Meer Kameras

Casio bringt Exilim EX-Z1080 und EX-V8 sowie Unterwassergehäuse

2007-08-28 Mit der Exilim EX-Z1080 stellt Casio eine Ultrakompaktkamera vor, die hardwareseitig mit einem 10-Megapixel-Sensor, 3-fach-Standard-Zoom sowie 2,6"-LCD aufwartet. Im Inneren werkelt der Bildprozessor Exilim Engine 2.0 und komprimiert Videos nach H.264-Standard, die sich anschließend über die mitgelieferte Software auf das Videoportal YouTube ausgeben lassen. Weitere Besonderheiten sind die eingebaute Gesichtserkennung mit Bewegungsanalyse, Fokusverfolgung und anschließender Optimierung der Belichtung.  (Matthias Herrmannstorfer)

Casio Exilim EX-Z1080 [Foto: Casio]Um unscharfe Fotos durch Verwacklung möglichst zu vermeiden, erhöht die EX-Z1080 bei Bedarf die Sensor-Empfindlichkeit automatisch bis ISO 6.400 und erreicht so genügend kurze Verschlusszeiten unter Inkaufnahme eventuell verrauschter Bilder. Strom für bis zu 370 Bilder soll sich nach Angaben von Casio aus dem eingebauten Lithium-Ionen-Akku ziehen lassen. Die Exilim EX-Z1080 wird in den Gehäusefarben Grau, Schwarz, Blau und Pink angeboten und voraussichtlich ab September 2007 für 280 EUR im Handel erhältlich sein.


Ebenfalls mit Gesichtserkennung und ISO-Shift-Verwackelungsschutz ausgestattet, bietet die Exilim EX-V8 neben dem internen 7-fach-Zoomobjektiv entsprechend einem 38-266mm-Kleinbildzoom einen optischen Bildstabilisator, bei dem die Elektronik den beweglich gelagerten Sensor den Wackelbewegungen entsprechend in die entgegengesetzte Richtung verschiebt. Ihr CCD-Sensor bietet eine Auflösung von 8.1 Megapixeln, das rückseitige LC-Display misst 2,5" in der Diagonalen. Auch in diesem Modell steckt die Exilim Engine 2.0 mit der Möglichkeit, Videos im H.264-Format zu speichern und anschließend mit Casios Software in YouToube-kompatibler Form auszugeben. Nach Herstellerangaben soll die Exilim EX-V8 ab September zu einem Preis von rund 350 EUR in den Regalen der Händler stehen.

Casio Exilim Hi-Zoom EX-V8 [Foto: Casio]   Casio EWC-110 [Foto: Casio]  

Für die EX-V8 stellt Casio ein Unterwassergehäuse namens EWC-110 bereit, das die Kamera bei Tauchtiefen bis zu 40 Metern vor dem Eindringen von Wasser bewahrt und ab September für knapp 200 EUR im Handel verfügbar sein soll. Ebenfalls ab diesem Datum gibt es von Casio auch für die Exilim EX-Z77 das Unterwassergehäuse EWC-11, das sich allerdings nur bis Wassertiefen von 3 Metern eignet und für 100 EUR zu haben ist. Neben Wasser halten beide Gehäuse auch Erschütterungen durch Stöße sowie Sand von der Kamera fern. Im Lieferumfang befinden sich ein Blitz-Diffusor, Gurt, Silikonpaste sowie ein Anti-Beschlag-Kit.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Sitzung oder Schulung als Hybrid-Veranstaltung durchführen

Sitzung oder Schulung als Hybrid-Veranstaltung durchführen

Teilnehmer vor Ort mit extern zugeschalteten Teilnehmern zu verbinden ist gar nicht allzu aufwändig. mehr…

Mit dem Canon Summer bis zu 300 Euro sparen

Mit dem Canon Summer bis zu 300 Euro sparen

Die Aktion umfasst die Canon EOS R6 und sieben RF-Objektive sowie die autonome Kamera Canon PowerShot PX. mehr…

Was ist Clean HDMI und wofür braucht man das?

Was ist Clean HDMI und wofür braucht man das?

Mit Clean HDMI lassen sich Videos ohne Zeitbegrenzung aufnehmen und Kameras als Webcam oder zum Streaming einsetzen. mehr…

Fotoprojekt Räucherstäbchen

Fotoprojekt Räucherstäbchen

In diesem Fototipp stellen wir ein Fotoprojekt für schlechtes Wetter vor und legen die Grundlage für Experimente. mehr…

FOTOPROFI
Die News sponsert FOTOPROFI, ein familien­geführter Fachhändler mit 7 Standorten in Baden-Württemberg, einem Webshop und kompetenter Telefonberatung: +49 (0) 7121 768 100.

Calumet PhotographicDie Testberichte sponsert Calumet – Ihr Spezialist für alles was das Fotografen- und Videografenherz begehrt. Mit Filialen in Berlin, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln, München und Stuttgart.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach