Bilderpolizei

Lexars Datenrettungssoftware Image Rescue in dritter Auflage

2007-03-14 Die ursprünglich für Profifotografen entwickelte Software Image Rescue öffnet sich mit ihrer dritten Version einem breiteren Publikum. Das überarbeitete Schritt-für-Schritt-Interface führt den Anwender intuitiv durch den Prozess der Bildrettung. Ein Link führt zum Live-Online-Chat mit dem Support, falls man gar nicht mehr weiter kommt. Image Rescue 3 ist dazu da, um verloren gegangene oder gelöschte Fotos, Videos und Audio-Dateien unabhängig von Speicherkartenformat, Hersteller oder Lesegerät wieder herzustellen. Außerdem scannt es jeden Kartensektor und meldet evtl. Hardwarefehler. Im Gegenzug zum Retten kann das Programm aber auch alle Daten endgültig löschen, z.B. wenn man eine Karte verkauft, verschenkt etc. Die so gelöschten Daten können dann auch mit Image Rescue nicht wieder hergestellt werden. Image Rescue liest die technischen Spezifikationen aller Karten aus und löscht und formatiert die Karten bei Bedarf endgültig, was zu einer Wiederverwendung führen kann, falls ein digitales Endgerät eine Karte nicht mehr akzeptiert und Fehler meldet. Für bestimmte Kartentypen führt Image Rescue Firmware-Updates durch, manchmal allerdings nur in Verbindung mit einem Lesegerät. Für die Datenrettung stehen drei Stufen zur Verfügung, die je nach Beschädigungsgrad der Karte eingesetzt werden. Die Intensivsuche ist die gründlichste und dauert dadurch am längsten. Bei geringen Schäden reicht oft die schnelle Suche auf hoher Ebene. Image Rescue 3 steht mit dem Erwerb von allen Lexar Professional und Premium CompactFlash, Secure Digital und SD High Capacity-Speicherkarten zum kostenlosen Download zur Verfügung, kann aber auch einzeln im Fotofachhandel oder per Download für US $ 30 erworben werden. Image Rescue 3 verträgt sich mit Windows Vista/XP/2000 oder Mac OS 10.2  (Daniela Schmid)

  • Bild Lexar Image Rescue 3 [Foto: Lexar]

    Lexar Image Rescue 3 [Foto: Lexar]

Artikel-Vorschläge der Redaktion

In Lightroom Classic mehrere Fotos mit bekannten Dateinamen finden

In Lightroom Classic mehrere Fotos mit bekannten Dateinamen finden

Wir zeigen Ihnen, wie Sie aus einer Liste mit Dateinamen alle Fotos auf einmal finden und weiterverarbeiten können. mehr…

Objektiv-Simulatoren für Brennweiten, Bildwinkel und Schärfebereich

Objektiv-Simulatoren für Brennweiten, Bildwinkel und Schärfebereich

Sich vorzustellen, wie der Bildwinkel einer Brennweite aussieht, ist schwer. Die Lösung: Objektivsimulatoren. mehr…

Was ist ein lineares DNG?

Was ist ein lineares DNG?

In diesem Tipp erklären wir, was ein lineare DNG vom herkömmlichen DNG unterscheidet und welchen Vorteil es bietet. mehr…

Was ist Clean HDMI und wofür braucht man das?

Was ist Clean HDMI und wofür braucht man das?

Mit Clean HDMI lassen sich Videos ohne Zeitbegrenzung aufnehmen und Kameras als Webcam oder zum Streaming einsetzen. mehr…

FOTOPROFI
Die News sponsert FOTOPROFI, ein familien­geführter Fachhändler mit 7 Standorten in Baden-Württemberg, einem Webshop und kompetenter Telefonberatung: +49 (0) 7121 768 100.

Calumet PhotographicDie Testberichte sponsert Calumet – Ihr Spezialist für alles was das Fotografen- und Videografenherz begehrt. Mit Filialen in Berlin, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln, München und Stuttgart.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Daniela Schmid

Daniela Schmidhat in Augsburg Sprachen studiert, bevor sie nach einem halben Jahr in einer PR-Agentur für IT-Firmen in die Verlagsbranche wechselte. Ab 2004 war sie als festangestellte Redakteurin für die Magazine Computerfoto und digifoto zuständig. Während eines dreijährigen Auslandsaufenthaltes in der Nähe von New York berichtete sie als freie Autorin für digitalkamera.de von der PMA, CES und der PhotoPlus Expo aus Las Vegas und New York und übernahm die Zuständigkeit für die Rubrik Zubehör. Seit 2009 testet sie auch regelmäßig Kameras.