Immer klare Sicht

Blendschutz digiShield von Kaiser jetzt für 3-Zoll-Displays

2008-02-17 Obwohl die Kameramonitore immer besser werden – seitlich und von oben einfallendes Licht macht das genaue Anvisieren von Fotomotiven bei grellem Sonnenschein oft unmöglich. Kaiser Fototechnik hat aus diesem Grund schon länger den Blendschutz digiShield im Programm, der über eine Adapterplatte am Stativgewinde der jeweiligen Kamera befestigt wird. Im Laufe der Zeit sind die Displays immer größer geworden und das digiShield musste von zwei auf 2,5 Zoll mitwachsen. Die neueste Variante ist für 3-Zoll-Kameramonitore geeignet. Die Herausforderung dabei war, dass manche der Monitore per Touchscreen bedienbar sind und das digiShield dies erlauben muss. Aus diesem Grund kann der gesamte Blendschutz im geöffneten und geschlossenen Zustand nach oben weggeklappt und so von Rechts- und Linkshändern bedient werden. Wenn alle Einstellungen vorgenommen worden sind, klappt man den Blendschutz wieder herunter, wo er in der Ruheposition einrastet.  (Daniela Schmid)

Kamera mit und ohne Blendschutz digiShield [Foto: Kaiser Fototechnik]Ein Vorteil der Verwendung von digiShield ist, dass weder Klebestreifen noch Gummibänder zum Einsatz kommen, die das Kameragehäuse auf Dauer verunstalten könnten. Die Befestigung erfolgt über das Stativgewinde. Durch Verschieben in der Touchscreen-Bedienung mit hochgeklapptem digiShield [Foto: Kaiser Fototechnik]Adapterplatte wird die Position des Blendschutzes an der Kamera eingestellt. Das digiShield ist daher mit nahezu allen auf dem Markt befindlichen Kameras mit 3-Zoll-Monitor einsetzbar. Insgesamt schützen zwei Seiten- und eine Dachblende das Display vor einfallendem Licht. Die drehfederunterstützten Seitenklappen halten den Blendschutz in Position. Die drei Blendenteile sind zusammenklappbar und können so an der Kamera bleiben. Beim Transport ergibt sich dadurch eine zusätzliche Schutzfunktion für den Monitor. Eine Verriegelungssperre verhindert ein versehentliches Öffnen. digiShield für 3-Zoll-Monitore wird vermutlich ab April 2008 im Handel erhältlich sein. Ein Preis steht bisher noch nicht fest.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Canon EOS- und PowerShot-Kameras als Webcam nutzen

Canon EOS- und PowerShot-Kameras als Webcam nutzen

Eine per USB an einen Windows-PC angeschlossene Canon-Kamera lässt sich mit der Beta-Software als Webcam verwenden. mehr…

Rechteckfilter im Einsatz

Rechteckfilter im Einsatz

In diesem Fototipp eklären wir die Vorteile von Rechteckfiltern und geben Tipps zum fotografischen Einsatz. mehr…

Graufilter-Simulation: Der praktische Olympus LiveND-Filter erklärt

Graufilter-Simulation: Der praktische Olympus LiveND-Filter erklärt

In diesem Fototipp erklären wir, was die ND-Filtersimulation von Olympus kann und wie sie eingesetzt wird. mehr…

Gratis-Raw-Konverter Capture One Express Fujifilm

Gratis-Raw-Konverter Capture One Express Fujifilm

Fujifilm-Fotografen können gratis auf die Grundfunktionen der leistungsfähigen Raw-Konverter-Software zurückgreifen. mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Daniela Schmid

Daniela Schmidhat in Augsburg Sprachen studiert, bevor sie nach einem halben Jahr in einer PR-Agentur für IT-Firmen in die Verlagsbranche wechselte. Ab 2004 war sie als festangestellte Redakteurin für die Magazine Computerfoto und digifoto zuständig. Während eines dreijährigen Auslandsaufenthaltes in der Nähe von New York berichtete sie als freie Autorin für digitalkamera.de von der PMA, CES und der PhotoPlus Expo aus Las Vegas und New York und übernahm die Zuständigkeit für die Rubrik Zubehör. Seit 2009 testet sie auch regelmäßig Kameras.