Lichtstarkes Telezoom

Labortest des Canon EF 70-200 mm 2.8 L IS III USM an der 1D X Mark III

2020-08-06 Mit ihren 20 Megapixeln Auflösung stellt die Canon EOS-1D X Mark III das EF 70-200 mm 2.8 L IS III USM vor keinerlei Herausforderungen. Die Randabdunklung ist gering und chromatische Aberrationen sind nicht vorhanden. Die Verzeichnung wird vor allem am langen Brennweitenende als leichte Kissenform sichtbar, die vom Betrag ähnlich starke Tonnenform bei kurzer Brennweite ist dagegen subjektiv weniger störend. Die Auflösung ist bei allen Brennweiten und Blenden von F2,8 bis F11 von der Bildmitte zum Bildrand hin hoch, jenseits von F16 wird die Beugung stärker. Alle weiteren Details sind unserem kostenpflichtigen Labortest zu entnehmen.  (Benjamin Kirchheim)

  • Bild Canon EF 70-200 mm 2.8 L IS III USM. [Foto: Canon]

    Canon EF 70-200 mm 2.8 L IS III USM. [Foto: Canon]


Passende Meldungen zu diesem Thema

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Testbericht: Capture One 21

Testbericht: Capture One 21

In diesem Test stellen wir den umfangreichen Rohdatenkonverter vor und beurteilen seine Einsteigerfreundlichkeit. mehr…

Der Phasenvergleichs-Autofokus (Phasen-AF) und wie er funktioniert

Der Phasenvergleichs-Autofokus (Phasen-AF) und wie er funktioniert

Wir erklären Ihnen, auf welchen Funktionsprinzipien der Phasenvergleichsautofokus basiert und wo seine Grenzen liegen. mehr…

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Wir erklären, welcher Speicherkartenstandard und welche Geschwindigkeitsklasse je nach Anwendung gebraucht wird. mehr…

Face Painting-How-To für Fotoshootings in den eigenen vier Wänden

Face Painting-How-To für Fotoshootings in den eigenen vier Wänden

Dieser Fototipp zeigt Anregungen für ein kreatives Portraitshooting mit möglichst wenig finanziellem Aufwand. mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Benjamin Kirchheim

Benjamin Kirchheim, 42, schloss 2007 sein Informatikstudium an der Uni Hamburg mit dem Baccalaureus Scientiae ab. Seit 1998 war er journalistisch für verschiedene Atari-Computermagazine tätig und beschäftigt sich seit 2000 mit der Digitalfotografie. Ab 2004 schrieb er zunächst als freier Autor und Tester für digitalkamera.de, bevor er 2007 als fest angestellter Redakteur in die Lübecker Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Kameratests, News zu Kameras und Fototipps.