digitales "Pannenset"

Fujifilm veröffentlicht neue Firmware 1.02 für FinePix F30 und Z3

2006-09-05 Fujifilm hat gestern für seine beiden Kompaktdigitalkameramodelle FinePix F30 und FinePix Z3 eine neue Firmware (d. h. das kamerainterne Steuerprogramm) zum freien Herunterladen und Selbstaufspielen ins Netz gestellt. Sie trägt in beiden Fällen die Versionsnummer 1.02 und wirkt auf das Verhalten der zwei Kameras bei der Bildwiedergabe und beim Anschluss an einem Computer ein. Die neue Firmware in Eigenregie aufzuspielen ist dabei keine große Sache, sofern man sich nicht zu unbeholfen anstellt und die Anweisungen genau befolgt.  (Yvan Boeres)

Fujifilm FinePix F30 [Foto: Fujifilm] Mit dem Aufspielen der neuen Firmware bringt man seine FinePix F30 oder FinePix Z3 von Fujifilm dazu, beim Anschluss an einen Computer (bei einer Kabelverbindung über die USB-Schnittstelle) schneller von diesem erkannt zu werden. Bei zum Beispiel 1.000 Bildern in der Kamera bzw. auf der Speicherkarte vergehen laut Fujifilm nach dem Firmware-Update nur noch ca. 2 Sekunden (satt 20 s wie bisher), bis die Kamera vom Computer erkannt und im System angemeldet wird. Die neue Firmware nimmt sich außerdem zweier Fehlfunktionen an, die bei den beiden Kameras gelegentlich während der Bildwiedergabe auftreten können. So wurden die Fehler beseitigt, welche die F30 und Z3 manchmal dazu brachten, Bilder nicht auf dem kameraeigenen Bildschirm anzeigen zu können (was mit einem Lesefehler quittiert wurde) und bei der Wiedergabe auf dem Computerbildschirm unvollständig bzw. "verstümmelt" dargestellt zu werden.

Das Aufspielen der Firmware in Eigenregie ist denkbar einfach: Nachdem man die Update-Datei von der unten angegebenen Seite herunter geladen und diese per Doppelklick entpackt hat, braucht man die extrahierte Firmwaredatei namens "FPUPDATE.DAT" lediglich in das Hauptverzeichnis einer xD-Karte zu kopieren und die Karte in die Kamera einzulegen. Nach Einschalten der Kamera mit niedergehaltener "Disp/Back"-Taste zeigt die Kamera zunächst einmal die aktuelle Firmware-Version an und fordert einen auf, ein Netzteil zu benutzen (was bei der FinePix Z3 die Verwendung der Basisstation bzw. des Kamerasockels aus dem Lieferumfang der Kamera impliziert). Nach Betätigen der OK-Taste erscheint ein Fenster, das die aktuelle und die neue Firmware-Version anzeigt und dazu auffordert, den Update-Vorgang zu bestätigen; folgt man dem Aufruf, beginnt die Aktualisierung der Firmware. Es gelten dabei die üblichen Vorsichtsmaßnahmen. So erscheint der Aufruf, ein Netzteil für den Aktualisierungsvorgang zu verwenden, nicht ohne Grund. Würde nämlich der Update-Vorgang wegen zu schwacher Batterien abbrechen, könnte das zu ernsten Komplikationen führen und im Extremfall die Kamera vollständig unbrauchbar machen. Auch wenn das Updaten der Firmware bei nicht angeschlossenem Netzteil verweigert wird, erfolgt das Update trotzdem auf eigene Verantwortung. Weshalb auch der Benutzer auf der Download-Seite aufgefordert wird, die Nutzungsbedingungen für das Firmware-Update durchzulesen und anzuerkennen. Wer sich nicht traut, diese – nicht ganz risikofreie – Operation selbst durchzuführen, sollte die Firmware nur dann wechseln, wenn er es für absolut nötig hält, beziehungsweise das Update von einem Händler bzw. von einer Fujifilm-Servicestelle vornehmen lassen.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Testbericht: DxO PhotoLab 4 Elite Edition

Testbericht: DxO PhotoLab 4 Elite Edition

In diesem Test haben wir die Software genau unter die Lupe genommen und zeigen, ob sich ein Update oder Umstieg lohnt. mehr…

Testbericht: Skylum Luminar AI

Testbericht: Skylum Luminar AI

Mit Luminar AI soll die neue Art der Bildbearbeitung vorgestellt werden, wir haben diese Aussage geprüft. mehr…

Der Phasenvergleichs-Autofokus (Phasen-AF) und wie er funktioniert

Der Phasenvergleichs-Autofokus (Phasen-AF) und wie er funktioniert

Wir erklären Ihnen, auf welchen Funktionsprinzipien der Phasenvergleichsautofokus basiert und wo seine Grenzen liegen. mehr…

Testbericht: Capture One 21

Testbericht: Capture One 21

In diesem Test stellen wir den umfangreichen Rohdatenkonverter vor und beurteilen seine Einsteigerfreundlichkeit. mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach