Digitale Fotografie im Kit

Kodak Digitalkamera und Drucker im Paketangebot

2000-03-23 Ab April bietet Kodak einstiegswilligen Digitalfotografen ein Komplettpaket zum Aufnehmen und Ausgeben digitaler Fotos an. Das Personal Picture Maker Kit enthält für knapp 900 DM eine Digitalkamera und einen Fotodrucker, der auch ohne Heimcomputer seine Bilder ausdruckt.  (Yvan Boeres)

Personal Picture Maker Kit [Foto: Kodak]
 
  

Damit macht Kodak selbst technikscheuen Menschen den Weg zur digitalen Fotografie frei. Das Personal Picture Maker Paket beinhaltet die kompakte Digitalkamera Kodak DC215 (siehe digitalkamera.de-Datenblatt), die mit ihrer Auflösung von knapp einer Million Pixeln in der Lage ist, Bilder bis zum beliebten 10x15-Format in akzeptabler Qualität zu erzeugen. Auf die mitgelieferte 4-MByte-CompactFlash-Speicherkarte passen somit zwischen 12 und 54 Bilder; abhängig von der eingestellten Qualitätsstufe.

Nach der Aufnahme braucht der Anwender nur noch die Speicherkarte aus seiner Digitalkamera zu entfernen und in den dafür vorgesehenen Einschub des ebenfalls zum Paket gehörenden Druckers einzustecken. Der neue Tintenstrahldrucker "Kodak Personal Picture Maker PM100" ist die Frucht aus der Zusammenarbeit zwischen Lexmark und Kodak, und gibt die Bilder in einer Druckauflösung von maximal 1.200 x 1.200 dpi aus. Damit die Bilder auch richtig zur Geltung kommen, liefert Kodak auch gleich das optimale Fotopapier im Testpaket mit. Da die Kamera und der Drucker das Bildbestellungsprotokoll DPOF (Digital Print Order Format) unterstützen, wird das Ausdrucken der Bilder zum Kinderspiel. Zudem lassen sich auf dem Drucker Größe und Ausrichtung der Bilder bestimmen; eingebaute Dokumentvorlagen erleichtern die Produktion von randlosen Bildern oder Aufklebern.

Damit die Bilder nach dem Drucken nicht verloren gehen, verfügt der PM100-Drucker über einen Anschluß für ein Iomega Zip-Laufwerk. So wird die CompactFlash-Karte der Kamera wieder für neue Bilder freigemacht und die bereits gemachten Bilder können so einfach und platzsparend archiviert werden. Dies alles – Ausdrucken von Bildern und Übetragen auf Zip-Disketten – funktioniert ganz ohne PC. Wer trotzdem im Besitz einen Computers ist, kann den Drucker und/oder die Kamera daran anschließen, die Software in Form von Adobe PhotoDeluxe 3.0 Home Edition und ArcSoft Photo Printer Software 2.0 gehört ebenfalls zum Paketumfang.


Artikel-Vorschläge der Redaktion

Nach rechts belichten oder „Expose To The Right“

Nach rechts belichten oder „Expose To The Right“

Mit „Expose To The Right“ verbessern Sie die Tiefenzeichnung in Fotos. digitalkamera.de zeigt, wie’s funktioniert. mehr…

Fotos nachträglich fokussieren

Fotos nachträglich fokussieren

Normalerweise wird erst fokussiert und dann fotografiert. Bei Panasonic und Olympus geht das jedoch auch umgekehrt. mehr…

Kaufberatung: Worauf Sie beim Stativkauf achten sollten

Kaufberatung: Worauf Sie beim Stativkauf achten sollten

In diesem Fototipp zeigen wir, worauf Sie beim Stativkauf achten sollten, um keine bösen Überraschungen zu erleben. mehr…

Kaufberatung: Worauf Sie beim Kauf eines Stativkopfes achten sollten

Kaufberatung: Worauf Sie beim Kauf eines Stativkopfes achten sollten

In dieser Kaufberatung dreht sich alles um Stativköpfe und worauf man beim Kauf eines solchen achten sollte. mehr…