Mehr Auswahl für die X-Serie von Fujifilm

Fujinon XF 56mm F1.2 R und Roadmap vorgestellt

2014-01-06 Mit dem lichtstarken Porträtobjektiv Fujinon XF 56mm F1.2 R erweitert Fujifilm sein Sortiment an Objektiven für die spiegellosen Systemkameras der X-Serie. Das Festbrennweitenobjektiv zeichnet sich besonders durch seine hochwertige Verarbeitung und robuste Materialien sowie seine hohe Anfangsblende von F1.2 aus. Anlässlich der am 7. Januar 2014 in Las Vegas startenden Elektronikmesse CES präsentiert Fujifilm außerdem seine Objektiv-Roadmap für die X-Serie. 2014 dürfen X-Serien-Fotografen mit weiteren fünf Objektiven rechnen.  (Daniela Schmid)

Fujifilm Fujinon XF56mm F1.2 R [Foto: Fujifilm]Die Brennweite von 56 Millimeter des Fujinon XF 56mm F1.2 R entspricht auf Kleinbild umgerechnet 85 Millimeter und eignet sich damit besonders für Porträtaufnahmen. Die hohe Anfangsblende von F1.2 zusammen mit der durch sieben Blendenlamellen nahezu kreisrunden Blendenöffnung ermöglichen laut Fujifilm ein besonders schönes Bokeh und erlauben so ein gezieltes Spiel mit Unschärfeeffekten. Für eine hohe Abbildungsqualität sorgen zwei ED-Linsen (Extra Low Dispersion) und eine doppelseitige asphärische Linse sowie vier Elemente mit konvexen Linsen, die sphärische und chromatische Aberrationen reduzieren sollen. Alle optischen Elemente bestehen aus Glas. Eine spezielle HT-EBC-Beschichtung reduziert Oberflächenreflexionen. Verfügt die verwendete Kamera der X-Serie über die sogenannte Lens Modulation Optimizer-Funktion, kann laut Fujifilm zudem ein verbessertes Auflösungsverhalten über alle Blendenstufen hinweg erreicht werden. Durch ein spezielles Autofokus-Design schafft das Fujinon laut Hersteller eine sehr hohe Autofokusgeschwindigkeit. Lautstärke und Vibration des Motors sollen sich aber in Grenzen halten, was Videoaufnahmen zugute kommen würde. Das Fujinon XF 56mm F1.2 R wiegt rund 405 Gramm und misst 73,2 mal 69,8 Millimeter. Es ist damit nur halb so groß wie ein von den technischen Daten her vergleichbares Vollformatobjektiv, soll aber laut Fujifilm von der Leistung her vergleichbar sein. Der Blendenring ist aus Metall gefertigt und steht für die Hochwertigkeit des Objektivs. Dafür bezahlt man dann auch 1.000 Euro. Ab Mitte Februar 2014 ist das Porträtobjektiv erhältlich.

Das Fujinon XF 56mm F1.2 R soll 2014 aber nicht alleine bleiben. Dankenswerterweise hat Fujifilm auf der CES in Las Vegas seine Roadmap 2014 vorgestellt, auf der fünf weitere Objektive für das X-System auszumachen sind. Vier davon sind Zoomobjektive. Relativ bald werden das XF 10-24mm F4 R OIS und das XF 18-135mm F3.5-5.6 R OIS auf den Markt kommen, gefolgt vom XF 16-55mm F2.8 R OIS und XF 50-140mm F2.8 R OIS. Nicht weiter definiert werden ein High-Speed Weitwinkelobjektiv im Herbst und ein Supertelezoom gegen Jahresende. Damit wäre Fujifilm mit insgesamt 17 Objektiven für das X-System relativ gut aufgestellt. Die Neuankündigungen zeigen auch, dass der Schwerpunkt ganz klar auf hochwertigen, lichtstarken Optiken liegt. Blendenring und Bildstabilisator gehören bei den bereits definierten Zooms ebenfalls zur Grundausstattung. Die Roadmap zeigt auch, dass Zeiss seine Anfang Juni 2013 vorgestellte für die X-Serie geeignete Touit-Reihe ausbauen wird. Es darf wohl relativ bald mit dem Touit 2.8/50mm gerechnet werden.

Hersteller Fujifilm
Modell XF 56 mm F1.2 R
Preis (UVP) 999,00 EUR
Bajonettanschluss Fujifilm XF
Brennweite 56,0 mm
Lichtstärke (größte Blende) F1,2
Kleinste Blendenöffnung F16
KB-Vollformat nicht relevant
Linsensystem 11 Linsen in 8 Gruppen
inkl. ED und asphärische Linsen
Anzahl Blendenlamellen 7
Naheinstellgrenze 700 mm
Bildstabilisator vorhanden nein
Autofokus vorhanden ja
Wasser-/Staubschutz nein
Filtergewinde 62 mm
Abmessungen (Durchmesser x Länge) 73 x 70 mm
Objektivgewicht 405 g

Passende Meldungen zu diesem Thema

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Falkemedia DigitalPhoto Sonderheft-Bundle 2019

Falkemedia DigitalPhoto Sonderheft-Bundle 2019

Mit dieser E-Paper-Zusammenstellung erhält der Leser geballtes Wissen rund um die Foto- und Bildbearbeitungspraxis. mehr…

digitalkamera.de Kaufberatung Premium-Kompaktkameras erweitert

digitalkamera.de "Kaufberatung Premium-Kompaktkameras" erweitert

Zahlreiche Neuheiten haben die Anzahl der aktuell erhältlichen Premium-Kompaktkameras auf 43 Modelle anwachsen lassen. mehr…

Enträtselt: Der neue Front-End LSI von Sony erklärt

Enträtselt: Der neue Front-End LSI von Sony erklärt

So richtig erklärt hat Sony nicht, was der Front-End LSI besonderes ist. Wir haben bei Sony Europa nachgefragt. mehr…

Mehr als 25 Hausmessen und Foto-Tage im Herbst 2019

Mehr als 25 Hausmessen und Foto-Tage im Herbst 2019

Wir haben zusammengestellt, wo in den nächsten Wochen Hausmessen und ähnliche Veranstaltungen stattfinden. mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Daniela Schmid

Daniela Schmidhat in Augsburg Sprachen studiert, bevor sie nach einem halben Jahr in einer PR-Agentur für IT-Firmen in die Verlagsbranche wechselte. Ab 2004 war sie als festangestellte Redakteurin für die Magazine Computerfoto und digifoto zuständig. Während eines dreijährigen Auslandsaufenthaltes in der Nähe von New York berichtete sie als freie Autorin für digitalkamera.de von der PMA, CES und der PhotoPlus Expo aus Las Vegas und New York und übernahm die Zuständigkeit für die Rubrik Zubehör. Seit 2009 testet sie auch regelmäßig Kameras.