Duo für die dritte Dimension

Digicam Powerflex 3D mit Bilderrahmen Designline 3D von Rollei

2010-12-27 Zwei simultan arbeitende Objektive und die Parallax Barrier Display-Technologie machen einerseits die Aufnahme von 3D-Bildern möglich und erlauben andererseits das Betrachten der Bilder auf dem 2,8 Zoll großen Kameradisplay ohne eine spezielle 3D-Brille aufsetzen zu müssen. Zur weiteren Ausstattung der Rollei Powerflex 3D gehört ein 1/2,5-Zoll- CMOS-Sensor mit fünf Megapixel Auflösung, eine HD-Videofunktion, die ebenfalls in 3D arbeitet, und ein Knopf, mit dem man einfach und schnell von 2D nach 3D und zurück wechseln kann. Das Bildergebnis kann dann standesgemäß mit dem 7-Zoll-Bilderrahmen Designline 3D angesehen werden. Auch dazu benötigt man keine eigene 3D-Brille.  (Daniela Schmid)

Rollei Powerflex 3D [Foto: Rollei]Die 3D-Bilder, die mit der Powerflex 3D entstehen, verfügen über eine maximale Auflösung von 2.592 x 1.944 Bildpunkten. Das ist nicht üppig, reicht aber für den Hausgebrauch. Das Kameradisplay ist mit 640 x 480 Pixel ausgestattet. HD-Filme werden mit 1.280 x 720 Bildpunkten aufgenommen. Die Powerflex 3D besitzt kein optisches Zoom, kann aber achtfach digital näher an das Motiv heranzoomen. Dieses funktioniert allerdings nur im normalen zweidimensionalen Betrieb. Die beiden Objektive verfügen über eine Festbrennweite von 50 mm (entspr. KB) und eine Lichtstärke von F3,2. Für beide Betriebsarten stehen ein digitaler Bildstabilisator und ein manuell einstellbarer Weißabgleich bereit. Ein HDMI-Anschluss sorgt für den problemlosen Anschluss an ein 3D-Fernsehgerät, was dann allerdings eine 3D-Brille erfordert.

Ohne Brille funktioniert das Betrachten am Designline 3D. Er zeigt die Bilder mit einer Auflösung von 800 x 480 Pixel. Im Lieferumfang befindet sich die Software Blaze Video Magic 3.0, mit deren Hilfe 2D-Aufnahmen in 3D umgewandelt werden können. Der 16:9-Rahmen spielt MP3-Dateien über Stereo-Lautsprecher ab und ist mit einem bis zu drei Stunden haltenden Akku räumlich flexibel einsetzbar. Bedient wird der Designline 3D per Fernbedienung oder Touchmenü, das bei Berührung der Rahmenleiste sichtbar wird. Sowohl Rahmen als auch Kamera kommen Ende Januar 2011 zu einem Preis von rund 300 EUR auf den Markt.


Rollei Designline 3D [Foto: Rollei]
Hersteller Rollei
Modell Designline 3D
Bildschirmdiagonale (Zoll) 7
Auflösung (Pixel) 800 x 480
Seitenverhältnis 16:9
Int. Speicher (MByte)
Dateiformate JPEG, MP3, TXT, MPEG4, AVI (720 x 480p / 30 fps)
Slots SD/SDHC/MMC bis 16 GByte
Besonderheiten 3D-Funktion, Fernbedienung, E-Book, Kalender-, Weck- und Uhrfunktion, Stereolautsprecher
Markteinführungstermin Ende Januar 2011
Preisempfehlung (ca. EUR) 300

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Fotos nachträglich fokussieren

Fotos nachträglich fokussieren

Normalerweise wird erst fokussiert und dann fotografiert. Bei Panasonic und Olympus geht das jedoch auch umgekehrt. mehr…

Mehr als 80 unglaublich günstige Angebote im neuen Flyer

Mehr als 80 unglaublich günstige Angebote im neuen Flyer

Panasonic Lumix G70 Systemkamera mit Objektiv für 399 € sowie 80 weitere unglaubliche Angebote der FOTO GREGOR GRUPPE. mehr…

Kaufberatung: Worauf Sie beim Stativkauf achten sollten

Kaufberatung: Worauf Sie beim Stativkauf achten sollten

In diesem Fototipp zeigen wir, worauf Sie beim Stativkauf achten sollten, um keine bösen Überraschungen zu erleben. mehr…

Welchen Einfluss die Sensorgröße auf die Bildgestaltung hat

Welchen Einfluss die Sensorgröße auf die Bildgestaltung hat

Neben Blende, Belichtungszeit und Brennweite beeinflusst auch die Sensorgröße die Bildwirkung und Aufnahmetechnik. mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Daniela Schmid

Daniela Schmidhat in Augsburg Sprachen studiert, bevor sie nach einem halben Jahr in einer PR-Agentur für IT-Firmen in die Verlagsbranche wechselte. Ab 2004 war sie als festangestellte Redakteurin für die Magazine Computerfoto und digifoto zuständig. Während eines dreijährigen Auslandsaufenthaltes in der Nähe von New York berichtete sie als freie Autorin für digitalkamera.de von der PMA, CES und der PhotoPlus Expo aus Las Vegas und New York und übernahm die Zuständigkeit für die Rubrik Zubehör. Seit 2009 testet sie auch regelmäßig Kameras.