Funktionserweiterungen

Firmwareupdates für die Ricoh GR III und GR IIIx

2022-04-05 Ricoh stellt wie angekündigt die neuen Funktionen der kürzlich vorgestellten GR IIIx Urban Edition auch für die "normale" GR IIIx sowie die GR III (und deren Street Edition) zur Verfügung. Damit wird die GR IIIx auf die Version 1.10 gebracht und die GR III sogar auf 1.60. Auch wenn die Firmware der Kameras unterschiedliche Versionen hat, ist sie dennoch auf demselben Stand, denn die Kameras unterscheiden sich lediglich beim Objektiv.  (Benjamin Kirchheim)

  • Bild Ricoh GR IIIx. [Foto: MediaNord]

    Ricoh GR IIIx. [Foto: MediaNord]

  • Bild Ricoh GR IIIx Urban Edition. [Foto: Ricoh]

    Ricoh GR IIIx Urban Edition. [Foto: Ricoh]

  • Bild Ricoh GR III. [Foto: MediaNord]

    Ricoh GR III. [Foto: MediaNord]

Neu hinzugekommen ist die Funktion "Snap Distance Priority". Dabei handelt es sich um eine praxisgerechte Alternative zum Pan-Fokus, der die Hyperfokaldistanz einstellt und so für größtmögliche Schärfentiefe sorgt. Dies ist jedoch angesichts der längeren Brennweite der GR IIIx (40 mm Kleinbildäquivalent) etwas problematischer als bei der GR III (28 mm KB), da die Hyperfokaldistanz bei größerer Brennweite ebenfalls größer ist. Bei Snap Distance wird zwar beim spontanen Auslösen ebenfalls eine vorgewählte Entfernung eingestellt, so dass man sich die Fokuszeit spart, jedoch wird dies mit einer vorgewählten Schärfentiefe kombiniert. Dadurch ergibt sich sozusagen ein vorgewählter Schärfebereich, der im Gegensatz zum Pan-Fokus (Hyperfokaldistanz) nicht bis unendlich reicht. In diesem Zuge ist zudem die Entfernungseinstellung 3,5 Meter hinzugekommen. Die für den gewählten Schärfebereich benötigte Blende wählt die Kamera dabei automatisch aus.

Des Weiteren wird die automatische Fokusfeldwahl um die Option "Center" erweitert. Diese berücksichtigt nicht das gesamte Bildfeld, sondern nur den mittleren Bereich, was ebenfalls den Autofokus beschleunigen soll. Ricoh verspricht sich dadurch zudem weniger unerwünschte Fokussierungen auf den Vorder- oder Hintergrund, da das Hauptmotiv oft im mittleren Bildbereich liegt. Für den Fotografen bedeutet es andererseits mehr Flexibilität, da er sich nicht mehr zwischen einer automatischen Wahl mit allen AF-Feldern und einem manuell gesetzten, kleinen Fokuspunkt entscheiden muss, sondern den "goldenen" Mittelweg gehen kann.

Neu ist zudem die Möglichkeit, mit Memory Lock die Speicheroptionen für den Auslöser anpassen zu können. Dadurch lässt sich der Fokus mit dem Auslöser unabhängig von der Belichtung speichern. Speichert man also den Fokus mit halb gedrücktem Auslöser und lässt die Anpassung der Belichtung bis zur Auslösung zu, kann das bei bestimmten Motiven mit dynamischer Lichtsituation sehr nützlich sein. Des Weiteren wurde die AF-Funktion des Select AF und Pinpoint AF in dunklen Bereichen verbessert.

Darüber hinaus ist es nach dem Update möglich, in der Bildwiedergabe per Touchscreen direkt das Bildbearbeitungsmenü aufzurufen, was die nachträgliche Bearbeitung vereinfachen soll. Zudem wird die ADJ-Anzeige für die Auswahl des Seitenverhältnisses bei Verwendung der JPEG-Bildbearbeitungsfunktion "Zuschneiden" nach dem Update auf das ausgewählte Seitenverhältnis ausgerichtet.

Die Updates können über die Ricoh-GR-Website heruntergeladen und in Eigenregie aufgespielt werden. Hinter den Download-Links bei Ricoh (siehe weiterführende Links) verbergen sich PDF-Dateien, in denen der Updateprozess zuerst auf Englisch und weiter unten auch auf Deutsch beschrieben wird. An entsprechender Stelle (weit runter scrollen) ist dort dann der eigentliche Downloadlink für die Firmware "versteckt".

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Sitzung oder Schulung als Hybrid-Veranstaltung durchführen

Sitzung oder Schulung als Hybrid-Veranstaltung durchführen

Teilnehmer vor Ort mit extern zugeschalteten Teilnehmern zu verbinden ist gar nicht allzu aufwändig. mehr…

Was ist Clean HDMI und wofür braucht man das?

Was ist Clean HDMI und wofür braucht man das?

Mit Clean HDMI lassen sich Videos ohne Zeitbegrenzung aufnehmen und Kameras als Webcam oder zum Streaming einsetzen. mehr…

Vergleichstest: Die besten Kameras aller Klassen für 1.000 €

Vergleichstest: Die besten Kameras aller Klassen für 1.000 €

Die besten Kameras aller Klassen für ein Budget von maximal 1.000 Euro im großen digitalkamera.de-Vergleichstest. mehr…

In Lightroom Classic mehrere Fotos mit bekannten Dateinamen finden

In Lightroom Classic mehrere Fotos mit bekannten Dateinamen finden

Wir zeigen Ihnen, wie Sie aus einer Liste mit Dateinamen alle Fotos auf einmal finden und weiterverarbeiten können. mehr…

FOTOPROFI
Die News sponsert FOTOPROFI, ein familien­geführter Fachhändler mit 7 Standorten in Baden-Württemberg, einem Webshop und kompetenter Telefonberatung: +49 (0) 7121 768 100.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Benjamin Kirchheim

Benjamin Kirchheim, 44, schloss 2007 sein Informatikstudium an der Uni Hamburg mit dem Baccalaureus Scientiae ab. Seit 1998 war er journalistisch für verschiedene Atari-Computermagazine tätig und beschäftigt sich seit 2000 mit der Digitalfotografie. Ab 2004 schrieb er zunächst als freier Autor und Tester für digitalkamera.de, bevor er 2007 als fest angestellter Redakteur in die Lübecker Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Kameratests, News zu Kameras und Fototipps.