Neuer Reisezoomer-Brennweitenrekord

Die neue Canon PowerShot SX720 HS zoomt 40-fach von 24 bis 960 mm

2016-02-18 Im nur 35,6 Millimeter flachen Gehäuse der PowerShot SX720 HS bringt Canon das Kunststück fertig, ein optisches 40-fach-Zoom mit einer kleinbildäquivalenten Brennweite von 24 bis 960 Millimetern zu verstauen. Der kleine 1/2,3"-CMOS-Sensor bringt es auf eine Auflösung von 20 Megapixeln, auch Full-HD-Videos kann die kompakte Reisekamera aufzeichnen. Für die Bildverarbeitung sorgt der leistungsfähige Bildprozessor Digic 6.  (Benjamin Kirchheim)

  • Bild Die Canon PowerShot SX720 HS löst mit ihrem 1/2,3"-CMOS-Sensor 20 Megapixel auf, kann aber auch Videos in Full-HD-Auflösung aufnehmen. [Foto: Canon]

    Die Canon PowerShot SX720 HS löst mit ihrem 1/2,3"-CMOS-Sensor 20 Megapixel auf, kann aber auch Videos in Full-HD-Auflösung aufnehmen. [Foto: Canon]

  • Bild Auf der Rückseite bietet die Canon PowerShot SX720 HS einen fest verbauten 7,5cm-Bildschirm mit 922.000 Bildpunkten Auflösung. [Foto: Canon]

    Auf der Rückseite bietet die Canon PowerShot SX720 HS einen fest verbauten 7,5cm-Bildschirm mit 922.000 Bildpunkten Auflösung. [Foto: Canon]

  • Bild Im 35,6 Millimeter flachen Gehäuse der Canon PowerShot SX720 HS steckt ein optisches 40-fach-Zoom, das eine kleinbildäquivalente Brennweite von 24 bis 960 Millimeter abdeckt. [Foto: Canon]

    Im 35,6 Millimeter flachen Gehäuse der Canon PowerShot SX720 HS steckt ein optisches 40-fach-Zoom, das eine kleinbildäquivalente Brennweite von 24 bis 960 Millimeter abdeckt. [Foto: Canon]

  • Bild In Schwarz sowie in Rot soll die Canon PowerShot SX720 HS ab April 2016 zu einem Preis von knapp 370 Euro erhältlich sein. [Foto: Canon]

    In Schwarz sowie in Rot soll die Canon PowerShot SX720 HS ab April 2016 zu einem Preis von knapp 370 Euro erhältlich sein. [Foto: Canon]

Außer dem Objektiv gibt es fast keine Unterschiede zum Vorgängermodell PowerShot SX710 HS. Außer, dass ein anderer Akku zum Einsatz kommt, mit dem 250 statt 230 Bilder nach CIPA-Standard aufgenommen werden können. Der rückwärtig belichtete 1/2,3"-Sensor mit seinen 20 Megapixeln Auflösung ist geblieben. Er ermöglicht auch Full-HD-Videoaufnahmen mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde, die im MP4-Format gespeichert werden. Für den guten Ton sorgt das integrierte Stereomikrofon. Das optische 40-fach-Zoom verfügt selbstverständlich über einen optischen Bildstabilisator, bei Videoaufnahmen kommt eine elektronische Stabilisierung für einen noch ruhigeren Bildausschnitt hinzu.

Die Automatik erkennt das aufzunehmende Motiv und stellt das passendste von 58 Motivprogrammen automatisch ein. Die kompakte PowerShot erlaubt es dem Benutzer sogar, die Belichtung halbautomatisch oder manuell zu regeln. Dabei kann der Fotograf beispielsweise die ISO-Empfindlichkeit zwischen ISO 80 und ISO 3.200 selbst wählen. Der rückwärtige 7,5 Zentimeter große Bildschirm löst 922.000 Bildpunkte auf und dient als Sucher. Er ist fest verbaut und nicht berührungsempfindlich. Dank integriertem WLAN und NFC kann die SX720 HS ganz einfach mit einem Smartgerät verbunden werden, um Bilder zu übertragen und auf Wunsch ins Internet zu stellen. Mit Hilfe der entsprechenden App ist es sogar möglich, die Kamera fernzusteuern und das Livebild auf dem Smartgerät zu betrachten. Ab April 2016 soll die Canon PowerShot SX720 IS zu einem Preis von knapp 370 Euro in Rot und Schwarz erhältlich sein.


Passende Meldungen zu diesem Thema

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Preissenkungen bei diversen Franzis-Kamerabüchern und E-Books

Preissenkungen bei diversen Franzis-Kamerabüchern und E-Books

27 Kamerabücher hat Franzis drastisch im Preis gesenkt. Der neue Preis von 14,99 € gilt auch für die E-Book-Versionen. mehr…

Testbericht: LG HU80KG/HU80KSW Presto CineBeam Videoprojektor

Testbericht: LG HU80KG/HU80KSW "Presto" CineBeam Videoprojektor

Mit Tragegriff und 6,7 kg Gewicht ist der 2500 Lumen helle 4K-Projektor recht gut an wechselnden Standorten einsetzbar. mehr…

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Wir erklären, welcher Speicherkartenstandard und welche Geschwindigkeitsklasse je nach Anwendung gebraucht wird. mehr…

Das große E-Book-Paket Aktfotografie 2019 nur 24,99 statt 108,95 Euro

Das große E-Book-Paket Aktfotografie 2019 nur 24,99 statt 108,95 Euro

Fünf sorgfältig zusammengestellte Fachbücher mit insgesamt 933 Seiten plus 70 Minuten Video-Tutorial. mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Benjamin Kirchheim

Benjamin Kirchheim, 41, schloss 2007 sein Informatikstudium an der Uni Hamburg mit dem Baccalaureus Scientiae ab. Seit 1998 war er journalistisch für verschiedene Atari-Computermagazine tätig und beschäftigt sich seit 2000 mit der Digitalfotografie. Ab 2004 schrieb er zunächst als freier Autor und Tester für digitalkamera.de, bevor er 2007 als fest angestellter Redakteur in die Lübecker Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Kameratests, News zu Kameras und Fototipps.