Geburtstagskind

CES öffnet in Las Vegas zum 40. Mal die Tore

2007-01-08 Heute, am 8. Januar 2007, um 18 Uhr mitteleuropäischer Zeit (9 Uhr morgens Ortszeit) öffnen sich in Las Vegas, Nevada, die Tore zum 40. Mal für die Consumer Electronics Show (CES). Vier Tage lang erstrahlt Las Vegas im Glanz sämtlicher elektronischer Neuerungen, die der Weltmarkt zu bieten hat. Wer hier nicht dabei ist, hat schlechte Karten. Traditionell dient die CES als Plattform für Bahn brechende Neuerungen. So wurde beispielsweise auf der CES 1970 der erste Videorekorder vorgestellt, 1981 präsentierten sich Camcorder und CD-Player der Öffentlichkeit und 2001 war das Jahr der Microsoft xbox und des Plasma TV. 2003 stand im Zeichen von Blueray Disc und HDTV. Windows Vista ist 2007 ein wichtiges Thema, aber auch etliche neue Kameras werden in Las Vegas zum ersten Mal zu besichten sein.  (Daniela Schmid)

Stand auf der CES 2006 [Foto: Daniela Schmidt]Vor 40 Jahren, im Juni 1967, ging die erste Consumer Electronics Show (CES) mit 200 Ausstellern und rund 17.500 Besuchern an den Start. Veranstaltungsort war damals noch New York. Mittlerweile ist die einmal im Jahr stattfindende Consumer-Messe nach Las Vegas umgezogen und in ihren 40 Jahren um das Elffache gewachsen. 2006 stellten 2.700 Aussteller auf rund 150.000 m² Fläche für rund 140.000 Besucher aus. Und im Jubiläumsjahr 2007 werden es sicher nicht weniger Besucher oder Aussteller werden.

Die CES ist in 35 Themengebiete unterteilt, die alles abdecken, wovon man als Elektronikfreund nur träumen kann: von Audio Soft- und Hardware über das digitale Auto, GPS-Systeme, Gaming, MP3/Internetaudio, Heimkino, Security bis hin zu WiFi-Technologie ist alles vertreten. Die Fotografie spielt auf dieser gigantischen Elektronikmesse sicher nicht die Hauptrolle. Wegzudenken ist sie aber auf keinen Fall. Man nutzt für die digitale Fotografie neben der Kamera nicht nur PC und Drucker, sondern auch Fernseher, DVD-Player und Soundsystem für die perfekte Diashow. Mit digitalen Rahmen wird das Haus geschmückt, und der Beamer zaubert die eigenen fotografischen Machwerke wie in früheren Zeiten auf die Großleinwand. Digital Imaging ist mit allem verwoben, wofür die CES steht. Deshalb finden sich auch sämtliche Kamerahersteller und viele Zubehöranbieter ebenso auf der Messe wie Spiele- und Displayhersteller. Viele nutzen die CES als Plattform für neue Modelle, die wir hier in ausführlichen Einzelmeldungen bei digitalkamera.de präsentieren werden. Digitalkamera.de-Korrespondentin Daniela Schmid ist in Las Vegas vier Tage lang vor Ort und wird über wichtige Neuheiten und Trends berichten.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Beim Rollei Summer Black Friday bis zu 75 % sparen

Beim Rollei Summer Black Friday bis zu 75 % sparen

Sichern Sie sich ab sofort bis zu 75 % Rabatt auf Actioncams, Objektive, Rucksäcke, Filter, Stative, LED-Lichter u.v.m. mehr…

Sitzung oder Schulung als Hybrid-Veranstaltung durchführen

Sitzung oder Schulung als Hybrid-Veranstaltung durchführen

Teilnehmer vor Ort mit extern zugeschalteten Teilnehmern zu verbinden ist gar nicht allzu aufwändig. mehr…

Fotoprojekt Räucherstäbchen

Fotoprojekt Räucherstäbchen

In diesem Fototipp stellen wir ein Fotoprojekt für schlechtes Wetter vor und legen die Grundlage für Experimente. mehr…

Objektiv-Simulatoren für Brennweiten, Bildwinkel und Schärfebereich

Objektiv-Simulatoren für Brennweiten, Bildwinkel und Schärfebereich

Sich vorzustellen, wie der Bildwinkel einer Brennweite aussieht, ist schwer. Die Lösung: Objektivsimulatoren. mehr…

FOTOPROFI
Die News sponsert FOTOPROFI, ein familien­geführter Fachhändler mit 7 Standorten in Baden-Württemberg, einem Webshop und kompetenter Telefonberatung: +49 (0) 7121 768 100.

Calumet PhotographicDie Testberichte sponsert Calumet – Ihr Spezialist für alles was das Fotografen- und Videografenherz begehrt. Mit Filialen in Berlin, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln, München und Stuttgart.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Daniela Schmid

Daniela Schmidhat in Augsburg Sprachen studiert, bevor sie nach einem halben Jahr in einer PR-Agentur für IT-Firmen in die Verlagsbranche wechselte. Ab 2004 war sie als festangestellte Redakteurin für die Magazine Computerfoto und digifoto zuständig. Während eines dreijährigen Auslandsaufenthaltes in der Nähe von New York berichtete sie als freie Autorin für digitalkamera.de von der PMA, CES und der PhotoPlus Expo aus Las Vegas und New York und übernahm die Zuständigkeit für die Rubrik Zubehör. Seit 2009 testet sie auch regelmäßig Kameras.