaubende Ergebnisse erzielen – mittels künstlicher Intelligenz der neuen Bildbearbeitungssoftware Luminar AI von Skylum ist dies kein Problem mehr. Dabei analysiert die Software eigenständig Inhalt und Probleme der Bilder und schlägt passende Verbesserungs- und Veränderungsvorschläge vor. Wir zeigen hier, warum Luminar AI sich für Sie lohnt.  (bezahlter Artikel)

  • Bild Luminar AI von Skylum kann innerhalb von Sekunden Bildern eine andere Stimmung verleihen. [Foto: Joachim Fredel]

    Luminar AI von Skylum kann innerhalb von Sekunden Bildern eine andere Stimmung verleihen. [Foto: Joachim Fredel]

Jeder der beispielsweise in RAW fotografiert, weiß, dass die meisten Fotos direkt aus der Kamera mal mehr oder weniger gut aussehen. Luminar AI von Skylum, vereinfacht die Bildbearbeitung mithilfe von künstlicher Intelligenz wie nie zuvor. Dabei ist Luminar AI kein Upgrade zum Vorgänger, sondern eine neue eigenständige Software, die den Fokus auf eine schnellere und effizientere Bildbearbeitung setzt. So sparen alle Anwender Zeit, Profis können danach manuell ins Finetuning gehen und auch Anfänger in Sachen Bildbearbeitung erhalten rasch tolle Aufnahmen.

Wo die künstliche Intelligenz in Luminar AI ansetzt

In Luminar AI bilden sogenannte Vorlagen das Rückgrat zu vollautomatischen Optimierungsvorschlägen. Dabei analysiert die künstliche Intelligenz der Software den Inhalt sowie die Probleme der Aufnahme und präsentiert Voreinstellungen, welche das Foto sinnvoll korrigieren. Dabei werden ganze Vorlagen-Sammlungen, wie etwa „Monochrom“ oder „Experimentell“ bei Porträtaufnahmen oder „Sonnenuntergänge“ und „Bedeckt“ bei Landschaftsaufnahmen, vorgestellt und können entsprechend ausgewählt werden.

  • Bild Luminar AI hat in dieser Porträtaufnahme das Motiv analysiert und passende Vorlagen-Sammlungen zur Korrektur vorgeschlagen. Mit der Vorher/Nachher-Funktion kann man das Ergebnis direkt vergleichen. [Foto: Joachim Fredel]

    Luminar AI hat in dieser Porträtaufnahme das Motiv analysiert und passende Vorlagen-Sammlungen zur Korrektur vorgeschlagen. Mit der Vorher/Nachher-Funktion kann man das Ergebnis direkt vergleichen. [Foto: Joachim Fredel]

  • Bild Änderungen der einzelnen Einstellungen, oder der gesamten Vorlage, lassen sich per Regler leicht anpassen. [Foto: Joachim Fredel]

    Änderungen der einzelnen Einstellungen, oder der gesamten Vorlage, lassen sich per Regler leicht anpassen. [Foto: Joachim Fredel]

Auch wenn die künstliche Intelligenz in Luminar AI sehr gute Vorschläge macht und diese direkt umsetzt, behält der Nutzer stets die volle Kontrolle. So lässt sich ebenfalls die Stärke der vorgeschlagenen Optimierungen und Effekte präzise anpassen – zum einen unten rechts auf der Benutzeroberfläche per allgemeinem Regler, zum anderen im Bearbeiten-Bereich, wo Luminar AI nichts anderes gemacht hat, als vorgefertigte Einstellungen zu übernehmen. Gut zu erkennen ist dies, da Luminar die Bereiche, in denen Einstellungen vorgenommen wurden, mit einem kleinen Punkt markiert.

  • Bild Auch bei dieser Landschaftsaufnahme der Schrammsteine im Elbsandsteingebirge lag Luminar AI mit der Auswahl der Vorlage richtig und erzielt ein sehr gutes One-Click-Ergebnis. [Foto: Joachim Fredel]

    Auch bei dieser Landschaftsaufnahme der Schrammsteine im Elbsandsteingebirge lag Luminar AI mit der Auswahl der Vorlage richtig und erzielt ein sehr gutes One-Click-Ergebnis. [Foto: Joachim Fredel]

Der große Vorteil dieses Workflows ist, dass Nutzer im Handumdrehen ansprechende und präsentable Bildergebnisse vorzeigen können, ohne sich stundenlang mit der Materie der Bildbearbeitung befassen zu müssen. So können etwa dutzende Bilder, desselben Motivs, zügig und ansprechend bearbeitet werden, die dann beispielsweise nur für eine Verkaufspräsentation dienen sollen. Bei der Analyse der Bilder ist Luminar AI wirklich zuverlässig und liegt in den meisten Fällen auch richtig. Wenn doch mal nicht das richtige Preset gewählt wurde, kann man jederzeit manuell durch die Vorlagen blättern.

  • Bild Das neue Werkzeug Bildaufbau AI richtet und schneidet die Porträtaufnahme sinngemäß der Drittel-Regel eigenständig zu. Trotz Automatismus, können natürlich manuelle Änderungen vorgenommen werden. [Foto: Joachim Fredel]

    Das neue Werkzeug Bildaufbau AI richtet und schneidet die Porträtaufnahme sinngemäß der Drittel-Regel eigenständig zu. Trotz Automatismus, können natürlich manuelle Änderungen vorgenommen werden. [Foto: Joachim Fredel]

  • Bild Die Porträt-Optionen bieten zahlreiche Unterpunkte zur Bearbeitung an. Besonders gut hat die Anpassung der Augenfarbe, dank Iris AI, funktioniert. [Foto: Joachim Fredel]

    Die Porträt-Optionen bieten zahlreiche Unterpunkte zur Bearbeitung an. Besonders gut hat die Anpassung der Augenfarbe, dank Iris AI, funktioniert. [Foto: Joachim Fredel]

Neue und verbesserte AI-Werkzeuge

Skylum hat in Luminar AI neue AI-basierte Werkzeuge eingebaut sowie bestehende erweitert und verbessert. Eines der neuen Werkzeuge ist beispielsweise Bildaufbau AI. Dieses neue Werkzeug korrigiert eigenständig schief aufgenommenen Fotos und schneidet sie sinngemäß der Drittel-Regel zu.

  • Bild Himmel austauschen, Objekte sowie leichten Dunst einfügen – Kreative Bildbearbeitung wird mit Luminar AI zum Kinderspiel. [Foto: Joachim Fredel]

    Himmel austauschen, Objekte sowie leichten Dunst einfügen – Kreative Bildbearbeitung wird mit Luminar AI zum Kinderspiel. [Foto: Joachim Fredel]

Da Porträtaufnahmen einen großen Teil in der Fotografie ausmachen, hat Luminar AI neue Werkzeuge für Porträts eingebaut. Diese wären unter anderem Körper AI, Gesichts AI und die Iris AI. Bei ersterem erkennt Luminar AI automatisch den Körper des Motivs und verschlankt oder verbreitert diesen, ohne dass andere Extremitäten unrealistische Proportionen bekommen. Mit der bekannten Gesichts AI können das Gesicht, Augen und Mund verbessert werden. Die neue Funktion Iris AI verbessert man nicht nur die Iris im Auge sondern kann diese auch komplett verändern. Dies ist zum Beispiel in der Stockfotografie interessant, wenn man verschiedenen Augenfarben testen und präsentieren möchte.

  • Bild Mit wenigen Klicks zu tollen Ergebnissen – Die AI-Funktionen von Luminar AI sind ebenso beeindruckend wie die Benutzerfreundlichkeit. [Foto: Joachim Fredel]

    Mit wenigen Klicks zu tollen Ergebnissen – Die AI-Funktionen von Luminar AI sind ebenso beeindruckend wie die Benutzerfreundlichkeit. [Foto: Joachim Fredel]

Argumented Sky AI und Stimmung AI sind ebenfalls neue Werkzeuge in Luminar AI. Ersteres kann unterschiedliche Objekte, wie etwa Vögel, Nordlichter oder Feuerwerke, im Himmelbereich positionieren. Sowohl von Skylum bereits ausgelieferte, als auch eigen erstellte Objekte lassen sich in das Bild integrieren. Stimmung AI kann den Horizont mit Nebel und Dunst versehen, welcher erstaunlich gut funktioniert und sich insgesamt der Bildstimmung anpasst. Verbessert wurden auch die bekannten Funktion Himmel AI. Vollautomatisch und intelligent den Himmel im Bild auszutauschen und die Lichtstimmung des Bildes anzupassen, haben Fotografen schon immer gerne gemacht – Jetzt geht das einfacher als je zuvor. Dieses Werkzeug ist eine effektive Problemlösung, wenn man weit für ein Fotomotiv gereist ist und dann dort das Wetter nicht mitspielt hat.

Die Kombination macht es

Mit Luminar AI bringt Skylum eine moderne Software auf den Markt, die vorrangig die AI-basierten Funktionen, Werkzeuge und Automatiken hervorhebt. Nutzer profitieren von schnellen, kreativen und effektiven Bildbearbeitungen ohne großen Zeitaufwand. Aber auch alteingesessene Fotografen und Pixelschubser haben weiterhin die Möglichkeit, per Maske und Reglern, das Bild ganz klassisch zu bearbeiten. Eigen erstellte Einstellungen können ebenfalls als neue Vorgaben gespeichert werden.

Fazit

Kinderleichte statt mühsame Bildbearbeitung, dank künstlicher Intelligenz und moderner Technologie: Sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene haben mit Luminar AI die Option, die Palette der Bildbearbeitungsmöglichkeiten, die ihnen zur Verfügung stehen, noch ein wenig zu erweitern. Vor allem Nutzer, welche sich mit dem Thema Fotobearbeitung nicht so gut auskennen, werden mit den neuen Funktionen und Vorlagen der Software, im Nu zu sehr guten Ergebnissen kommen.

Wer sich für Luminar AI entscheidet, der kann die Software hier für Mac sowie Windows bestellen. Dabei kann Luminar AI als eigenständige App installiert oder als Plugin für Adobe Lightroom und Photoshop genutzt werden. Mit der Luminar-X-Mitgliedschaft erhalten Käufer jeden Monat unter anderem inspirierende Vorlagen, neue Himmelstexturen, Kreativressourcen und vieles mehr.

Weitere Informationen und jede Menge Beispiele, wie Luminar AI Fotos geradewegs besser macht, gibt’s auf der Webseite von Skylum.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Der Phasenvergleichs-Autofokus (Phasen-AF) und wie er funktioniert

Der Phasenvergleichs-Autofokus (Phasen-AF) und wie er funktioniert

Wir erklären Ihnen, auf welchen Funktionsprinzipien der Phasenvergleichsautofokus basiert und wo seine Grenzen liegen. mehr…

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Wir erklären, welcher Speicherkartenstandard und welche Geschwindigkeitsklasse je nach Anwendung gebraucht wird. mehr…

Testbericht: Capture One 21

Testbericht: Capture One 21

In diesem Test stellen wir den umfangreichen Rohdatenkonverter vor und beurteilen seine Einsteigerfreundlichkeit. mehr…

Displayschutzfolie auf einem Kamera-Display befestigen

Displayschutzfolie auf einem Kamera-Display befestigen

In diesem Tipp erklären wir worauf zu achten ist, wenn eine Displayschutzfolie oder -glas montiert werden soll. mehr…

Foto Koch Die News sponsert Foto Koch – Ihr Fotopartner mit dem gewissen Etwas! 100 Jahre jung, top modern und mit fairen Preisen.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

WerbungUnter diesem Autorennamen veröffentlichen wir so auch redaktionelle Sonderveröffentlichungen, auch Advertorials genannt. Dabei handelt es sich um bezahlte Werbung. Die Texte werden uns entweder geliefert oder von der digitalkamera.de-Redaktion erstellt (häufig auch eine Mischform aus beidem).