Kleine und große Änderungen

Firmwareupdate C 1.10 für die Nikon D5

2016-06-23 Nikon stellt für die Profi-DSLR D5 eine neue Firmware der Version C 1.10 bereit, die zahlreiche kleinere und größere Verbesserungen mitbringt. So war die 4K-Videoaufnahmedauer bisher auf drei Minuten begrenzt. Mit der neuen Firmware hingegen liegt die Grenze bei den zollrechtlich bedingten 29 Minuten und 59 Sekunden, dabei werden bis zu acht Dateien mit je maximal 4 Gigabyte nahtlos aneinander anschließend angelegt. Neu sind auch die Flimmerreduzierung sowie ein digitaler Video-Bildstabilisator, der allerdings nur bis maximal Full-HD-Auflösung arbeitet. Aber auch Fotografen profitieren von neue Funktionen.  (Benjamin Kirchheim)

  • Bild Nikon D5 mit 24-70 mm. [Foto: MediaNord]

    Nikon D5 mit 24-70 mm. [Foto: MediaNord]

Der neue digitale Video-Bildstabilisator gleicht Verwackelungen in horizontaler und vertikaler Richtung sowie in der Drehachse aus. Zudem arbeitet er zusammen mit dem optischen Bildstabilisator sogar noch effektiver. Fotografen profitieren etwa von der besseren Autofokussteuerung. So steht neuerdings eine dynamische Messfeldsteuerung mit neun Feldern zur Verfügung, um sich bewegende Motive noch präziser einfangen zu können. Weitere Änderungen betreffen die Aufnahmesteuerung via Webbrowser.

Die neue Firmware behebt aber auch einige Probleme. So zeichnete die D5 das Aufnahmedatum während Schaltjahren manchmal falsch auf. Die Funktion, Einstellungen von der Speicherkarte zu laden, lud bisher nur zehn der 20 "Mein Menü"-Menüpunkte. Wurden Bilder im Bearbeitungsmenü beschnitten, so zeigte die Kamera diese manchmal nicht richtig an. Auch bei der WLAN-Steuerung und -Verbindung gab es Probleme, die von der neuen Firmware behoben werden. Ebenfalls betroffen von einem Anzeigefehler war das Zoomen in Bilder, wenn bestimmten Randbedingungen eintraten.

Die genauen Änderungen sind auf der Support-Website von Nikon aufgeführt (siehe weiterführende Links). Dort kann die neue Firmware heruntergeladen werden und anhand der dort zu findenden Anleitung vom Anwender selbst eingespielt werden. Wer sich das Prozedere trotzdem nicht selbst zutraut, kann sich an seinen Fachhändler oder den Kameraservice von Nikon wenden.


Passende Meldungen zu diesem Thema

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Fotoprojekt Räucherstäbchen

Fotoprojekt Räucherstäbchen

In diesem Fototipp stellen wir ein Fotoprojekt für schlechtes Wetter vor und legen die Grundlage für Experimente. mehr…

Was ist Clean HDMI und wofür braucht man das?

Was ist Clean HDMI und wofür braucht man das?

Mit Clean HDMI lassen sich Videos ohne Zeitbegrenzung aufnehmen und Kameras als Webcam oder zum Streaming einsetzen. mehr…

Foto Koch Fototage in Düsseldorf und online

Foto Koch Fototage in Düsseldorf und online

Laufend neue Live-Beiträge, Videos und Online-Workshops, Fotowettbewerb mit tollen Preise und viele attraktive Angebote. mehr…

In Lightroom Classic mehrere Fotos mit bekannten Dateinamen finden

In Lightroom Classic mehrere Fotos mit bekannten Dateinamen finden

Wir zeigen Ihnen, wie Sie aus einer Liste mit Dateinamen alle Fotos auf einmal finden und weiterverarbeiten können. mehr…

FOTOPROFI
Die News sponsert FOTOPROFI, ein familien­geführter Fachhändler mit 7 Standorten in Baden-Württemberg, einem Webshop und kompetenter Telefonberatung: +49 (0) 7121 768 100.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Benjamin Kirchheim

Benjamin Kirchheim, 44, schloss 2007 sein Informatikstudium an der Uni Hamburg mit dem Baccalaureus Scientiae ab. Seit 1998 war er journalistisch für verschiedene Atari-Computermagazine tätig und beschäftigt sich seit 2000 mit der Digitalfotografie. Ab 2004 schrieb er zunächst als freier Autor und Tester für digitalkamera.de, bevor er 2007 als fest angestellter Redakteur in die Lübecker Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Kameratests, News zu Kameras und Fototipps.