Bildbearbeitungssoftware

Capture One veröffentlicht Capture One 22 Update 15.3.0

2022-06-14 Der dänische Software-Entwickler Capture One veröffentlicht ein Update für die professionelle Rohdaten-Konverter- und Bildbearbeitungssoftware Capture One Pro 22. Das kostenlose Update auf Version 15.3.0 soll die Software zu neuen Ebenen der Effizienz, Mobilität und kollaborativen Arbeitsabläufen führen, wie zum Beispiel drahtloses Tethering mit Sony-Kameras.  (Harm-Diercks Gronewold)

  • Bild Capture One Pro 22 im Studioeinsatz. [Foto: Capture One]

    Capture One Pro 22 im Studioeinsatz. [Foto: Capture One]

Das für Käufer und Abonnenten von Capture One Pro 22 kostenlose Update beinhaltet eine Vielzahl von verbesserten und ganz neuen Funktionen, wie zum Beispiel das Wireless-Tethering, mit dem sich Sony-Kameras komplett aus Capture One Pro 22 fernbedienen lassen. Kompatibel sind folgende Kameras: Alpha 7R IV/IVa, Alpha 1, Alpha 7 IV, Alpha 7s III, Alpha 7C, FX3, ZV-E10 und Alpha 9 II.

Doch das ist noch nicht alles. So können sich neue Anwender mit einer geführten “Tour” die Basics von Capture One 22 Pro zeigen lassen und Upgrades zu Capture One Live sind ebenso mit von der Partie wie das simultane Speichern beim Tethering von Canon-Kameras. Damit können Aufnahmen auf der Speicherkarte in der Kamera und gleichzeitig auf der Festplatte des Rechners gespeichert werden.

Ebenfalls neu ist der magische Radierer. Mit diesem Werkzeug lassen sich Maskenbereiche löschen, die gleiche Bildinhalte maskieren, wie zum Beispiel Haut und Himmel. Zudem kann das Werkzeug mit dem magischen Pinsel kombiniert werden. Außerdem wurde die Werkzeugliste neu gestaltet, ein Cloud Transfer vom iPad implementiert und das Seitenverhältnis vom Bildbeschnitt wird bei der Aufnahme gespeichert. Darüber hinaus gibt es einen Metal-Support für Apple Rechner mit Intel-Prozessoren.

Bei Capture One Live können Wasserzeichen individuell zu einer Session erstellt werden. Zudem lässt sich die Verfügbarkeit einer Session auf bis zu einen Monat festlegen. Weitere Verbesserungen wie die weichere Rotationsfunktion auf Mac-Rechnern, die Verbesserung der Automatik zur Reduktion der stürzenden Linien und mehr sind ebenfalls im Update enthalten.

Das Update von Capture One 22 Pro auf Version 15.3.0 ist ab sofort für Abonnenten und Käufer der Software erhältlich. Capture One 22 Pro kostet als Dauerlizenz etwa 350 Euro. Das Abonnement ist für knapp 30 Euro pro Monat oder 220 Euro pro Jahr erhältlich. Wer die Software ausprobieren möchte, kann das mit einer auf 30 Tage begrenzten, vollumfänglichen Version tun.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Was ist Clean HDMI und wofür braucht man das?

Was ist Clean HDMI und wofür braucht man das?

Mit Clean HDMI lassen sich Videos ohne Zeitbegrenzung aufnehmen und Kameras als Webcam oder zum Streaming einsetzen. mehr…

Mit dem Elgato Cam Link 4K die eigene Kamera zur Webcam machen

Mit dem Elgato Cam Link 4K die eigene Kamera zur Webcam machen

Wir klären darüber auf, worauf Sie beim Anschluss des Geräts und den Kameraeinstellungen achten sollten. mehr…

Mit dem Canon Summer bis zu 300 Euro sparen

Mit dem Canon Summer bis zu 300 Euro sparen

Die Aktion umfasst die Canon EOS R6 und sieben RF-Objektive sowie die autonome Kamera Canon PowerShot PX. mehr…

Sitzung oder Schulung als Hybrid-Veranstaltung durchführen

Sitzung oder Schulung als Hybrid-Veranstaltung durchführen

Teilnehmer vor Ort mit extern zugeschalteten Teilnehmern zu verbinden ist gar nicht allzu aufwändig. mehr…

FOTOPROFI
Die News sponsert FOTOPROFI, ein familien­geführter Fachhändler mit 7 Standorten in Baden-Württemberg, einem Webshop und kompetenter Telefonberatung: +49 (0) 7121 768 100.

Calumet PhotographicDie Testberichte sponsert Calumet – Ihr Spezialist für alles was das Fotografen- und Videografenherz begehrt. Mit Filialen in Berlin, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln, München und Stuttgart.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Harm-Diercks Gronewold

Harm-Diercks Gronewold, 51, ist gelernter Fotokaufmann und hat etliche Jahre im Fotofachhandel gearbeitet, bevor er 2005 in die digitalkamera.de-Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Produktdatenbanken, Bildbearbeitung, Fototipps sowie die Berichterstattung über Software und Zubehör. Er ist es auch, der meistens vor der Kamera in unseren Videos zu sehen ist und die Produkte vorführt.