Innovation kontra Intuition?

LightZone 3.1 von Light Crafts LLC nun mit Farbselektion

2007-10-29 LightZone, der innovative RAW-Konverter der kalifornischen Software-Firma Light Crafts, hat in der Version 3.1 einige wesentliche Verbesserungen bzw. Erweiterungen vorzuweisen. Neben neuen Voreinstellungen, den "Styles", sind dies ein verbessertes Relight-Werkzeug, eine optimierte Beschneide- und Drehfunktion sowie – von vielen Anwendern bereits erwartet – ein neues Auswahlwerkzeug, das Farbselektionen erlaubt und von der Funktion her dem ZoneMapper, mit dem Helligkeitszonen ausgesucht und verändert werden, an die Seite gestellt ist.  (Dr. Bernd Schäbler)

Lightzone 3.1 - Das Browser-Modul [Foto: Dr. Bernd Schäbler] Nachdem im Upgrade 3.0 von LightZone mehr als 20 Styles hinzu kamen, das Relight-Tool an die Stelle des ToneMappers trat, eine Arbeitsprotokoll-Leiste eingebaut wurde und etwas später die Stapelverarbeitungsprozesse mit Styles aufgenommen wurden (Version 3.02), ist in der Version 3.1 die Farbselektion als die herausragende Innovation anzusehen. Wurden z. B. bisher Helligkeitszonen mit dem ZoneMapper ausgewählt, um Lichter abzuschwächen oder Tiefen anzuheben, Kontraste zu betonen oder zu verringern, kann nun ein Farbton bequem per Pipette aufgenommen oder aus einer Palette von sechs vorgegebenen Farbmustern ausgewählt werden. Mit dem ToneMapper-Werkzeug wird dieser Farbton dann in seinem Helligkeitswert verändert. Durch den Invertieren-Befehl ist es außerdem möglich, nicht die gewählte, sondern alle anderen Farben in ihren Helligkeitswerten anzupassen. Auf der Arbeitsoberfläche von LightZone 3.1 sind die Neuerungen dadurch zu erkennen, dass neben das Kontrollfenster für den ZoneMapper ein weiteres mit der Bezeichnung "Color Mask" Lightzone 3.1 - Wahl des Farbtons und Korrektur des Helligkeitswerts [Foto: Dr. Bernd Schäbler]tritt. In diesem wird der ausgewählte Farbton weiß dargestellt, alles andere erscheint schwarz. Was  man sieht, steht letztendlich mit den Einstellungen im Palettenfeld "ZoneMapper" in einem engen Zusammenhang: Ist dort der Karteireiter Farbwerkzeug angeklickt, kann man einen bestimmten Farbton bzw. alle in einem Helligkeitsbereich wählen, die Farbauswahl umkehren oder Veränderungen auf einen bestimmten Helligkeitsbereich eines Farbtons beschränken bzw. auf alle Helligkeitswerte ausdehnen. Zu guter Letzt können über "luminosity feathering" mit zweigeteilten Schiebereglern Übergangszonen definiert werden. Auch in den anderen Tools der Werkzeugleiste: Relight, Schärfe, Farbton/Sättigung, Farbbalance, Weißabgleich etc. ist diese Farbtonselektion integriert und kann jeweils ganz gezielt eingesetzt werden. Man sieht: LightZone wird immer komplexer, und in den Palettenfeldern der Editierwerkzeuge wird es zunehmend eng, dicht und gedrängt. Es wird sich zeigen, ob Light Crafts auf Dauer dem selbst gesetzten Ziel treu bleibt, dem Fotografen ein intuitiv zu bedienendes und seiner visuellen Grundorientierung angepasstes Editier- und RAW-Konvertierprogramm anzubieten.

LightZone 3.1 kann von bereits registrierten Nutzern der Version 3.0 kostenlos installiert werden. Eine Testversion ist uneingeschränkt lauffähig, schreibt aber Wasserzeichen in die Bilder. Die englischsprachige Vollversion für Windows 2000/XP/Vista oder Mac OS X Tiger, 10.4.3 oder neuer kostet ca. 177 EUR.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Mit den Angeboten von Datacolor bis zu 100 € sparen

Mit den Angeboten von Datacolor bis zu 100 € sparen

Ausgesuchte Spyder-Produkte für Fotografen zu besonders attraktiven Konditionen. Nur gültig in der EU. mehr…

Der Phasenvergleichs-Autofokus (Phasen-AF) und wie er funktioniert

Der Phasenvergleichs-Autofokus (Phasen-AF) und wie er funktioniert

Wir erklären Ihnen, auf welchen Funktionsprinzipien der Phasenvergleichsautofokus basiert und wo seine Grenzen liegen. mehr…

Testbericht: DxO PhotoLab 4 Elite Edition

Testbericht: DxO PhotoLab 4 Elite Edition

In diesem Test haben wir die Software genau unter die Lupe genommen und zeigen, ob sich ein Update oder Umstieg lohnt. mehr…

Face Painting-How-To für Fotoshootings in den eigenen vier Wänden

Face Painting-How-To für Fotoshootings in den eigenen vier Wänden

Dieser Fototipp zeigt Anregungen für ein kreatives Portraitshooting mit möglichst wenig finanziellem Aufwand. mehr…

Foto Koch Die News sponsert Foto Koch – Ihr Fotopartner mit dem gewissen Etwas! 100 Jahre jung, top modern und mit fairen Preisen.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach