Software-Rubrik erweitert

Kostenlose Bildbearbeitungssoftware von T-Online

2003-04-22 Nach Kodak bietet nun auch T-Online eine kostenlose Bildbearbeitungssoftware zum Download an. Wie bei Kodak ist die Idee dahinter natürlich Bildbestellungen für den eigenen Fotobelichtungsdienst zu erhalten. Gerade Anwender, die bereits Software von T-Online-Software aktiv verwenden, werden sich über die einheitliche Benutzeroberfläche freuen und sich sofort zu Recht finden. Was die Software kann und wie sie sich im Vergleich mit der ebenfalls kostenlosen Software von Kodak schlägt, kann man jetzt in unserer Software-Rubrik nachlesen.  (Jan-Markus Rupprecht)

  • Bild T-Online Fotoservice Software [Screenshot: MediaNord] [Foto: Screenshot: MediaNord]

    T-Online Fotoservice Software [Screenshot: MediaNord] [Foto: Screenshot: MediaNord]

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Testbericht: Skylum Luminar AI

Testbericht: Skylum Luminar AI

Mit Luminar AI soll die neue Art der Bildbearbeitung vorgestellt werden, wir haben diese Aussage geprüft. mehr…

Der Phasenvergleichs-Autofokus (Phasen-AF) und wie er funktioniert

Der Phasenvergleichs-Autofokus (Phasen-AF) und wie er funktioniert

Wir erklären Ihnen, auf welchen Funktionsprinzipien der Phasenvergleichsautofokus basiert und wo seine Grenzen liegen. mehr…

Testbericht: DxO PhotoLab 4 Elite Edition

Testbericht: DxO PhotoLab 4 Elite Edition

In diesem Test haben wir die Software genau unter die Lupe genommen und zeigen, ob sich ein Update oder Umstieg lohnt. mehr…

Displayschutzfolie auf einem Kamera-Display befestigen

Displayschutzfolie auf einem Kamera-Display befestigen

In diesem Tipp erklären wir worauf zu achten ist, wenn eine Displayschutzfolie oder -glas montiert werden soll. mehr…

Foto Koch Die News sponsert Foto Koch – Ihr Fotopartner mit dem gewissen Etwas! 100 Jahre jung, top modern und mit fairen Preisen.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Jan-Markus Rupprecht

Jan-Markus Rupprecht, 56, fotografiert mit Digitalkameras seit 1995, zunächst beruflich für die Technische Dokumentation. Aus Begeisterung für die damals neue Technik gründete er 1997 digitalkamera.de, das Online-Portal zur Digitalfotografie, von dem er bis heute Chefredakteur und Herausgeber ist. 2013 startete er digitalEyes.de als weiteres Online-Magazin, das den Bogen der digitalen Bildaufzeichnung noch weiter spannt.