Weiterbildungsmaßnahmen

Canon EOS 20D bekommt neue Firmware (V 1.1.0)

2004-12-07 Die neue Firmware für Canons Mittelklasse-DSLR ist bereits die zweite "Weiterbildungsmaßnahme" in zwei Monaten. Dieses Mal lernt die EOS 20D ein paar neue Fremdsprachen hinzu und wird in der Produktion saubererer Blitzbilder ausgebildet.  (Yvan Boeres)

   Canon-EOS 20D [Foto: MediaNord]
 

Lädt man sich von der internationalen Support-Website von Canon die neue Firmware mit der Versionsnummer 1.1.0 herunter und speist sie in die EOS 20D ein, kann man sich bei Bedarf die Menüs auch auf Russisch, Koreanisch und traditionellem Chinesisch anzeigen lassen. Selbst wer es aber mit Fremdsprachen nicht so drauf hat, sollte trotzdem die Firmware seiner EOS 20D auf den neuesten Stand bringen, weil damit auch die Bildqualität verbessert wird. So wird ein Fehler behoben, der bei EOS 20D-Modellen mit früheren Firmware-Versionen dazu führte, dass bei Verwendung des eingebauten Blitzes im Zusammenspiel mit hohen Lichtempfindlichkeitsstufen (ISO-Einstellung) streifenförmiges Bildrauschen auf den Bildern auftreten konnte. Mit der neuen Firmware soll dieses Problem der Vergangenheit angehören.

Wie immer ist der Aktualisierungs-Vorgang denkbar einfach: Nachdem man sich die Update-Datei von der entsprechenden Website (siehe untenstehenden Link) herunter geladen hat, genügt es, diese durch einen Doppelklick auf das Dateisymbol zu entpacken und die daraus gewonnene Firmware-Datei in das Hauptverzeichnis der Speicherkarte zu kopieren (entweder über ein externes Kartenlaufwerk oder über die Kamera-Computer-Anbindung via USB). Diese legt man dann in die Kamera ein. Nach dem Einschalten der Kamera im P-Modus und Aufrufen der Firmware-Update-Funktion aus dem Menü beginnt das Update, sobald der Benutzer sein Okay dazu gibt. Es sei natürlich darauf hingewiesen, dass das Aufspielen der Firmware in Eigenregie für den Verwender – wie gewohnt – auf eigene Verantwortung erfolgt: Beim Einspeisen neuer Firmware gelten allgemein die üblichen Vorsichtsmaßnahmen, d. h. dass eine Unterbrechung der Stromversorgung, z. B. wegen eines erschöpften Akkus, tunlichst vermieden werden sollte. Weitere Informationen zum Firmware-Update (Beschreibung und Installationsanleitung) findet man auf der Canon-Website.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Was ist Clean HDMI und wofür braucht man das?

Was ist Clean HDMI und wofür braucht man das?

Mit Clean HDMI lassen sich Videos ohne Zeitbegrenzung aufnehmen und Kameras als Webcam oder zum Streaming einsetzen. mehr…

In Lightroom Classic mehrere Fotos mit bekannten Dateinamen finden

In Lightroom Classic mehrere Fotos mit bekannten Dateinamen finden

Wir zeigen Ihnen, wie Sie aus einer Liste mit Dateinamen alle Fotos auf einmal finden und weiterverarbeiten können. mehr…

Mit dem Canon Summer bis zu 300 Euro sparen

Mit dem Canon Summer bis zu 300 Euro sparen

Die Aktion umfasst die Canon EOS R6 und sieben RF-Objektive sowie die autonome Kamera Canon PowerShot PX. mehr…

Mit dem Elgato Cam Link 4K die eigene Kamera zur Webcam machen

Mit dem Elgato Cam Link 4K die eigene Kamera zur Webcam machen

Wir klären darüber auf, worauf Sie beim Anschluss des Geräts und den Kameraeinstellungen achten sollten. mehr…

FOTOPROFI
Die News sponsert FOTOPROFI, ein familien­geführter Fachhändler mit 7 Standorten in Baden-Württemberg, einem Webshop und kompetenter Telefonberatung: +49 (0) 7121 768 100.

Calumet PhotographicDie Testberichte sponsert Calumet – Ihr Spezialist für alles was das Fotografen- und Videografenherz begehrt. Mit Filialen in Berlin, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln, München und Stuttgart.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach