Die Olympus Pen E-PL1 geht an …

Gewinner des Fotowettbewerbs "Faszination Makro" stehen fest

2010-12-14 Den gesamten November 2010 über hatten unsere Leser Zeit, mit bis zu drei Fotos an unserem Fotowettbewerb "Faszination Makro" teilzunehmen. Vom 1. bis 14. Dezember hatten zudem alle registrierten Betrachter die Möglichkeit, über die insgesamt 473 Fotos abzustimmen. Nun stehen die fünf Gewinner fest. Favorisiert wurden Insektenfotos, wobei drei der fünf Gewinner mit Kompaktkameras und Nahlinsen fotografiert wurden und nur zwei mit DSLRs und Makroobjektiv.  (Benjamin Kirchheim)

Platz 1 im digitalkamera.de-Fotowettbewerb Faszination Makro: Ameisen [Foto: Blende 2.8]
Platz 2 im digitalkamera.de-Fotowettbewerb Faszination Makro: Wer beobachtet hier wen? [Foto: nilsgollub]
Platz 3 im digitalkamera.de-Fotowettbewerb Faszination Makro: Prachtlibelle bei Sonnenaufgang [Foto: grosskopf]
Platz 4 im digitalkamera.de-Fotowettbewerb Faszination Makro: Winziger Gast auf einer Margeritenblüte [Foto: Thoka]
Platz 5 im digitalkamera.de-Fotowettbewerb Faszination Makro: Gefangen im Sonnentau [Foto: MarioX]

Mit Ausnahme des Erstplatzierten haben alle anderen vier Siegerfotos die Zoombildfunktion aktiviert, so dass man hervorragend in die Details hinein zoomen kann. Auch bei der Qualität wird deutlich, dass für ein faszinierendes Foto nicht unbedingt das teuerste Werkzeug nötig ist, sondern dass man sein Werkzeug kennen und beherrschen sollte, damit gute Ergebnisse dabei heraus kommen. Nicht zuletzt macht auch die Bildidee einen großen Teil eines gelungenen Fotos aus. So auch beim ersten Platz, das einen Tropfen Flüssigkeit auf weißem Untergrund zeigt, um den sich Ameisen zum gemeinsamen Speisen versammelt haben. Aufgenommen wurde das Foto vom Benutzer Blende 2.8, der dafür eine Olympus E-3 verwendete. Das Nachstellen ist eigentlich nicht schwer. Man muss lediglich ein weißes Blatt Papier in eine Ameisenstraße legen und etwas süße Flüssigkeit (bspw. Cola) darauf geben, dann kommen die kleinen Motive von ganz alleine angekrabbelt.

Olympus Pen E-PL1 mit MZD 3.5-5.6 14-42 mm [Foto: Olympus]Als Belohnung gibt es eine nagelneue Olympus Pen E-PL1 mit 14-42mm-Setobjektiv, die freundlicherweise von Olympus zur Verfügung gestellt wurde. Die E-PL1 hat in unserem Test vor allem, aber nicht nur, mit ihrer Bildqualität überzeugt. Folgerichtig erhielt sie kürzliche den goldenen DIWA-Award. Die Pen E-PL1 Olympus Pen E-PL1 [Foto: MediaNord]gehört dem System Micro Four Thirds an, so dass Objektive mit entsprechendem Anschluss passen. Aufgrund des geringen Auflagemaßes, das durch Weglassen des Schwingspiegels ermöglicht wird, sind nicht nur die Objektive äußerst kompakt, sondern es gibt auch zahlreiche Adapter für andere Wechselobjektive, für solche des Systems Four Thirds von Olympus sogar mit Unterstützung des Autofokus. Da der 12 Megapixel auflösende Bildsensor beweglich gelagert ist, wird jedes angesetzte Objektiv bildstabilisiert. Das Set hat etwa einen Wert von 600 EUR (UVP). Darüber hinaus erhalten alle fünf Siegerfotos ein digitalkamera.de-T-Shirt.

Beim zweiten Platz fragt man sich, ob hier das Motiv den Fotografen oder der Fotograf das Motiv beobachtet. Wie auch immer,  der Benutzer nilsgollub hat für die Aufnahme eine Panasonic Lumix DMC-FZ50 verwendet. Auch wenn er es nicht angegeben hat, kam dabei vermutlich ein Makrovorsatz zum Einsatz. Das Foto wurde bereits im Sommer 2009 bei einer Brennweite von ca. 90 mm (KB) aufgenommen. Es wurde lediglich auf F5,6 abgeblendet, beim Makrofotos zeigt sich der Vorteil der hohen Schärfentiefe von Kompaktkameras mit ihren winzigen Sensoren. nilsgollub erhält für den zweiten Platz ein Buch zum Thema Fotografie oder Bildbearbeitung aus einer Vorschlagsliste der Redaktion.

Das drittplatzierte Foto, eine Libelle, wurde dagegen mit einer Canon EOS 5D Mark II aufgenommen, wobei das Canon EF 100mm Macro 2.8 zum Einsatz kam. Der Fotograf grosskopf musste dabei auf F7,1 abblenden. Das parallel zum Bildsensor angeordnete Motiv half dabei, es bei der geringen Schärfentiefe trotzdem scharf abzubilden. Entstanden ist das Foto im Mai 2010. grosskopf erhält für den dritten Platz ein Buch zum Thema Fotografie oder Bildbearbeitung aus einer Vorschlagsliste der Redaktion.

Das viertplatzierte Foto zeigt eine Fliege, die nur einen Moment lang auf einer Margerite saß. Der Fotograf Thoka drückte im Richtigen Moment auf den Auslöser seiner Panasonic Lumix DMC-FZ50, die mit einem Raynox DCR 250 versehen war, um die Naheinstellgrenze bei der verwendeten Brennweite von 310 mm (KB) zu verringern. Für die nötige Schärfentiefe sorgte Blende 11. Thoka erhält für den vierten Platz ebenfalls ein Buch zum Thema Fotografie oder Bildbearbeitung aus einer Vorschlagsliste der Redaktion.

Auch beim fünftplatzierten Foto kam eine Kompaktkamera mit einem Raynox-Adapter zum Einsatz. Allerdings nicht die immer noch beliebte FZ50, sondern eine Fujifilm FinePix F100fd. Auch hier setzte der Fotograf eine Telebrennweite ein. MarioX wählte 185 mm (KB) bei einer Blende von F5,1. Dabei hatte er viel Zeit, denn sein Motiv, eine Libelle, befand sich in einer misslichen Lage: Sie klebte gefangen in einem Sonnentau, einer fleischfressenden Pflanze. Auch MarioX darf sich ein Buch aus einer Vorschlagsliste der Redaktion aussuchen, die zahlreiche Titel der Themengebiete Fotografie und Bildbearbeitung enthält.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Mit den Angeboten von Datacolor bis zu 200 € sparen

Mit den Angeboten von Datacolor bis zu 200 € sparen

Bis zu 100 € spart man beim SpyderX Elite. Das neue Farbmessgerät ColorReader EZ kostet mit ca. 30 % Rabatt nur 49 €. mehr…

Graufilter-Simulation: Der praktische Olympus LiveND-Filter erklärt

Graufilter-Simulation: Der praktische Olympus LiveND-Filter erklärt

In diesem Fototipp erklären wir, was die ND-Filtersimulation von Olympus kann und wie sie eingesetzt wird. mehr…

FOTOPROFI Blue Week – täglich neue Angebote, schnell sein lohnt sich

FOTOPROFI Blue Week – täglich neue Angebote, schnell sein lohnt sich

Top-Angebote von Sony, Fujifilm, Panasonic, Canon, Nikon, Olympus und Tamron. Dazu 10 % auf Taschen, Rucksäcke, Stative. mehr…

Gratis-Raw-Konverter Capture One Express Fujifilm

Gratis-Raw-Konverter Capture One Express Fujifilm

Fujifilm-Fotografen können gratis auf die Grundfunktionen der leistungsfähigen Raw-Konverter-Software zurückgreifen. mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Benjamin Kirchheim

Benjamin Kirchheim, 42, schloss 2007 sein Informatikstudium an der Uni Hamburg mit dem Baccalaureus Scientiae ab. Seit 1998 war er journalistisch für verschiedene Atari-Computermagazine tätig und beschäftigt sich seit 2000 mit der Digitalfotografie. Ab 2004 schrieb er zunächst als freier Autor und Tester für digitalkamera.de, bevor er 2007 als fest angestellter Redakteur in die Lübecker Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Kameratests, News zu Kameras und Fototipps.