Spiegellose Vollformat-Systemkamera

Labortest und Testbilder der Nikon Z 5 mit Z 24-50 mm F4-6,3 online

2020-08-20 Das 24-50mm erreicht an der 24 Megapixel auflösenden Nikon Z 5 ein gutes Auflösungsmaximum von über 60 lp/mm. Bei allen Brennweiten ist die Auflösung hoch und zeigt nur einen geringen Randabfall. Der Signal-Rauschabstand der Z 5 ist bis ISO 3.200 hoch, bis hierhin werden auch feine Details gut aufgelöst. Bis ISO 12.800 ist die Bildqualität, mit allerdings durchaus sichtbaren Detailverlusten, brauchbar. Bei der Bildaufbereitung nimmt es die Z 5 nicht mit allen Farben so genau, die Kontraste sind für gefällige Bilder stark angesteilt und die Schärfeartefakte hoch. Der Autofokus ist schnell. Neben dem detaillierten PDF-Labortest bieten wir auch eine ISO-Testbildreihe in Raw/JPEG zum Kaufen an.  (Benjamin Kirchheim)

  • Bild Nikon Z 5 mit Z 24-50 mm. [Foto: Nikon]

    Nikon Z 5 mit Z 24-50 mm. [Foto: Nikon]


Passende Meldungen zu diesem Thema

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Wie schraube ich einen Filter richtig auf mein Objektiv?

Wie schraube ich einen Filter richtig auf mein Objektiv?

Dieser Fototipp zeigt, wie Filter auf ein Objektiv geschraubt werden und was zu tun ist, wenn ein Filter mal festsitzt. mehr…

Graufilter-Simulation: Der praktische Olympus LiveND-Filter erklärt

Graufilter-Simulation: Der praktische Olympus LiveND-Filter erklärt

In diesem Fototipp erklären wir, was die ND-Filtersimulation von Olympus kann und wie sie eingesetzt wird. mehr…

SIGMA 85mm F1,4 DG DN | Art – das ultimative Portrait-Objektiv

SIGMA 85mm F1,4 DG DN | Art – das ultimative Portrait-Objektiv

Neu entwickelt für E-Mount und L-Mount mit extremer Lichtstärke und herausragender optischer Leistung. mehr…

Einfluss der Brennweite auf die Bildwirkung

Einfluss der Brennweite auf die Bildwirkung

Der Fototipp erklärt, was es mit flacher und steiler Perspektive auf sich hat und wie sie sich darstellt. mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Benjamin Kirchheim

Benjamin Kirchheim, 42, schloss 2007 sein Informatikstudium an der Uni Hamburg mit dem Baccalaureus Scientiae ab. Seit 1998 war er journalistisch für verschiedene Atari-Computermagazine tätig und beschäftigt sich seit 2000 mit der Digitalfotografie. Ab 2004 schrieb er zunächst als freier Autor und Tester für digitalkamera.de, bevor er 2007 als fest angestellter Redakteur in die Lübecker Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Kameratests, News zu Kameras und Fototipps.