Mehr Funktionalität

Firmwareupdate für die Sony NEX-3 und NEX-5 sowie den LA-EA1

2010-10-15 Auf der Photokina blickte Sony in die Zukunft des NEX-Systems und ließ verlautbaren, dass es bald einige Firmwareupdates geben werde, die die größten Kritikpunkte des NEX-Systems bzw. der NEX-3, NEX-5 und des Alpha-Objektivadapters LA-EA1 ausräumen sollen. Diese Updates sind nun verfügbar und halten, was sie versprachen. Mehr Individualisierungsmöglichkeiten der Kameras, mehr Eingriffsmöglichkeiten in die Videofunktion und eine verbesserte Bedienung. Der Alpha-Objektivadapter LA-EA1 unterstützt nun den Autofokus von SAM- und SSM-Objektiven.  (Benjamin Kirchheim)

Sony NEX-3 mit LA-EA1 [Foto: MediaNord]Der Alpha-Objektivadapter LA-EA1 dient dazu, sämtliche Objektive der Alpha-Spiegelreflexkameras von Sony (und Minolta sowie kompatiblen) an die NEX-3 und NEX-5 zu adaptieren. Bisher musste der Anwender allerdings jedes Objektiv manuell fokussieren. Zumindest die Objektive mit eingebautem Fokusmotor können nach dem Update auch automatisch fokussiert werden. Im einzelnen sind das folgende 14 Objektive:

  • DT 18-55mm F3.5-5.6 SAM [SAL1855]
  • 28-75mm F2.8 SAM [SAL2875]
  • DT 55-200mm F4-5.6 SAM [SAL55200-2]
  • DT 30mm F2.8 Macro SAM [SAL30M28]
  • DT 35mm F1.8 SAM [SAL35F18]
  • DT 50mm F1.8 SAM [SAL50F18]
  • 85mm F2.8 SAM [SAL85F28]
  • Vario-Sonnar T* 16-35mm F2.8 ZA SSM [SAL1635Z]
  • Vario-Sonnar T* 24-70mm F2.8 ZA SSM [SAL2470Z]
  • Distagon T* 24mm F2 ZA SSM [SAL24F20G]
  • 70-200mm F2.8 G [SAL70200G]
  • Sony NEX-5AB Kit mit SEL 16 mm F2.8 Objektiv [Foto: Sony]70-300mm F4.5-5.6 G SSM [SAL70300G]
  • 70-400mm F4-5.6 G SSM [SAL70400G]
  • 300mm F2.8 G [SAL300F28G] 

An den Kameras NEX-3 und NEX-5 gab es Kritik an der Bedienung vor allem von ambitionierten Fotografen, so dass Sony hier einige Verbesserungen vorgenommen hat. So ist es mit der neuen Firmware möglich, die beiden Soft-Keys mit individuellen Funktionen zu belegen. Darüber hinaus führt der Menüknopf wahlweise in die Menüübersicht oder aber direkt zum zuletzt benutzen Menüpunkt, was ebenfalls manchmal sehr praktisch sein kann. Außerdem ist es im Menü nun möglich, direkt vom ersten zum letzten Punkt und umgekehrt zu springen. Die manuelle Fokusfunktion bzw. dessen Lupenvergrößerung ist nun in der Anzeigedauer einstellbar und bei Videoaufnahmen kann der Fotograf jetzt aktiv die Blende einstellen, die dann während der Aufnahme konstant bleibt.

Die Firmwareupdates sind sowohl mit einem Macintosh als auch über einen Windows-PC einspielbar. Auf der Support-Website von Sony Deutschland stehen die Updates bereits zum Download bereit, teilweise sind die Hinweise aber noch auf Englisch, sie werden gerade übersetzt. Wer mit dem Update bzw. der Sprache Schwierigkeiten hat, sollte also noch etwas warten oder den Kamerasupport oder einen Händler um Unterstützung bitten.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Wir erklären, welcher Speicherkartenstandard und welche Geschwindigkeitsklasse je nach Anwendung gebraucht wird. mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Benjamin Kirchheim

Benjamin Kirchheim, 42, schloss 2007 sein Informatikstudium an der Uni Hamburg mit dem Baccalaureus Scientiae ab. Seit 1998 war er journalistisch für verschiedene Atari-Computermagazine tätig und beschäftigt sich seit 2000 mit der Digitalfotografie. Ab 2004 schrieb er zunächst als freier Autor und Tester für digitalkamera.de, bevor er 2007 als fest angestellter Redakteur in die Lübecker Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Kameratests, News zu Kameras und Fototipps.