Drei Abende Capture One von A bis Z

Capture One Online-Seminar für Ein- und Umsteiger mit Mario Dirks

2020-06-10 Capture One ist eines der professionellsten, schnellsten und besten Werkzeuge für die Raw-Entwicklung und Verwaltung von Bildbeständen. Besitzer von Kameras der Marken Fujifilm, Sony und neuerdings Nikon können sogar die Version Capture One Express kostenlos installieren, die zwar einige Funktionseinschränkungen hat, aber für viele Anwender erstmal reichen dürfte. Der erste Teil unseres Online-Seminars beschäftigt sich deshalb ausschließlich mit den Funktionen der kostenlosen Express-Version und kann auch separat gebucht werden. In Teil 2 und 3 geht es dann im Detail um die erweiterten Funktionen der Version Capture One Pro.  (Jan-Markus Rupprecht)

  • Bild Bildoptimierung mit Capture One. [Foto: Mario Dirks]

    Bildoptimierung mit Capture One. [Foto: Mario Dirks]

Sind Sie zufällig stolzer Besitzer einer Kamera von Fujifilm, Nikon oder Sony und nutzen Capture One noch nicht? Dann ist dieses Online-Seminar für Sie! Wir vermuten nämlich, dass es vielen Digitalfotografen wie Ihnen geht und haben unser Capture One Seminar mit Profifotograf, Trainer und Autor Mario Dirks konsequent modular konzipiert. Im ersten Teil geht es ausschließlich um die Funktionen von Capture One Express, das es in drei Versionen für Sony, Fujifilm und – ganz neu – auch für Nikon gibt.

Die Version unterstützt dann nur die Raw-Dateien des jeweiligen Kameraherstellers und darüber hinaus fehlen einige natürlich durchaus interessante Funktionen der Pro-Version. Das Konzept der "Givaway-Version" ist ganz klar auch, Kunden für die kostenpflichtigen Versionen zu gewinnen. Diese gibt es übrigens auch wieder (zu einem günstigeren Preis) beschränkt auf die Raw-Dateien eines Kameraherstellers oder als universelle Version, die dann die Raw-Dateien verschiedenster Kameras bearbeiten kann.

Online-Seminar zu Lightroom  Im gleichen Zeitraum (aber immer am Montagabend), veranstalten wir übrigens auch ein Einsteiger-Seminar zur Bildverwaltungs- und Bildbearbeitungs-Software Adobe Lightroom Classic. Das Online-Seminar geht über insgesamt 8 bis 10 Stunden und wird in einer ganz kleinen Gruppe durchgeführt. Trainer ist Ernst Ulrich Soja (Foto Gregor Gruppe). Bei Interesse lesen Sie bitte unsere Meldung vom 6. Juni 2020.

  • Bild Bildoptimierung mit Capture One. [Foto: Mario Dirks]

    Bildoptimierung mit Capture One. [Foto: Mario Dirks]

Übrigens kann man mit Capture One natürlich auch JPEG-Dateien verwalten und bearbeiten. Das Letzte aus den digitalen Negativen herauszukitzeln, diese quasi individuell zu entwickeln, ist aber die eigentliche Kern-Aufgabe eines "Raw-Konverters" (ein blöder, aber gebräuchlicher Begriff, der einer umfangreichen Software wie Lightroom oder Capture One nicht ansatzweise gerecht wird). Wenn Sie also überhaupt erstmal schauen wollen, was Capture One Express (oder die Pro-Version) kann, sind Sie bei unserem Trainer Mario Dirks bestens aufgehoben.

Lernen Sie, wie Sie aus Ihren Raw-Dateien außergewöhnliche Bilder mit „Wow“-Effekt herausarbeiten können, wie Sie in Sekundenbruchteilen den Weißabgleich, Kontrast, usw. auf hunderte Bilder anwenden und so Ihren eigenen, individuellen „Bild-Look“ erstellen.

Am zweiten und dritten Abend erklärt Mario Dirks dann ausführlich die Möglichkeiten der erweiterten und kostenpflichtigen Version Capture One Pro 20. Hier lernen Sie, wie Sie alleine oder gemeinsam mit Kunden oder im Team noch effizienter und professioneller mit dem Programm arbeiten können und dabei noch maximale Ergebnisse zu erzielen.

  • Bild Bildoptimierung mit Capture One. [Foto: Mario Dirks]

    Bildoptimierung mit Capture One. [Foto: Mario Dirks]

Lernen Sie, wie Sie Ihre Arbeitsoberfäche frei gestalten und nach Ihren Wünschen anpassen und das Arbeiten mit schwebenden Werkzeugen. Wann und warum benutze ich Katalog oder Session? Arbeiten mit Ebenen und Masken. Fotografieren direkt in den Computer – das Tethered Shooting. Live Fotografieren, Anschauen und Bearbeiten der Fotos mit Tablet und der App Capture Pilot.

Die Markierungs-, Filter- und Suchfunktionen für Ihre Fotos, Arbeiten mit Schlagwörtern. Stile und Voreinstellungen. Reparaturpinsel
und Klonpinsel, Vorher/Nachher-Ansicht, Farbeditor & Farbbalance, Bearbeitung von Hauttönen. Export der Raw Daten in die gewünschte Form,Größe und Format. Zusätzlich geht Mario Dirks auf professionelle Workflows zu unterschiedlichen Themen ein, wie z. B. Landschaftsfotografie, Portraitfotografie, Architekurfotografie, Tabletopfotografie oder Schwarzweißfotografie.

Das Seminar wird aufgezeichnet und den Teilnehmern anschließend zur Verfügung gestellt. Auf diese Weise lassen sich alle Inhalte später in Ruhe wiederholen.

  • Bild Der Fotograf Mario Dirks arbeitet seit vielen Jahren professionell mit dem Bildbearbeitungsprogramm Capture One. [Foto: Mario Dirks]

    Der Fotograf Mario Dirks arbeitet seit vielen Jahren professionell mit dem Bildbearbeitungsprogramm Capture One. [Foto: Mario Dirks]

Ihr Trainer in diesem Online-Seminar ist Mario Dirks. Der Profifotograf arbeitet seit vielen Jahren professionell mit Capture One, ist erfahrener Workshop-Leiter (auch auf Foto-Reisen) und hat für den Rheinwerk-Verlag zwei Video-Trainings erstellt, eines davon zu Capture One.

Anders als in unserem Online-Seminar zu Adobe Lightroom (siehe weiterführender Link), den wir als Kleingruppen-Seminar mit vielen individuellen Übungsteilen konzipiert haben, ist der Capture-One-Kurs für eine größere Gruppe konzipiert. Die Möglichkeit, das Erlernte zu üben, besteht in den Tagen zwischen den einzelnen Kurs-Abenden. Mario Dirks steht für Fragen und Antworten zur Verfügung. Die Dauer der einzelnen Teile ist deshalb flexibel auf 1,5 bis 2 Stunden angesetzt. Wie beim Lightroom-Seminar nutzen wir Zoom als technische Plattform. Dieses Webinar können Sie genauso gut auf einem Tablet-Computer wie auch auf einem Desktop-Rechner verfolgen. Ein Smartphone wäre technisch auch möglich, auf dem kleinen Bildschirm würden Sie aber die Menüs der Software und die Einstellungen nicht lesen können.

Der erste Kurs-Teil, der sich auf die Möglichkeiten von Capture One Express beschränkt, findet am Donnerstag, den 25. Juni von 19:00 Uhr bis maximal 21:00 Uhr statt und kostet 14,90 €. Die Teile 2 und 3 sind an den darauffolgenden Donnerstagen (2. und 9. Juli) ebenfalls ab 19:00 Uhr bis maximal 21:00 Uhr. Alle drei Abende kosten zusammen 44,80 Euro. Wer zunächst nur Teil 1 buchen möchte und dann auf den Geschmack gekommen ist und die Funktionen der Capture One Pro Version kennen lernen möchte, kann die Abende 2 und 3 für 29,90 Euro nachbuchen.

Seminare in Zusammenarbeit mit digitalkamera.de  Sind Sie bereits als Trainer im Bereich der Fotografie aktiv und können sich vorstellen Online-Seminare in Kooperation mit digitalkamera.de anzubieten? Dann sprechen Sie uns an uns lassen uns Ihre und unsere Ideen diskutieren. Schreiben Sie am besten eine E-Mail an Jan-Markus Rupprecht.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Testbericht: Capture One 21

Testbericht: Capture One 21

In diesem Test stellen wir den umfangreichen Rohdatenkonverter vor und beurteilen seine Einsteigerfreundlichkeit. mehr…

Digitalen Bilderrahmen übers Internet mit neuen Fotos versorgen

Digitalen Bilderrahmen übers Internet mit neuen Fotos versorgen

Die Fotos können auch auf weit entfernte Bilderrahmen übertragen werden. Die Verwaltung erfolgt komfortabel im Browser. mehr…

Der Phasenvergleichs-Autofokus (Phasen-AF) und wie er funktioniert

Der Phasenvergleichs-Autofokus (Phasen-AF) und wie er funktioniert

Wir erklären Ihnen, auf welchen Funktionsprinzipien der Phasenvergleichsautofokus basiert und wo seine Grenzen liegen. mehr…

Bildverwaltung Excire Foto und Excire Search jetzt mit Oster-Rabatt

Bildverwaltung Excire Foto und Excire Search jetzt mit Oster-Rabatt

Suchen und finden Sie ganz einfach Ihre Fotos, auch in sehr großen Fotosammlungen, und jetzt mit 15 % Oster-Rabatt. mehr…

Foto Koch Die News sponsert Foto Koch – Ihr Fotopartner mit dem gewissen Etwas! 100 Jahre jung, top modern und mit fairen Preisen.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Jan-Markus Rupprecht

Jan-Markus Rupprecht, 56, fotografiert mit Digitalkameras seit 1995, zunächst beruflich für die Technische Dokumentation. Aus Begeisterung für die damals neue Technik gründete er 1997 digitalkamera.de, das Online-Portal zur Digitalfotografie, von dem er bis heute Chefredakteur und Herausgeber ist. 2013 startete er digitalEyes.de als weiteres Online-Magazin, das den Bogen der digitalen Bildaufzeichnung noch weiter spannt.