Fit für Win2K?

Digitalkameras und Windows 2000

2000-04-25 Erstmals bringt der Windows NT-Nachfolger eine umfassende Digitalkamera-Treiber-Unterstützung bereits "ab Werk" mit. Während die meisten Digitalkamerahersteller fast "stillschweigend" ihre Windows 2000-Treiber bereitstellen, kündigen andere die Kompatibilität zum neuen Windows in ihren Pressemitteilungen an. digitalkamera.de hat sich bei den führenden Herstellern schlau gemacht.  (Yvan Boeres)

Win2000 Professional Packshot [Foto: Microsoft]
 
  
 

Mit dem Einzug zahlreicher Multimediaerweiterungen und dem USB-Support ist Microsoft Windows 2000 erstmals auch für den privaten Benutzer interessant geworden. Bevor in Zukunft die beiden Betriebssysteme Windows NT und Windows Millennium Edition (der offizielle Nachfolger von Windows 95/98) verschmelzen, bringt Windows 2000 einen kleinen Vorgeschmack auf das, was uns erwartet. Nicht zuletzt wegen seiner hohen Stabilität findet die professionelle Version von Windows immer mehr Anhänger; mit einer integrierten Treiberdatenbank für viele Digitalkameras verschiedenster Hersteller will Microsoft sein neues Betriebssystem sowohl solchen Benutzern als auch beruflichen Anwendern von Digitalkameras schmackhaft machen. Dabei haben die wenigsten Digitalkamerahersteller es bisher für nötig gehalten, die Windows 2000-Kompatibilität ihrer Kameras bzw. die Verfügbarkeit von Windows 2000-Treibern für ihre Kameras anzukündigen. Wir haben uns bei den führenden Digitalkameraherstellern erkundigt, wie der aktuelle Stand der Dinge aussieht.

Wer nicht weiß, ob seine Kamera von Windows 2000 unterstützt wird, sollte zuallererst die Microsoft Homepage besuchen. Wer im Suchkasten "Device Type" die Option "Cameras (or Digital Cameras)" anwählt, bekommt eine nach Herstellern und Modellen sortierte Kompatibilitätsliste angezeigt. Sollte die eigene Digitalkamera nicht aufgelistet sein oder als nicht unterstützt gelten, führt der nächste Schritt zur Homepage oder Hotline des Digitalkameraherstellers. Kodak zum Beispiel hat eigens für die Windows 2000-Kompatibilität ihrer Kameras eine Internet-Seite veröffentlicht. Auf dieser Kodak-Seite erfährt man unter anderem, daß die DC290 zur Zeit überhaupt nicht kompatibel ist (entsprechende Treiber und Software-Updates sind in Vorbereitung), bei anderen Digitalkameramodellen, wie DC220/DC240(i)/DC260/DC265/DC280, läßt sich die mitgelieferte Software zwar benutzen, jedoch wird dabei nur die serielle RS232c-Schnittstelle unterstützt; der USB-Betrieb muß warten, bis Kodak die angepaßte Software nachliefert. Ältere Kameras ohne USB-Schnittstelle bis hin zur DC20, sind nicht von dem Problem betroffen: Die mitgelieferte Software arbeitet auf einem Windows 2000-Rechner.

Bei Canon und bei Nikon ist die Lage vergleichbar: Für die USB-Kameras PowerShot S10 und S20 hält Canons Support-Server  bereits Windows 2000-Treiber zum Download bereit, bei Nikon sollen die entsprechenden Treiber für die Coolpix 990 (die einzige Nikon-Digitalkamera mit USB-Anschluß) bei Auslieferung der Kamera im Lieferumfang enthalten sein. Auch hier bleiben Kameras mit konventioneller serieller Schnittstelle größtenteils von Update-Maßnahmen verschont oder sind wie bei der Nikon Coolpix 700/900(S)/950 bereits in der Treiber-Datenbank von Windows 2000 integriert.

Olympus gibt sich bei der Verfügbarkeit seiner Windows 2000-Treiber und Software-Updates sehr zuversichtlich: Auf Anfrage bei der Olympus-Hotline teilte man uns mit, daß alle auf dem Olympus Support-Server befindlichen, aktuellen Versionen der Kameratreiber und Patches für Camedia-Master sowie für MediaSuite-Pro allesamt Windows 2000-verträglich seien. Allerdings stellt man fest, daß die angebotenen Treiber und Patches nur für Digitalkameras ohne USB-Anschluß gelten; ob die neue Digitalkamera C-3030 Zoom mit USB-Schnittstelle sich genauso problemlos an einem Windows 2000-Rechner betreiben läßt, konnten wir bei erneuter Nachfrage bei Olympus nicht herausfinden, da Olympus-Europa noch keine Serienexemplare dieser Kamera vorliegen hatte. Man geht aber davon aus, daß bis zur Vermarktung der C-3030 Zoom solche Treiber erhältlich sein werden (entweder gleich im Lieferumfang der Kamera oder nachträglich als Download).

Bei Fujifilm herrschte zum Zeitpunkt unserer Nachfrage komplette Ungewissheit über die Windows 2000-Problematik: Man habe noch keine Windows 2000-Software zum Testen zur Verfügung gehabt, hieß es, und deshalb könne man zum aktuellen Zeitpunkt keine Angaben zur Kompatibilität von Fujifilm-Digitalkameras mit Windows 2000 machen. Sobald man aber genügend Erfahrungen mit Windows 2000 gesammelt habe, wolle man bei Fujifilm entsprechende Antworten und Lösungen anbieten.

Sony arbeitet derzeit noch an Windows 2000-Treibern für seine Digitalkameras mit USB-Anschluß (u. a. die DSC-F505). Ob bei der Auslieferung der neuen Digitalkameras der Cyber-shot DSC S-Serie den Kameras bereits aktualisierte Treiber beiliegen werden, ist noch nicht bekannt; Sony gab (mit Recht) vor, daß Microsoft für die Zertifizierung seiner Treiber sehr strenge Auflagen vorgibt, so daß die Bereitstellung von Windows 2000-Treibern viel Zeit in Anspruch nehme. Im Hause Casio will man in Kürze Windows 2000-kompatible USB-Treiber für die QV-8000UX und die QV-2000EX/Ir zum Download bereitstellen; die beiden neuen Modelle QV-3000EX/Ir und QV-3EX, die gerade ausgeliefert werden, sollen serienmäßig damit ausgestattet sein. Treiber für ältere Casio-Digitalkameras bis hin zur QV-10 enthält die Windows 2000 CD-ROM (laut Microsoft-Kompatibilitätsliste) bereits serienmäßig.

Das schnellste und ausführlichste Feedback in Sachen Windows 2000 kam von Agfa: Bereits am 16. März 2000 erreichte uns eine Pressemitteilung, welche besagte, daß sämtliche Kameras der ePhoto-Serie (ePhoto 307, ePhoto 780(c), ePhoto 1280, ePhoto 1680 und ePhoto CL50), mit Ausnahme der ePhoto CL30 (ein entsprechender Treiber ist in Vorbereitung), mit dem Windows NT-Nachfolger kompatibel sind.

Zum Schluß noch etwas in Sachen Zubehör: Die Firma SmartDisk, die den FlashPath-Floppydisk-Adapter für SmartMedia-Speicherkarten herstellt, hält ebenfalls auf ihren Seiten einen Windows 2000-Treiber parat.

Anhand dieses Artikels müßten die meisten Digitalkamera-Anwender bzw. potentiellen Käufer einer Digitalkamera einige Anhaltspunkte zum Thema Windows 2000-Kompatibilität erhalten. Wer seine gesuchte Kamera trotzdem nicht findet, sollte den Hersteller seiner Kamera kontaktieren. Im Rahmen der ständigen Verfeinerung unseres Informationsangebotes wird bei digitalkamera.de demnächst auch die Betriebssystem-Kompatibilität in den Datenblättern mit aufgeführt.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Vor- und Nachteile von elektronischem, Schlitz- und Zentralverschluss

Vor- und Nachteile von elektronischem, Schlitz- und Zentralverschluss

In diesem Fototipp erläutern wir die Vor- und Nachteile der drei in Digitalkameras zum Einsatz kommenden Verschlüsse. mehr…

Vor- und Nachteile der verschiedenen Autofokus-Systeme

Vor- und Nachteile der verschiedenen Autofokus-Systeme

Neben dem Phasenautofokus sowie dem Kontrastautofokus erklärt der Fototipp auch Hybridsysteme mit Vor- und Nachteilen. mehr…

Foto-Datensicherung in der Cloud mit Amazon Prime

Foto-Datensicherung in der Cloud mit Amazon Prime

Amazon-Prime-Kunden haben einen unbegrenzten Speicher für Fotos; wie das funktioniert haben wir ausprobiert. mehr…

Den richtigen Gewindeadapter (Übergewinde) von 1/4 auf 3/8 Zoll finden

Den richtigen Gewindeadapter (Übergewinde) von 1/4 auf 3/8 Zoll finden

Je nach Anwendungsfall macht es ggf. Sinn einen bestimmten Typ Gewindeadapter für Stativgewinde zu verwenden. mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach