Zahlreiche Verbesserungen

Firmwareupdate 1.3 für die Panasonic Lumix DC-S1 und S1R

2019-11-20 Panasonic stellt für die beiden spiegellosen Vollformat-Systemkameras Lumix DC-S1 und DC-S1R eine neue Firmware in der Version 1.3 bereit. Neben der Kompatibilität zu CFexpress-Speicherkarten und kabellosen Transmittern von Profoto sowie Sigma-Objektiven und Adaptern gibt es auch einen verbesserten Autofokus und vieles mehr.  (Benjamin Kirchheim)

  • Bild Panasonic Lumix DC-S1. [Foto: Panasonic]

    Panasonic Lumix DC-S1. [Foto: Panasonic]

Nach dem Update auf die Firmware in der Version 1.3 unterstützen die Lumix S1 und S1R den Einsatz von CFexpress-Speicherkarten im XQD-Speicherkartenschacht. Die theoretische Verarbeitungsraten soll damit um das Dreifache auf bis zu 2.000 Megabyte pro Sekunde erhöht werden. Des Weiteren sorgt das Update für die Kompatibilität mit den kabellosen Transmittern Profoto Air Remote TTL-O/P und Profoto Connect-O/P, den Fn-Tasten von Sigma-L-Mount-Objektiven und dem Panasonic Lumix S Pro 70-200 mm F2.8 OIS. Per Sigma MC-21 adaptierte Objektive sollen besser vom Bildstabilisator unterstützt werden, indem der Objektiv-Stabilisator mit dem Sensor-Shift-System der Kamera zusammenarbeitet. Letzterer gleicht dann nur die Drehbewegungen aus.

Der Autofokus erfährt ebenfalls Verbesserungen, etwa indem AF+MF nun auch im AF-C-Betrieb verwendet werden kann und der Autofokus durchgängig auf dem Live-View-Bildschirm im Creative Video Modus oder anderen Videoaufnahmemodi gesetzt werden kann, wenn der Videoaufnahmebereich angezeigt wird. Des Weiteren kann die Belichtung im Highspeed-Videomodus nun je nach Belichtungsmodus auch manuell eingestellt werden. Nur bei der S1 konnte es bei V-Log-Aufnahmen in einigen Fällen zu einem "Blue-Clipping"-Effekt kommen und Nachbilder entstehen, was beides mit dem Update behoben wird.

  • Bild Panasonic Lumix DC-S1R. [Foto: Panasonic]

    Panasonic Lumix DC-S1R. [Foto: Panasonic]

Weitere Verbesserungen sorgen bei der S1 und S1R dafür, dass man beispielsweise auswählen kann, auf welcher Karte aus einem Raw in der Kamera entwickelte JPEG-Bilder abgespeichert werden sollen. Zudem lässt sich nun per Fn-Taste die Blendenwirkung überprüfen (Abblendtastenfunktion) und per Fn-Taste können nun sämtliche physische Operationen deaktiviert werden. Außerdem funktioniert die AE-Taste nun auch in M bei aktivierter ISO-Automatik, der Fokus-Tab im Videomenü enthält nun die Funktion Autofokus-Hilfslicht und die Belichtung von Fotos (inklusive 6K/4K-Foto- und Post-Focus-Aufnahmen) kann
nach dem Update während der Wiedergabe über den HDMI-Ausgang gesteuert werden. Neu ist auch die Möglichkeit, die automatische Bildwiedergabe auf 0,5 Sekunden zu stellen und der Blitz lässt sich im iA-Modus deaktivieren.

Weitere Bugfixes und Verbesserungen sind auf der Firmware-Download-Website von Panasonic nachzulesen. Dort ist auch eine englischsprachige Installationsanleitung zu finden. Wer sich das Update nicht selbst zutraut, sollte Hilfe bei seinem Fachhändler oder dem Panasonic-Support erbeten.


Passende Meldungen zu diesem Thema

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Wir erklären, welcher Speicherkartenstandard und welche Geschwindigkeitsklasse je nach Anwendung gebraucht wird. mehr…

Standard-Zoom mit hoher Schärfe und weichem Bokeh für Sony E-Mount

Standard-Zoom mit hoher Schärfe und weichem Bokeh für Sony E-Mount

Das Tamron 28-75mm F/2.8 liefert bei geringer Baugröße und Gewicht exzellente Bildqualität an hochauflösende Kameras. mehr…

Noch bis 15. Dezember beim Black Friday Sale 2019 bis zu 100 € sparen

Noch bis 15. Dezember beim Black Friday Sale 2019 bis zu 100 € sparen

Den neuesten Spyder zur schnellsten, genauesten und einfachsten Monitorkalibrierung gibt es jetzt besonders günstig. mehr…

Preissenkungen bei diversen Franzis-Kamerabüchern und E-Books

Preissenkungen bei diversen Franzis-Kamerabüchern und E-Books

27 Kamerabücher hat Franzis drastisch im Preis gesenkt. Der neue Preis von 14,99 € gilt auch für die E-Book-Versionen. mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Benjamin Kirchheim

Benjamin Kirchheim, 41, schloss 2007 sein Informatikstudium an der Uni Hamburg mit dem Baccalaureus Scientiae ab. Seit 1998 war er journalistisch für verschiedene Atari-Computermagazine tätig und beschäftigt sich seit 2000 mit der Digitalfotografie. Ab 2004 schrieb er zunächst als freier Autor und Tester für digitalkamera.de, bevor er 2007 als fest angestellter Redakteur in die Lübecker Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Kameratests, News zu Kameras und Fototipps.