Neues spiegelloses Kamerasystem

Canon stellt mit der EOS R ein spiegelloses Vollformat-System vor

Seite 2 von 2, vom 2018-09-05, aktualisiert 2018-09-10 (Autor: Jan-Markus Rupprecht)Zur Seite 1 wechseln

Das RF Objektiv-Bajonett ermöglicht ein grundlegend neues optisches Design der Objektive. Das 20-mm-Auflagemaß und der Bajonettdurchmesser von 54 mm haben es laut Canon ermöglicht, neue Objektive zu entwickeln, die bisher so nicht machbar waren. Das neue RF 50mm F1.2L USM ist das lichtstärkste Objektiv seiner Klasse. Canon verspricht zudem außergewöhnliche Detailtreue, und höchste Schärfe sowie, klar bei der Lichtstärke, außergewöhnliche Low-Light-Eigenschaften. Das 50mm-Objektiv wird ab Ende Oktober 2018 für 2.499 Euro (unverbindliche Preisempfehlung) erhältlich sein.

  • Bild Canon RF 50 mm 1:1.2 L USM. [Foto: Canon]

    Canon RF 50 mm 1:1.2 L USM. [Foto: Canon]

  • Bild Canon RF 24-105 mm 1:4 L IS USM. [Foto: Canon]

    Canon RF 24-105 mm 1:4 L IS USM. [Foto: Canon]

  • Bild Canon RF 28-70 mm 1:2 L USM. [Foto: Canon]

    Canon RF 28-70 mm 1:2 L USM. [Foto: Canon]

  • Bild Canon RF 35 mm 1:1.8 Macro IS STM. [Foto: Canon]

    Canon RF 35 mm 1:1.8 Macro IS STM. [Foto: Canon]

Das neue RF 24-105mm F4L IS USM ist ein Zoomobjektiv der L Serie und das erste Canon Objektiv für Vollformatsensoren mit Nano USM. Es ist ideal für Filmemacher, für die eine gleichmäßige Fokussierung und natürlich wirkende Fokusübergänge wichtig sind. Das Objektiv, das auch als Kit-Objektiv direkt zusammen mit der EOS R angeboten wird, ermöglicht eine hervorragende Steuerung der Schärfe und eine Fokusnachführung auf Motive, die sich zur Kamera hin oder von ihr wegbewegen. Es ist kompakt sowie einfach zu handhaben und es verfügt zudem über eine konstante Lichtstärke von 1:4. Der schnelle, leise Autofokus und die 5-stufige Bildstabilisierung machen es perfekt für die Filmproduktion. Einzeln kostet das 24-105 mm 1.199 Euro UVP und wird bereits zum Verkaufsstart der EOS R Kamera am 9. Oktober 2018 verfügbar sein.

Das neue RF 28-70mm F2L USM ist ein extrem lichtstarkes, vielseitiges Standard-Zoomobjektiv. Es bietet neue kreative Möglichkeiten, da es das weltweit erste Vollformat-Standard-Zoom mit konstanter Lichtstärke 1:2 über den gesamten Zoombereich ist. Darüber hinaus verfügt der Objektivtubus über einen stoßdämpfenden Mechanismus mit einer laut Canon hervorragenden Robustheit und Langlebigkeit. F2 durchgehend ist natürlich wirklich spektakulär, die hohe Lichtstärke fordert allerdings ihren Preis, sowohl in Geld (satte 3.249 Euro UVP kostet das gute Stück) als auch in Gewicht (fast 1,5 kg) und Größe (104 mm Durchmesser, 95 mm Filtergewinde). Die geplante Markteinführung ist im Dezember 2018.

  • Bild Ganz schöner Brummer: Das durchgängig F2 lichtstarke 28-70mm-Zoom von Canon wiegt fast 1,5 kg (ohne Kamera) und kostet über 3.000 Euro. [Foto: MediaNord]

    Ganz schöner Brummer: Das durchgängig F2 lichtstarke 28-70mm-Zoom von Canon wiegt fast 1,5 kg (ohne Kamera) und kostet über 3.000 Euro. [Foto: MediaNord]

Nicht zuletzt stellt das neue RF 35mm F1.8 Macro IS STM ein lichtstarkes 35mm-Makroobjektiv dar, das sich ideal für Street-, Reise- und Nahaufnahmen eignet. Dabei bietet es eine natürliche Weitwinkelperspektive, eine extrem kurze Naheinstellgrenze und Hybrid IS. Fokus, Blende und IS-Antriebssystem wurden optimal integriert. Das RF 35 mm ist als einziges der vier RF-Objektive kein "L"-Objektiv ("L" ist bei Canon die Edel-Klasse samt Spritzwasser- und Staubschutz, erkennbar am roten Ring), dafür aber vergleichsweise günstig: 549 Euro UVP kostet das ab Dezember 2018 erhältliche Objektiv.

Die Canon EOS R wird es ab 9. Oktober 2019 als Body zur unverbindlichen Preisempfehlung von 2.499 Euro auf den Markt kommen. Gängiger wird sicherlich die Version mit dem recht kompakten 24-105 F4 Zoomobjektiv für insgesamt 3.499 Euro (man spart also 200 Euro gegenüber dem Einzelkauf).

Natürlich lassen sich an der EOS R auch die bisherigen EOS EF-Objektive nutzen. Hierzu gibt es gleich drei oder vier (das ist nicht ganz klar) verschiedene Objektivadapter. Einer davon ("Control Ring Mount Adapter" für knapp 220 Euro, ab Oktober 2018) besitzt ebenfalls den beschriebenen zusätzlichen Einstellring. Die bisherigen EF-Objektive lassen sich damit an der EOS R quasi wie ein natives RF-Objektiv bedienen. Die einfachere Ausführung ("Mount Adapter" für knapp 110 €, ab Oktober 2018) ohne den Bedienring kostet nur die Hälfte (dieser Adapter soll anfangs kostenlos sowohl dem Body als auch dem Kit mit 24-105mm-Objektiv beiliegen, wie lange die Aktion gilt, ist nicht bekannt). Einen dritten Adapter gibt es gleich in zwei Varianten: Dieser besitzt einen mitgelieferten Einschubfilter entweder als Variabler Neutraldichtefilter oder als Zirkular-Polfilter, aber keinen Control Ring. Die Preise: 449 Euro für die Version mit variablem Neutraldichtefilter und 329 Euro für die Version mit Polfilter, beide erst ab Februar 2019 lieferbar. Die Filter sowie einen Klarsichtfilter soll es zudem zum Nachkaufen auch einzeln geben, Preise dazu stehen noch nicht fest.

  • Bild Canon EOS R mit Mount Adapter EF-EOS R, 2x-Konverter und EF 100-400 mm. [Foto: Canon]

    Canon EOS R mit Mount Adapter EF-EOS R, 2x-Konverter und EF 100-400 mm. [Foto: Canon]

  • Bild Canon Mount Adapter EF-EOS R. [Foto: Canon]

    Canon Mount Adapter EF-EOS R. [Foto: Canon]

  • Bild Canon Control Ring Mount Adapter EF-EOS R. [Foto: Canon]

    Canon Control Ring Mount Adapter EF-EOS R. [Foto: Canon]

  • Bild Canon Drop-in Filter Mount Adapter EF-EOS R. [Foto: Canon]

    Canon Drop-in Filter Mount Adapter EF-EOS R. [Foto: Canon]

  • Bild Canon EF auf RF Adapter Filter Drop-In C-PL. [Foto: Canon]

    Canon EF auf RF Adapter Filter Drop-In C-PL. [Foto: Canon]

Passend zur EOS R kommt auch ein Hochformat- und Batteriegriff BG-E22 auf den Markt. Diese nimmt zwei Akkus auf, sodass sich die Akkulaufzeit ungefähr verdoppelt (das Akku aus der Kamera muss zum Betrieb mit dem Batteriegriff entfernt werden). Der Griff besitzt eine eigene Ladeelektronik, die darin eingesetzten Akkus können an jedem (leistungsfähigen) USB-Ladegerät, das mindestens 3 Ampere liefern kann, wieder aufgeladen werden (also z. B. an aktuellen Notebook-Ladegeräten mit USB-C-Stecker). An schwächeren Ladegeräten lädt der Batteriegriff nicht (auch die Kamera übrigens nicht, wie wir ausprobieren konnten). Der Griff bietet zudem Hochformat-Bedienelemente und besitzt eine Blitz-Synchronbuchse. Der BG-E22 kommt im Oktober 2018 mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 329 Euro auf den Markt.

  • Bild Optional zur Canon EOS R gibt es den BG-E22 Hochformat- und Batteriegriff. [Foto: Canon]

    Optional zur Canon EOS R gibt es den BG-E22 Hochformat- und Batteriegriff. [Foto: Canon]

  • Bild Canon EOS R mit RF 24-105 mm und BG-E22 Hochformat- und Batteriegriff. [Foto: Canon]

    Canon EOS R mit RF 24-105 mm und BG-E22 Hochformat- und Batteriegriff. [Foto: Canon]

  • Bild Canon EOS R mit RF 24-105 mm und BG-E22 Hochformat- und Batteriegriff. [Foto: Canon]

    Canon EOS R mit RF 24-105 mm und BG-E22 Hochformat- und Batteriegriff. [Foto: Canon]

  • Bild Canon EOS R mit BG-E22 Batteriegriff. [Foto: Canon]

    Canon EOS R mit BG-E22 Batteriegriff. [Foto: Canon]

  • Bild Lieferumfang des Canon BG-E22 Batteriegriffs. [Foto: Canon]

    Lieferumfang des Canon BG-E22 Batteriegriffs. [Foto: Canon]

Neu kommt auch ein kleiner Blitz mit der Typenbezeichnung Canon EL-100 auf den Markt (die EOS R hat keinen eingebauten Blitz). Es ist ein kompaktes, 190 Gramm leichtes Blitzgerät mit Schwenkreflektor, das mit nur zwei AA-Zellen betrieben wird. Der Blitz besitzt einen manuellen Zoomreflektor mit zwei Stellungen entsprechend 24 und 50 mm Objektiv-Brennweite. In 50mm-Stellung erreicht er eine ISO100-Leitzahl von immerhin 26. Als kleiner Immer-dabei-Blitz für die Kameratasche (oder Jackentasche) also gar nicht schlecht. Zu Preis und Verfügbarkeit liegen uns derzeit noch keine Infos vor. Natürlich funktioniert die EOS R auch mit allen anderen EOS-Systemblitzgeräten von Canon.

  • Bild Canon EOS R mit RF 24-105mm F4 L IS USM und Speedlite EL-100. [Foto: Canon]

    Canon EOS R mit RF 24-105mm F4 L IS USM und Speedlite EL-100. [Foto: Canon]

Hersteller Canon Canon
Modell RF 50 mm 1.2 L USM RF 35 mm 1.8 IS STM
Unverbindliche Preisempfehlung 2.499,00 € 549,00 €
Bajonettanschluss Canon RF Canon RF
Brennweite 50,0 mm 35,0 mm
Lichtstärke (größte Blende) F1,2 F1,8
Kleinste Blendenöffnung F16 F22
KB-Vollformat ja ja
Linsensystem 15 Linsen in 9 Gruppen
inkl. ED und asphärische Linsen
11 Linsen in 9 Gruppen
Anzahl Blendenlamellen 10 9
Naheinstellgrenze 400 mm 170 mm
Bildstabilisator vorhanden nein ja
Autofokus vorhanden ja ja
Wasser-/Staubschutz ja nein
Filtergewinde 77 mm 52 mm
Abmessungen (Durchmesser x Länge) 90 x 108 mm 74 x 63 mm
Objektivgewicht 942 g 298 g
Hersteller Canon Canon
Modell RF 24-105 mm 4L IS USM RF 28-70 mm 2L USM
Unverbindliche Preisempfehlung 1.199,00 € 3.249,00 €
Bajonett Canon RF Canon RF
Brennweitenbereich 24-105 mm 28-70 mm
Lichtstärke (größte Blende) F4 (durchgängig) F2 (durchgängig)
Kleinste Blendenöffnung F22 F22
Linsensystem 18 Linsen in 14 Gruppen
inkl. ED Linse(n)
19 Linsen in 13 Gruppen
inkl. ED Linse(n)
KB-Vollformat ja ja
Anzahl Blendenlamellen 9 9
Naheinstellgrenze 450 mm 390 mm
Bildstabilisator vorhanden ja nein
Autofokus vorhanden ja ja
Wasser-/Staubschutz ja ja
Filtergewinde 77 mm 95 mm
Abmessungen (Durchmesser x Länge) 84 x 107 mm 104 x 140 mm
Objektivgewicht 700 g 1.427 g

Passende Meldungen zu diesem Thema

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Was ist ein Polarisationsfilter (Polfilter) und wie wird er verwendet?

Was ist ein Polarisationsfilter (Polfilter) und wie wird er verwendet?

In diesem Fototipp erklären wir, wieso der Polfilter in jede Fototasche gehört, was er kann und was zu beachten ist. mehr…

Urban Traveler & Urban Traveler Mini – leicht, robust und kompakt

Urban Traveler & Urban Traveler Mini – leicht, robust und kompakt

Die neuen Carbon-Stative von Rollei sind leicht, stabil und bieten gleichzeitig viele nützliche Funktionen. mehr…

Rechteckfilter im Einsatz

Rechteckfilter im Einsatz

In diesem Fototipp eklären wir die Vorteile von Rechteckfiltern und geben Tipps zum fotografischen Einsatz. mehr…

Graufilter-Simulation: Der praktische Olympus LiveND-Filter erklärt

Graufilter-Simulation: Der praktische Olympus LiveND-Filter erklärt

In diesem Fototipp erklären wir, was die ND-Filtersimulation von Olympus kann und wie sie eingesetzt wird. mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach