Kodak stellt neue DC 210 vor

1997-09-17 Im Moment überschlagen sich die Ereignisse etwas, wir erfahren fast täglich von neuen Digitalkameras. Heute überraschte uns die neue Kodak DC 210, die voraussichtlich ab November in Deutschland für rund 2.500,– DM erhältlich sein wird. Die wichtigsten Eckwerte in Kürze: Aufnahmechip mit 1.160 x 872 Sensorelementen (also gut 1 Mio) und eine daraus genutzte Bildauflösung von 1.152 x 864 Bildpunkten, 2-fach Zoom mit 29 bis 58 mm Brennweite, Infrarotschnittstelle nach IrDA-Standard, PAL- und NTSC-Videoausgang (umschaltbar). Kodak bleibt den robusten CompactFlash-Speicherkarten treu, die schon bei der DC 25 und der DC 120 zum Einsatz kommen. Neu ist hingegen das Dateiformat: statt dem bisher verwendeten properitären Kodak-Format (.KDC) schwenkt man jetzt zum JPEG-Standard um. Den Benutzer freut es: so kann er die Bilder von der Speicherkarte oder aus der Kamera direkt per Doppelklick zur Weiterbearbeitung öffnen.  (Jan-Markus Rupprecht)

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Wir erklären, welcher Speicherkartenstandard und welche Geschwindigkeitsklasse je nach Anwendung gebraucht wird. mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Jan-Markus Rupprecht

Jan-Markus Rupprecht, 55, fotografiert mit Digitalkameras seit 1995, zunächst beruflich für die Technische Dokumentation. Aus Begeisterung für die damals neue Technik gründete er 1997 digitalkamera.de, das Online-Portal zur Digitalfotografie, von dem er bis heute Chefredakteur und Herausgeber ist. 2013 startete er digitalEyes.de als weiteres Online-Magazin, das den Bogen der digitalen Bildaufzeichnung noch weiter spannt.