Beförderung auf Version 1.01

Casio veröffentlicht Aktualisierungsprogramm für Exilim EX-Z750

2005-07-22 Seit einigen Tagen steht auf den internationalen Produktunterstützungsseiten von Casio ein neues Steuerprogramm (Firmware) für das Kompaktdigitalkameramodell Exilim EX-Z750 zum Herunterladen bereit, das in der Version 1.01 der Kamera bzw. dem Benutzer ermöglicht, im Wiedergabemodus Bildteile von hochkant aufgenommenen Aufnahmen in vergrößerter Ansicht zu betrachten, ohne die Bilder neu ausrichten zu müssen. Der Aktualisierungsvorgang kann vom Benutzer selbst vorgenommen werden und benötigt nur wenige Schritte. Alles was man braucht, ist ein wenig Zeit und Disziplin.  (Yvan Boeres)

Casio Exilim EX-Z750 [Foto: Casio]
 
  
Vor dem Aufspielen der neuen Firmware sollte man sich vergewissern, ob eine Aktualisierung überhaupt nötig ist. Vor allem bei gerade erst gekauften Kameras kann es vorkommen, dass das Gerät bereits auf dem neuesten Stand ist. Um das zu überprüfen, braucht man lediglich die mit "Menu" gekennzeichnete Taste beim Einschalten der Kamera gedrückt zu halten, bis ein entsprechender Hinweis auf dem Bildschirm erscheint. Ist die angezeigte Versionsnummer kleiner als 1.01, kann man seiner Kamera die neue Steuersoftware verpassen.

Dazu braucht man nur die unten angegebene Seite aufzusuchen und sich dort nach Eingabe der Seriennummer von der Kamera die entsprechende Datei herunter holen. Ein Doppelklick auf das Dateisymbol reicht, damit das eigentliche Steuerprogramm extrahiert wird. Die somit gewonnene Datei mit dem Namen EX-Z750.BIN kopiert man dann in das Hauptverzeichnis des eingebauten Kameraspeichers oder einer Speicherkarte und wiederholt den oben beschriebenen Vorgang (Menu-Taste beim Einschalten gedrückt halten). Diesmal müsste ein Hinweis erscheinen, wo man gefragt wird, ob der Aktualisierungsvorgang wirklich vorgenommen werden soll. Bei Bestätigung der Eingabe startet die "Auffrischung" der Kamera. Ist alles problemlos verlaufen, braucht man nur noch einen Neustart (Ausschalten und wieder Einschalten) auszuführen und müsste dann im Besitz einer Kamera sein, die im Wiedergabemodus auch eine vergrößerte Teilansicht hochkant aufgenommener Bilder ermöglicht.

Beim Aufspielen des Steuerprogramms gelten die üblichen Vorsichtsmaßnahmen, d. h. dass eine Unterbrechung der Stromversorgung (z. B. wegen eines erschöpften Akkus) tunlichst vermieden werden sollte. Wie immer sei darauf hingewiesen, dass das Aktualisieren der Kamera durch den Anwender selbst auf eigene Verantwortung erfolgt. Wer sich nicht zutraut, diese – nicht ganz risikofreie – Operation selbst durchzuführen, sollte das Steuerprogramm nur dann wechseln, wenn die beschriebenen Probleme an der Kamera auftreten, beziehungsweise die Aktualisierung von einem Händler bzw. von einer Casio-Servicestelle vornehmen lassen.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Langzeitaufnahmen mit Graufiltern

Langzeitaufnahmen mit Graufiltern

Graufilter sind das ideale Werkzeug für Langzeitbelichtungen. In diesem Tipp zeigen wir worauf zu achten ist. mehr…

Mehr Licht. Mehr Details. Mehr fürs Geld.

Mehr Licht. Mehr Details. Mehr fürs Geld.

Neben der Nikon Z-Serie sind in der Aktion auch führende DSLR-Modelle wie die D850 und ausgewählte NIKKOR-Objektive. mehr…

Graufilter-Simulation: Der praktische Olympus LiveND-Filter erklärt

Graufilter-Simulation: Der praktische Olympus LiveND-Filter erklärt

In diesem Fototipp erklären wir, was die ND-Filtersimulation von Olympus kann und wie sie eingesetzt wird. mehr…

Das große Paket zur Natur- und Landschaftsfotografie für nur 39,95 €

Das große Paket zur Natur- und Landschaftsfotografie für nur 39,95 €

Vier hochwertige Software-Pakete, 6 Preset-Pakete für HDR & COLOR projects, 5 Fotografie-Ratgeber-Bücher im PDF Format. mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach