Software-Prophezeihung

Capture One kündigt Entwicklung von iPad App für 2022 Release an

2021-06-07 Nachdem der dänische Software-Entwickler Capture One dem Rohdatenkonverter Capture One eine native M1 Prozessorunterstützung für Apple-Rechner per Update implementiert hat, kündigen die fleißigen Dänen eine Capture One App für Apple iPads an. Da Gute Dinge Weile haben ist mit einem Release der App nicht vor Anfang 2022 zu rechnen.  (Harm-Diercks Gronewold)

  • Bild Der Arbeitsbereich von Capture One 21 ist aufgeräumt, klar strukturiert und gibt der Bildvorschau viel Raum. [Foto: MediaNord]

    Der Arbeitsbereich von Capture One 21 ist aufgeräumt, klar strukturiert und gibt der Bildvorschau viel Raum. [Foto: MediaNord]

  • Bild Im Import-Dialog kann man entscheiden, welche Bilder importiert werden und ob diese nur in einen Katalog aufgenommen werden sollen beziehungsweise auch in die Ordnerstruktur von Capture One 21. [Foto: MediaNord]

    Im Import-Dialog kann man entscheiden, welche Bilder importiert werden und ob diese nur in einen Katalog aufgenommen werden sollen beziehungsweise auch in die Ordnerstruktur von Capture One 21. [Foto: MediaNord]

  • Bild Mit dem Radierwerkzeug lassen sich unerwünschte Elemente inhaltssensitiv entfernen. [Foto: MediaNord]

    Mit dem Radierwerkzeug lassen sich unerwünschte Elemente inhaltssensitiv entfernen. [Foto: MediaNord]

Mit dem Softwarupdate von Capture One soll der Rohdatenentwickler, zumindest auf Apple-Rechnern mit ARM M1 Prozessoren, bis zu doppelt so schnell Bilder importieren, geschmeidigeres Arbeiten ermöglichen und Assets bis zu 50 Prozent schneller bereitstellen können. Das Update von Capture One ist kostenlos für Besitzer der Software und kann direkt aus der Programmoberfläche ausgeführt werden. Einen Link zu unserem Test von Capture One finden Sie unten in den weiterführenden Links.

Große Dinge werden lange Schatten voraus und so kündigt Capture One eine iPad App an, die aber erst Anfang 2022 auf dem Markt erscheinen soll. Grundsätzlich ist von der App nur bekannt, dass Sie logischerweise Rohdaten entwickeln kann. In welchem Umfang das sein wird, wird der Hersteller noch vor der Veröffentlichung der App bekanntgeben.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Mit dem Elgato Cam Link 4K die eigene Kamera zur Webcam machen

Mit dem Elgato Cam Link 4K die eigene Kamera zur Webcam machen

Wir klären darüber auf, worauf Sie beim Anschluss des Geräts und den Kameraeinstellungen achten sollten. mehr…

Objektiv-Simulatoren für Brennweiten, Bildwinkel und Schärfebereich

Objektiv-Simulatoren für Brennweiten, Bildwinkel und Schärfebereich

Sich vorzustellen, wie der Bildwinkel einer Brennweite aussieht, ist schwer. Die Lösung: Objektivsimulatoren. mehr…

Was ist ein lineares DNG?

Was ist ein lineares DNG?

In diesem Tipp erklären wir, was ein lineare DNG vom herkömmlichen DNG unterscheidet und welchen Vorteil es bietet. mehr…

Was ist Clean HDMI und wofür braucht man das?

Was ist Clean HDMI und wofür braucht man das?

Mit Clean HDMI lassen sich Videos ohne Zeitbegrenzung aufnehmen und Kameras als Webcam oder zum Streaming einsetzen. mehr…

FOTOPROFI
Die News sponsert FOTOPROFI, ein familien­geführter Fachhändler mit 7 Standorten in Baden-Württemberg, einem Webshop und kompetenter Telefonberatung: +49 (0) 7121 768 100.

Calumet PhotographicDie Testberichte sponsert Calumet – Ihr Spezialist für alles was das Fotografen- und Videografenherz begehrt. Mit Filialen in Berlin, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln, München und Stuttgart.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Harm-Diercks Gronewold

Harm-Diercks Gronewold, 51, ist gelernter Fotokaufmann und hat etliche Jahre im Fotofachhandel gearbeitet, bevor er 2005 in die digitalkamera.de-Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Produktdatenbanken, Bildbearbeitung, Fototipps sowie die Berichterstattung über Software und Zubehör. Er ist es auch, der meistens vor der Kamera in unseren Videos zu sehen ist und die Produkte vorführt.