Redaktionelle Sonderveröffentlichung (Anzeige)

Jinbei bringt vier neue Profi-Studioblitze auf den Markt

2021-02-24 Mit der Blitzserie „MSN Pro“ veröffentlicht Jinbei vier neue Profi-Studioblitze, die der „MSN III“-Serie nachfolgen. Sie verfügen über kürzere Abbrennzeiten im Freeze-Modus, eine schnellere Recycling Time sowie mehr Kanäle und Gruppen. Dabei richten sich die Geräte an (Profi)-Fotografinnen und Fotografen, die im Studio arbeiten, sowie Content Creators. Je nachdem, welche der vier Versionen, kommen die Blitze mit je 400, 600, 800 oder auch 1.200 Wattsekunden, die in neun Blendenstufen eingeteilt sind und in 1/10-Schritten eingestellt werden können.  (bezahlter Artikel)

  • Bild Jinbei MSN Pro. [Foto: Jinbei]

    Jinbei MSN Pro. [Foto: Jinbei]

Dabei kommen die Blitze zusätzlich mit noch mehr Kanälen und Gruppen sowie einem leistungsstärkeren Einstelllicht. Interessieren dürften sich dafür vor allen Dingen (Profi-)Fotografinnen und Fotografen, die im Studio arbeiten, sowie Content Creators. Je nachdem, wie viel Power Fotografinnen und Fotografen benötigen, gibt es vier unterschiedliche Versionen. Den MSN 400 Pro, MSN 600 Pro, MSN 800 Pro und den MSN 1200 Pro. Die Zahlen in den Namen beschreiben dabei jeweils die Leistung in Wattsekunden, die in neun Blendenstufen eingeteilt ist und in 1/10-Schritten eingestellt werden können.

Dabei stehen neben dem manuellen Blitzmodus auch verschiedene Synchronisationsmodi zur Verfügung, wie Normal, HSS, Synchronisation auf 1. / 2. Verschlussvorhang, Freeze oder auch der Multi-Modus, bei dem mehrere Freeze-Aufnahmen in einem Bild aufgenommen werden. Und damit eine große Auswahl an Lichtformern genutzt werden kann, verfügen die Blitze außerdem über ein Bowens-S-type-Bajonett.

  • Bild Jinbei MSN Pro. [Foto: Jinbei]

    Jinbei MSN Pro. [Foto: Jinbei]

  • Bild Jinbei MSN Pro. [Foto: Jinbei]

    Jinbei MSN Pro. [Foto: Jinbei]

  • Bild Jinbei MSN Pro. [Foto: Jinbei]

    Jinbei MSN Pro. [Foto: Jinbei]

  • Bild Jinbei MSN Pro. [Foto: Jinbei]

    Jinbei MSN Pro. [Foto: Jinbei]

  • Bild Jinbei MSN Pro. [Foto: Jinbei]

    Jinbei MSN Pro. [Foto: Jinbei]

  • Bild Jinbei MSN Pro. [Foto: Jinbei]

    Jinbei MSN Pro. [Foto: Jinbei]

Doch nicht nur das Bajonett ist besonders kompatibel, sondern auch die Blitze an sich. Denn sie können unter anderem mit den Triggern TR-Q7 und TR-Q6 bedient werden und außerdem auch mit besonders vielen Kameras. Dazu zählen unter anderem Canon-, Sony-, Nikon-, Fuji-, Panasonic- oder auch Olympus-Kameras.

Wie bei Jinbei üblich, ist auch die Performance der Blitze herausragend. Sie bieten eine Abbrennzeit von bis zu 1/56.000 s im Freeze-Modus, eine Recycling-Time bei maximal 0,7 – 0,9 Sekunden, wobei 32 Kanäle und 16 Gruppen angesteuert werden können. Das alles bei einer tageslichtähnlichen Farbtemperatur von 5500 Kelvin (Normal, HSS) / 5300 – 7500 Kelvin (Freeze). Das LED-Einstelllicht hat 30 Watt (4100K ± 200 K), wobei die Einstelllicht-Regulierung zwischen Aus/100%/Proportional und Individuell wählbar ist.

Preise:
MSN 400 Pro: 249 €
MSN 600 Pro: 349 €
MSN 800 Pro: 449 €
MSN 1200 Pro: 549 €

  • Bild Technische Daten der neuen Jinbei MSN PRO Studioblitzgeräte [Foto: Jinbei Deutschland]

    Technische Daten der neuen Jinbei MSN PRO Studioblitzgeräte [Foto: Jinbei Deutschland]

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Digitalen Bilderrahmen übers Internet mit neuen Fotos versorgen

Digitalen Bilderrahmen übers Internet mit neuen Fotos versorgen

Die Fotos können auch auf weit entfernte Bilderrahmen übertragen werden. Die Verwaltung erfolgt komfortabel im Browser. mehr…

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Wir erklären, welcher Speicherkartenstandard und welche Geschwindigkeitsklasse je nach Anwendung gebraucht wird. mehr…

Wünsche erfüllen mit der Canon 0% Finanzierung bei Foto Mundus

Wünsche erfüllen mit der Canon 0% Finanzierung bei Foto Mundus

Mit dem 0% effektiven Jahreszins für ausgewählte Canon Kameras zahlen Sie einfach & bequem bis zu 12 Monatsraten. mehr…

Displayschutzfolie auf einem Kamera-Display befestigen

Displayschutzfolie auf einem Kamera-Display befestigen

In diesem Tipp erklären wir worauf zu achten ist, wenn eine Displayschutzfolie oder -glas montiert werden soll. mehr…

Foto Koch Die News sponsert Foto Koch – Ihr Fotopartner mit dem gewissen Etwas! 100 Jahre jung, top modern und mit fairen Preisen.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

WerbungUnter diesem Autorennamen veröffentlichen wir so auch redaktionelle Sonderveröffentlichungen, auch Advertorials genannt. Dabei handelt es sich um bezahlte Werbung. Die Texte werden uns entweder geliefert oder von der digitalkamera.de-Redaktion erstellt (häufig auch eine Mischform aus beidem).