Hilfsbereitschaft

Firmware-Update für Canon PowerShot S1 IS verfügbar

2004-09-20 Selbst zu Photokina-Zeiten haben die Hersteller offenbar noch Zeit, sich nicht nur den brandheißen Neuigkeiten zu widmen, sondern auch die bereits auf dem Markt eingeführten Digitalkameras zu pflegen. So hat Canon jetzt eine neue Firmware mit der Versionsnummer 1.0.2.0 herausgebracht, die PowerShot-S1-IS-Besitzer auf ihre Kameras aufspielen können, um kleine "Kinderkrankheiten" zu kurieren.  (Yvan Boeres)

   Canon PowerShot S1 IS [Foto: Canon]
 

Selbstverständlich bringt die neue Firmware auch alle Verbesserungen bzw. Änderungen mit sich, die bereits in der früheren Firmware-Version 1.0.1.0 (siehe weiterführende Links) enthalten waren. Darüber hinaus nimmt sich die neue Firmware-Version 1.0.2.0 so genannter "Kommunikationsprobleme mit der CF-Karte" an, auf die wir an dieser Stelle näher eingehen möchten.

So kann es mit noch nicht "geheilter" Kamera vorkommen, dass u. a. die Speicherkapazität der verwendeten CompactFlash-Karte bzw. die verbleibende Bildzahl nicht korrekt angezeigt wird. Es kann sogar vorkommen, dass eine Speicherkarten-Fehlfunktion oder eine leere Karte (auch wenn dies nicht der Fall ist) von der Kamera gemeldet wird, worauf die PowerShot S1 IS jede weitere Aufnahme bzw. die Wiedergabe der aufgenommenen Bilder verweigert. Schlimmer noch: Unter Umständen können bereits aufgenommene Bilder von neuen Aufnahmen überschrieben werden. Auch bei der Anbindung an einen Computer kann es mit älterer Kamerafirmware Probleme bei der Wiedergabe von Bildern auf dem Rechner geben.

Diesen Unzulänglichkeiten soll die neue Firmware 1.0.2.0 nun ein Ende machen. Der Update-Vorgang ist denkbar einfach: Nachdem man sich die Datei von der entsprechenden Website (siehe untenstehender Link) herunter geladen hat, genügt es, diese auf die Speicherkarte zu kopieren (entweder über ein externes Kartenlaufwerk oder über die Kamera-Computer-Anbindung via USB) und die Speicherkarte in die Kamera hineinzustecken. Nach Einschalten der Kamera im Wiedergabemodus und Aufrufen der Firmware-Update-Funktion aus dem Menü beginnt das Update, sobald der Benutzer sein Okay dazu gibt. Wie immer erfolgt für den Benutzer das Aufspielen der Firmware auf eigene Verantwortung; beim Einspeisen neuer Firmware gelten allgemein die üblichen Vorsichtsmaßnahmen, d. h. dass eine Unterbrechung der Stromversorgung, z. B. wegen eines erschöpften Akkus, tunlichst vermieden werden sollte. Weitere Informationen zum Firmware-Update (Beschreibung und Installationsanleitung) findet man auf der Canon-Website.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Langzeitaufnahmen mit Graufiltern

Langzeitaufnahmen mit Graufiltern

Graufilter sind das ideale Werkzeug für Langzeitbelichtungen. In diesem Tipp zeigen wir worauf zu achten ist. mehr…

Mehr Licht. Mehr Details. Mehr fürs Geld.

Mehr Licht. Mehr Details. Mehr fürs Geld.

Neben der Nikon Z-Serie sind in der Aktion auch führende DSLR-Modelle wie die D850 und ausgewählte NIKKOR-Objektive. mehr…

Graufilter-Simulation: Der praktische Olympus LiveND-Filter erklärt

Graufilter-Simulation: Der praktische Olympus LiveND-Filter erklärt

In diesem Fototipp erklären wir, was die ND-Filtersimulation von Olympus kann und wie sie eingesetzt wird. mehr…

Das große Paket zur Natur- und Landschaftsfotografie für nur 39,95 €

Das große Paket zur Natur- und Landschaftsfotografie für nur 39,95 €

Vier hochwertige Software-Pakete, 6 Preset-Pakete für HDR & COLOR projects, 5 Fotografie-Ratgeber-Bücher im PDF Format. mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach