Markteinführung im März

Fujifilm gibt Preise für FinePix F420 und F610 bekannt

2004-02-11 Beide am 22. Oktober (F420) und 26. November (F610) vorgestellten Digitalkameras sind mit aktuellen SuperCCD-Sensoren der 4. Generation in der HR-Variante (d. h. mit gleich großen Pixeln) ausgestattet. Während sich die kleine Fujifilm FinePix F420 mit 3,1 Megapixeln begnügt, besitzt der Sensor der im Hochformat gebauten F610 satte 6,3 Millionen Pixelelemente. Die ursprünglich für Februar angepeilte Marteinführung beider Modelle wurde jetzt auf März verschoben und die unverbindlichen Preisempfehlungen auf rund 400 EUR für die FinePix F420 und rund 600 EUR für die Fujifilm FinePix F610 festgelegt.  (Jan-Markus Rupprecht)

  • Bild Fujifilm FinePix F610 [Foto: Fujifilm] [Foto: Foto: Fujifilm]

    Fujifilm FinePix F610 [Foto: Fujifilm] [Foto: Foto: Fujifilm]

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Testbericht: Parrot Anafi Kameradrohne

Testbericht: Parrot Anafi Kameradrohne

Die sehr leichte, zusammenfaltbare Drohne liefert Fotos als JPEG oder DNG und Videos in FullHD oder 4K. mehr…

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Wir erklären, welcher Speicherkartenstandard und welche Geschwindigkeitsklasse je nach Anwendung gebraucht wird. mehr…

Franzis HDR projects 7 professional jetzt 30 Euro günstiger

Franzis HDR projects 7 professional jetzt 30 Euro günstiger

Momentan gibt es die aktuelle Version der HDR-Software für digitalkamera.de-Leser für 69,00 statt 99,00 Euro. mehr…

Das große E-Book-Paket Aktfotografie 2019 nur 24,99 statt 108,95 Euro

Das große E-Book-Paket Aktfotografie 2019 nur 24,99 statt 108,95 Euro

Fünf sorgfältig zusammengestellte Fachbücher mit insgesamt 933 Seiten plus 70 Minuten Video-Tutorial. mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Jan-Markus Rupprecht

Jan-Markus Rupprecht, 54, fotografiert mit Digitalkameras seit 1995, zunächst beruflich für die Technische Dokumentation. Aus Begeisterung für die damals neue Technik gründete er 1997 digitalkamera.de, das Online-Portal zur Digitalfotografie, von dem er bis heute Chefredakteur und Herausgeber ist. 2013 startete er digitalEyes.de als weiteres Online-Magazin, das den Bogen der digitalen Bildaufzeichnung noch weiter spannt.