Festbrennweiten-Makro

Labortest des Sigma 105mm F2.8 DG DN Macro Art an der Sony Alpha 7R IV

2020-10-29 Das Sigma 105 mm F2.8 DG DN Macro Art erreicht an der Sony Alpha 7R IV bereits bei Offenblende seine außerordentlich hohe Maximalauflösung. Die Beugung wirkt sich aber erst ab F8 etwas stärker und ab F16 deutlich aus. Die Randabdunklung ist gering und ab F5,6 praktisch nicht mehr vorhanden. Farbsäume fallen ebenfalls im Durchschnitt gering aus. Sie werden zwar im Maximum vor allem beim Abblenden etwas stärker, bleiben aber unkritisch. Die mit 0,8 Prozent leichte kissenförmige Verzeichnung wird zwar bei Alltagsmotiven kaum stören, bei Repro-Anwendungen hingegen schon eher. Weitere Details sind dem für ein kleines Entgelt erhältlichen PDF-Labortest zu entnehmen.  (Benjamin Kirchheim)

  • Bild Sigma 105 mm F2.8 DG DN Macro Art. [Foto: Sigma]

    Sigma 105 mm F2.8 DG DN Macro Art. [Foto: Sigma]


Passende Meldungen zu diesem Thema

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Einfluss der Brennweite auf die Bildwirkung

Einfluss der Brennweite auf die Bildwirkung

Der Fototipp erklärt, was es mit flacher und steiler Perspektive auf sich hat und wie sie sich darstellt. mehr…

Mehr Licht. Mehr Details. Mehr fürs Geld.

Mehr Licht. Mehr Details. Mehr fürs Geld.

Neben der Nikon Z-Serie sind in der Aktion auch führende DSLR-Modelle wie die D850 und ausgewählte NIKKOR-Objektive. mehr…

Das große Paket zur Natur- und Landschaftsfotografie für nur 39,95 €

Das große Paket zur Natur- und Landschaftsfotografie für nur 39,95 €

Vier hochwertige Software-Pakete, 6 Preset-Pakete für HDR & COLOR projects, 5 Fotografie-Ratgeber-Bücher im PDF Format. mehr…

Gratis-Raw-Konverter Capture One Express Fujifilm

Gratis-Raw-Konverter Capture One Express Fujifilm

Fujifilm-Fotografen können gratis auf die Grundfunktionen der leistungsfähigen Raw-Konverter-Software zurückgreifen. mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Benjamin Kirchheim

Benjamin Kirchheim, 42, schloss 2007 sein Informatikstudium an der Uni Hamburg mit dem Baccalaureus Scientiae ab. Seit 1998 war er journalistisch für verschiedene Atari-Computermagazine tätig und beschäftigt sich seit 2000 mit der Digitalfotografie. Ab 2004 schrieb er zunächst als freier Autor und Tester für digitalkamera.de, bevor er 2007 als fest angestellter Redakteur in die Lübecker Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Kameratests, News zu Kameras und Fototipps.