Es grassiert

CCD-"Epidemie" weitet sich auf Panasonic Lumix DMC-LC1 aus

2006-12-08 Schlechte Nachricht für Besitzer einer Lumix DMC-LC1. Fühlten sich Panasonic-Kunden bisher sicher vor der Ausfallserie, die Digitalkameras mit CCD-Sensoren aus der Sony-Produktion "befällt", gibt es nun auch einen ersten Fall zu vermelden, wo eine Panasonic-Kamera der Lumix-Serie mit einem fehleranfälligen CCD zu kämpfen hat. Das Vorgängermodell der FourThirds-Kamera DMC-L1, die DMC-LC1, besitzt jedenfalls einen Bildsensor, der dieselben Symptome aufzeigen könnte wie die Kameras mit fehlerhaften Sony-CCDs – und das ist leicht besorgniserregend.  (Yvan Boeres)

Panasonic Lumix DMC-LC1 [Foto: Panasonic Europe] Besorgniserregend deshalb, weil man bisher davon ausging, dass die Kameras der Lumix-Serie mit von Panasonic hergestellten CCDs ausgestattet sind und die Ausfallserie bei den Bildsensoren aus der Sony-Produktion sich hauptsächlich auf kleinere CCDs (1/1,8" und 1/2,7") beschränkte. Dass aber auch größere Sensoren betroffen sein können, haben schon die Servicenotizen für die Nikon D70, die Nikon D2H oder die Minolta Dimage A1 gezeigt; mit der Panasonic DMC-LC1 gibt es nun eine erste Panasonic-Kamera, die mit einem möglicherweise ausfallträchtigen CCD bestückt ist.

Ob nun irgendwelche kausalen Zusammenhänge zwischen Sonys und Panasonics Problemen mit defekten CCDs bestehen oder es sich hier um zwei getrennte Vorfälle handelt, ist derzeit noch Spekulationssache. Allerdings weisen beide Fälle zu viele Ähnlichkeiten auf, dass man nicht unbedingt paranoid sein muss, um da an einen Zufall zu glauben. Wie auch Sony beschreibt Panasonic das Problem mit CCDs bzw. Kameras, die plötzlich gar kein Bild oder nur noch ein verzerrtes Bild erzeugen, und auch hier sind Fertigungsmängel innerhalb eines bestimmten Produktionszeitraums Schuld an der Sache. So wundert es einen auch nicht, dass Panasonic seinen Kunden die gleiche Lösung anbietet, wie die vom Sony-"Fluch" betroffenen Kamerahersteller: Kunden, die den Defekt bei ihrer Kamera feststellen, werden gebeten, den Kundenservice anzurufen und bekommen ihre Kamera kostenlos repariert. Die zu wählende Hotline-Nummer bzw. den Link zur dazugehörigen Service-Notiz (derzeit gibt es nur eine solche von Panasonic Japan) veröffentlichen wir hier in einer aktualisierten Version unserer Meldung, sobald die entsprechenden lokalen Informationen zur Verfügung stehen.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Sitzung oder Schulung als Hybrid-Veranstaltung durchführen

Sitzung oder Schulung als Hybrid-Veranstaltung durchführen

Teilnehmer vor Ort mit extern zugeschalteten Teilnehmern zu verbinden ist gar nicht allzu aufwändig. mehr…

In Lightroom Classic mehrere Fotos mit bekannten Dateinamen finden

In Lightroom Classic mehrere Fotos mit bekannten Dateinamen finden

Wir zeigen Ihnen, wie Sie aus einer Liste mit Dateinamen alle Fotos auf einmal finden und weiterverarbeiten können. mehr…

Was ist Clean HDMI und wofür braucht man das?

Was ist Clean HDMI und wofür braucht man das?

Mit Clean HDMI lassen sich Videos ohne Zeitbegrenzung aufnehmen und Kameras als Webcam oder zum Streaming einsetzen. mehr…

Fotoprojekt Räucherstäbchen

Fotoprojekt Räucherstäbchen

In diesem Fototipp stellen wir ein Fotoprojekt für schlechtes Wetter vor und legen die Grundlage für Experimente. mehr…

FOTOPROFI
Die News sponsert FOTOPROFI, ein familien­geführter Fachhändler mit 7 Standorten in Baden-Württemberg, einem Webshop und kompetenter Telefonberatung: +49 (0) 7121 768 100.

Calumet PhotographicDie Testberichte sponsert Calumet – Ihr Spezialist für alles was das Fotografen- und Videografenherz begehrt. Mit Filialen in Berlin, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln, München und Stuttgart.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach