FotoMOOC

Fachhochschule Lübeck und digitalkamera.de entwickeln Online-Fotokurs

2016-11-24, aktualisiert 2017-02-13 In einer Zusammenarbeit zwischen oncampus, einer Tochtergesellschaft der Fachhochschule Lübeck und MediaNord, der Redaktion hinter digitalkamera.de entsteht derzeit das FotoMOOC. Das ist ein offener, kostenloser Online-Fotokurs, in dem es in den ersten vier Lektionen vor allem um die Technik geht: Die richtige Kamera finden. Die ersten Schritte mit der neuen Kamera. Fotografische Grundlagen (Blende, Belichtungszeit, ISO-Empfindlichkeit etc.). Fotos aus der Kamera auf den PC übertragen und dort verwalten. Das sind die Themen deren Produktion jetzt begonnen hat.  (Jan-Markus Rupprecht)

Update 2017-02-13: Der von der digitalkamera.de-Redaktion und der Fachhochschule Lübeck betreute Online-Kurs "FotoMOOC" lief vom 14.12.2016 bis zum 19.01.2017 und hatte in dieser Zeit über 850 Teilnehmer. Wie alle Online-Bildungsangebote der Fachhochschule Lübeck stehen alle vier Kursteile des FotoMOOC weiterhin online für alle Interessenten zur Verfügung. Das Einschreiben und die Teilnahme sind also weiterhin jederzeit möglich, der Kurs wird derzeit lediglich nicht mehr aktiv betreut.

Ein MOOC, das ist ein "Massive Open Online Course", also ein großes oder sehr großes, für jedermann zugängliches Online-Seminar. Die ersten MOOCs weltweit gab es im klassischen Bildungssystem, also an Fachhochschulen und Universitäten mit dem Ziel die Seminare und Kurse nicht mehr ausschließlich ortsgebunden anzubieten, sondern mit modernen Techniken übers Internet auch über beliebig große Entfernungen zugänglich zu machen. Im Prinzip also eine spezielle Form des so genannten E-Learning. Ein MOOC besteht klassischerweise aus mehreren thematisch gegliederten Teilen, deren einzelnen Lektionen wiederum aus Videos, Texten, Fotos, Illustrationen, Animationen, Quizzen und Aufgabenstellungen bestehen.

Die MOOCs sind, zumindest im ersten Durchgang, von Dozenten betreut, d. h. die Teilnehmer können z. B. Fragen stellen wie in einem ganz normalen Präsenz-Kurz. Die Teilnahme selbst ist aber Zeit- und Orts-ungebunden und man braucht dafür nicht mehr als einen Rechner und einen Browser, denn alles spielt sich online ab. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit sich in einem Online-Forum auszutauschen und dort ihre Arbeitsergebnisse hochzuladen und zur Diskussion zu stellen. Später bleibt der Kurs meist online zugänglich wird dann aber nicht mehr von Dozenten betreut.

Mittlerweile gibt es MOOCs auch zu vielen Themen des Alltags und Zielgruppe sind nicht notwendigerweise Fachhochschul- oder Universitäts-Studenten, sondern die Kurse wenden sich an jedermann, der etwas dazulernen möchte. Die Fachhochschule Lübeck bietet über ihre Tochterfirma oncampus Online-Seminare unter anderem auch zu Marketing, Projektmanagement, Netzwerksicherheit, aber auch zur Hanse, zur Deutschen Einheit oder ein VideoMOOC, in dem man die Grundlagen von Video-Dreh und Video-Bearbeitung lernen kann.

360-Grad-Foto von unserem letzten Video-Dreh. [Foto: MediaNord]

Und nun folgt der FotoMOOC. Praktischerweise in Zusammenarbeit mit der digitalkamera.de-Redaktion MediaNord. Wirklich praktisch deshalb, weil die Büros von oncampus und MediaNord Luftlinie nicht einmal 500 Meter entfernt liegen und die kurzen Wege die Zusammenarbeit natürlich erleichtern. So finden die Video-Aufnahmen für das Online-Seminar im Foto- und Video-Studio von digitalkamera.de statt und nicht bei oncampus oder in der Fachhochschule. Vorletzte Woche war der der erste Drehtag, aus dem das Panorama-Foto stammt. Heute ist der zweite Drehtag. Noch in diesem Jahr soll alles produziert sein. Denn der Kurs startet noch im Dezember und läuft dann über die Weihnachtsfeiertage und den Jahreswechsel bis in den Januar hinein. 

Ein MOOC muss nicht zwangsläufig kostenlos sein, viele sind es aber. Auch der FotoMOOC wird zumindest in der ersten Auflage für jedermann kostenlos angeboten. In den nächsten Wochen werden wir an dieser Stelle weitere Details zu dem Online-Kurs veröffentlichen. Wenn Sie jemanden kennen, der in die digitale Fotografie einsteigen möchte, geben Sie diese Info gern weiter. Die Fachhochschule Lübeck und die digitalkamera.de-Redaktion freuen sich natürlich über möglichst viele Teilnehmer, damit sich unsere Arbeit lohnt. Sobald es weitere Infos gibt, werden wir an dieser Stelle darüber informieren.

Wenn Sie über den FotoMOOC Online-Kurs auf dem Laufenden bleiben wollen, abonnieren Sie doch einfach unsere kostenlose Newsletter (siehe weiterführende Links), das geht ganz einfach und auch ohne digitalkamera.de-Benutzerkonto. Oder – als registrierter digitalkamera.de-Leser – abonnieren Sie in "Mein digitalkamera.de" unter "Newsletter" den neu eingerichteten FotoMOOC-Newsletter.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Kaufberatung: Worauf Sie beim Kauf eines Stativkopfes achten sollten

Kaufberatung: Worauf Sie beim Kauf eines Stativkopfes achten sollten

In dieser Kaufberatung dreht sich alles um Stativköpfe und worauf man beim Kauf eines solchen achten sollte. mehr…

Outdoor Fotografie Spezialpaket – Know-how-Workshops-Videos

Outdoor Fotografie Spezialpaket – Know-how-Workshops-Videos

Zwei Outdoor-Fotografie-Zeitschriften plus 18 Videoanleitungen für nur 16,95 € statt UVP 45,88 € (63 % Ersparnis). mehr…

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Wir erklären, welcher Speicherkartenstandard und welche Geschwindigkeitsklasse je nach Anwendung gebraucht wird. mehr…

Vor- und Nachteile von elektronischem, Schlitz- und Zentralverschluss

Vor- und Nachteile von elektronischem, Schlitz- und Zentralverschluss

In diesem Fototipp erläutern wir die Vor- und Nachteile der drei in Digitalkameras zum Einsatz kommenden Verschlüsse. mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Jan-Markus Rupprecht

Jan-Markus Rupprecht, 53, fotografiert mit Digitalkameras seit 1995, zunächst beruflich für die Technische Dokumentation. Aus Begeisterung für die damals neue Technik gründete er 1997 digitalkamera.de, das Online-Portal zur Digitalfotografie, von dem er bis heute Chefredakteur und Herausgeber ist. 2013 startete er digitalEyes.de als weiteres Online-Magazin, das den Bogen der digitalen Bildaufzeichnung noch weiter spannt.