CES 2004

Casio QV-R51 vereint Schnelligkeit und hohe Auflösung

2004-01-08 Las Vegas ist nicht nur die Stadt des Glückspiels schlechthin, sondern auch der Veranstaltungsort vieler prunkvoller Shows. Dazu zählt auch die Consumer Electronics Show auf der Casio die QV-R51 vorgestellt hat; eine weiterentwickelte QV-R40 mit 5 Megapixeln und 2"-Farbbildschirm.  (Yvan Boeres)

   Casio QV-R51 [Foto: Casio]
 

Die QV-R40 war eine der ersten Digitalkameras, bei der das Hauptaugenmerk nicht auf der Auflösung lag, sondern auf der Reaktionsgeschwindigkeit. So war bzw. ist die QV-R40 innerhalb einer Sekunde betriebsbereit (Quick-Start-Funktion) und wartet mit einer Auslöseverzögerung von nur 0,01 Sekunden auf. Die Kamera braucht nur 0,1 Sekunden, um im Wiedergabemodus das nächste Bild anzuzeigen und lässt sich über zwei getrennte Tasten sowohl im ein- als auch im ausgeschalteten Zustand quasi unverzüglich in den Aufnahme- oder Wiedergabemodus versetzen (Direct ON-Funktion). Doch nun kann auch Casio es sich nicht mehr verkneifen, an der Auflösungsschraube zu drehen und stellt die QV-R51 vor, die bei gesteigerter Auflösung von 5 Megapixeln genauso schnell ist wie das 4-Megapixel-Vorbild QV-R40.

Trotz weitgehender Ähnlichkeiten in puncto Aussehen sowie Funktions- und Ausstattungsumfang hat sich Casio – eigenen Angaben zufolge – nicht nur begnügt, der QV-R40 einen höher auflösenden CCD einzupflanzen. Laut Casio ist bei der QV-R51 die komplette Elektronik neu. Was wohl auch erklärt, warum die eine Million zusätzlichen Pixel trotz des dadurch erhöhten Rechenaufwands keine Geschwindigkeitseinbussen verursachen. Außerdem ist bei der QV-R51 der Energieverbrauch drastisch reduziert worden, so dass der Satz NiMH-Akkus aus dem Lieferumfang für bis zu 900 Bilder reicht. Was die QV-R51 sonst vor allem von der QV-R40 unterscheidet, ist der wesentlich größere LC-Farbbildschirm (2" Bildschirmdiagonale statt 1,6" wie bisher), zwei zusätzliche AF-Felder (7-Punkt-Autofokus bei der QV-R51 vs. 5-Punkt-Autofokus bei der QV-R40). Am Objektiv (39-117 mm/F2,8-4,9 entspr. KB), am eingebauten 9,7-MByte-Speicher (erweiterbar über SD/MMC-Karten) sowie auch an den zahlreichen Funktionen (u. a. Weltzeituhr mit Alarmfunktion) ändert sich sonst nichts; weitere Details zum Funktions- und Ausstattungsumfang der Casio QV-R51 erfahren unsere Besucher im entsprechenden digitalkamera.de-Datenblatt, das seit heute Vormittag zum Abruf bereits steht. Die Casio QV-R51 kommt bereits Ende des Monats zu einem Listenpreis von rund 450 EUR auf den Markt.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Digitalen Bilderrahmen übers Internet mit neuen Fotos versorgen

Digitalen Bilderrahmen übers Internet mit neuen Fotos versorgen

Die Fotos können auch auf weit entfernte Bilderrahmen übertragen werden. Die Verwaltung erfolgt komfortabel im Browser. mehr…

Face Painting-How-To für Fotoshootings in den eigenen vier Wänden

Face Painting-How-To für Fotoshootings in den eigenen vier Wänden

Dieser Fototipp zeigt Anregungen für ein kreatives Portraitshooting mit möglichst wenig finanziellem Aufwand. mehr…

Testbericht: DxO PhotoLab 4 Elite Edition

Testbericht: DxO PhotoLab 4 Elite Edition

In diesem Test haben wir die Software genau unter die Lupe genommen und zeigen, ob sich ein Update oder Umstieg lohnt. mehr…

Testbericht: Capture One 21

Testbericht: Capture One 21

In diesem Test stellen wir den umfangreichen Rohdatenkonverter vor und beurteilen seine Einsteigerfreundlichkeit. mehr…

Foto Koch Die News sponsert Foto Koch – Ihr Fotopartner mit dem gewissen Etwas! 100 Jahre jung, top modern und mit fairen Preisen.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach