Produkt-Revision

BenQ stellt PhotoVue SW271C mit Power Delivery und 99 % Adobe RGB vor

2021-03-15 In der professionellen Bildbearbeitung geht es vor allem um eine genaue Reproduktion von Farben im gesamten Arbeitsablauf. Mit dem PhotoVue SW271C stellt der Monitor-Hersteller BenQ die überarbeitete Version des PhotoVue SW271 vor. Dieser bietet neben einer verbesserten Lookup-Table (LUT) eine HLG-Unterstützung und einen USB-C-Anschluss mit Power Delivery.  (Harm-Diercks Gronewold)

  • Bild BenQ PhotoVue SW271C. [Foto: BenQ]

    BenQ PhotoVue SW271C. [Foto: BenQ]

  • Bild Die Rückseite des BenQ PhotoVue SW271C ist aufgeräumt und elegant, lässt aber ein Kabelmanagement vermissen. [Foto: BenQ]

    Die Rückseite des BenQ PhotoVue SW271C ist aufgeräumt und elegant, lässt aber ein Kabelmanagement vermissen. [Foto: BenQ]

  • Bild Der BenQ PhotoVue SW271C besitzt eine Pivotfunktion.

    Der BenQ PhotoVue SW271C besitzt eine Pivotfunktion.

  • Bild Der Blendschutz gehört zum Lieferumfang des BenQ PhotoVue SW271C. [Foto: BenQ]

    Der Blendschutz gehört zum Lieferumfang des BenQ PhotoVue SW271C. [Foto: BenQ]

Mit dem PhotoVue SW271C stellt BenQ den "Nachfolger" des SW271 vor. Bei dem SW271C handelt es sich, wie bei allen Modellen der PhotoVue-Produktlinie, um einen Bildbearbeitungsmonitor für den professionellen Einsatz. Wie bei modernen, hochwertigen Monitoren üblich, kann auch der PhotoVue SW271C gedreht, geneigt, in der Arbeitshöhe verändert und natürlich ins Hochformat gedreht werden. Zudem besitzt er einen Kartenleser für SD-, SDHC- und SDXC-Speicherkarten sowie einen USB-3.1-Hub mit zwei Anschlüssen für Peripherie. Des Weiteren können zwei Geräte per HDMI angeschlossen werden und eines per DisplayPort. Der BenQ PhotoVue SW271C verzichtet auf eingebaute Lautsprecher, stellt aber einen 3,5mm-Klinkenstecker für Kopfhörer oder Lautsprecher bereit.

Premiere feiert der USB-C-Anschluss am PhotoVue SW271C. Der USB-C-Anschluss überträgt dabei nicht nur die Videodaten, sondern "befeuert" auch den USB-Hub am Monitor. Zusätzlich ist die Schnittstelle noch mit einer 60 Watt starken Power-Delivery-Funktion ausgestattet. Das bedeutet, dass der angeschlossene (Notebook-)Rechner über den PhotoVue SW271C mit Strom versorgt wird.

Der BenQ PhotoVue SW271C besitzt ein IPS-Panel mit einer Leuchtdichte von maximal 300 cd/m² und einer Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln mit maximal 60 Bildern pro Sekunde. Der Monitor kann dann HDR10- und HLG-Bilder sowie Videos mit höherem Dynamikumfang darstellen. In Sachen Farbmanagement zeigt der PhotoVue SW271C fast volles Programm. So deckt er maximal 99 % des Adobe-RGB- und 100 % des sRGB-Farbraums ab. Das macht er mit einer Farbabweichung von kleiner als oder gleich 2 Delta E. Delta E ist eine Maßeinheit, die den Unterschied der Farbdarstellung von der Originalvorlage bezeichnet. Delta E 1 bis 2 bezeichnet einen kleinen Farbunterschied, der vom geübten Auge wahrgenommen werden kann. Ab Delta E 2 wird ein Farbunterschied sichtbar.

  • Bild Das Anschlussterminal des BenQ PhotoVue SW271C ist nach unten gerichtet. [Foto: BenQ]

    Das Anschlussterminal des BenQ PhotoVue SW271C ist nach unten gerichtet. [Foto: BenQ]

  • Bild Die Höhenverstellung des BenQ PhotoVue SW271C beträgt maximal 15 Zentimeter. Zudem kann das Panel geneigt, gekippt und gedreht werden. [Foto: BenQ]

    Die Höhenverstellung des BenQ PhotoVue SW271C beträgt maximal 15 Zentimeter. Zudem kann das Panel geneigt, gekippt und gedreht werden. [Foto: BenQ]

  • Bild Mit dem Hotkey Puck lässt sich das Einstellungsmenü des BenQ PhotoVue SW271C bequem navigieren. [Foto: BenQ]

    Mit dem Hotkey Puck lässt sich das Einstellungsmenü des BenQ PhotoVue SW271C bequem navigieren. [Foto: BenQ]

  • Bild Damit der Hotkey Puck des BenQ PhotoVue SW271C nicht wie eine zweite Maus auf dem Schreibtisch rumliegt, kann er in eine Aussparung am Monitorfuß gesetzt werden. [Foto: BenQ]

    Damit der Hotkey Puck des BenQ PhotoVue SW271C nicht wie eine zweite Maus auf dem Schreibtisch rumliegt, kann er in eine Aussparung am Monitorfuß gesetzt werden. [Foto: BenQ]

Wie es sich für einen professionellen Bildbearbeitungsmonitor gehört, ist der BenQ PhotoVue SW271C Hardwarekalibrierbar. Dazu werden die mit einem optional erhältlichen Colorimeter ermittelten Daten in einer 16-Bit-LUT im Monitor gespeichert. So bleibt der Tonwertumfang, den die Grafikkarte liefert, vollumfänglich erhalten.

Der BenQ PhotoVue SW271C wird mit einem aufsteckbaren Blendschutz, Anschlusskabeln und einem "Hotkey-Puck" geliefert. Letzterer erlaubt eine deutlich einfachere Navigation des Monitor-Einstellungsmenüs. Der PhotoVue SW271C ist ab März 2021 für knapp 1.500 Euro erhältlich und ist damit etwa 300 Euro teurer als der PhotoVue SW271.

Hersteller BenQ
Modell PhotoVue SW271C
Diagonale 27'' (67,5 cm)
Panel-Technologie IPS
Hintergrundbeleuchtung LED
Seitenverhältnis 16:9
Pixelabstand 0,150 mm
Betrachtungswinkel horizontal: 178°, vertikal: 178°
Kontrastverhältnis 1.000:1
Leuchtstärke 300 cd/m²
Reaktionszeit 5 ms (Grau zu Grau)
k. A. (Schwarz zu Schwarz)
Farben 1.070 Mio.
Farbraum 100 % (sRGB), 99 % (AdobeRGB)
Auflösung 3.840 x 2.160 Pixel
Hardwarekalibrierbar ja
Farbmessgerät integriert nein
USB-Eingänge 2 x USB 3.1 SuperSpeedPlus
USB-Ausgänge 2 x USB 3.1 SuperSpeedPlus
HDMI-Anschluss Eingang: HDMI (Typ A), Version 2.0
Lookup-Table 16 Bit
Anschlüsse Display Port
Netzteil intern, Leistungsaufnahme: 37 Watt
Abmessungen B x H x T 50 x 66 x 36 cm
Gewicht 10,9 kg
Höhenverstellung ja, 15 cm
Bildschirmneigung ja, von -5° bis 20°
Bildschirm schwenkbar (rechts/links) ja, von 45° bis 45°
Pivot-/Portrait-Funktion ja (drehbar im Uhrzeigersinn)
Lautsprecher eingebaut nein
Anmerkungen USB-C-Anschluss mit 60 Watt Power Delivery (PD), HDR10 und HLG, HDCP 2.2, VESA 100x100
Mitgeliefertes Zubehör Netzkabel, mini DisplayPort auf DisplayPort-Kabel, HDMI- und USB-Kabel, Kurzanleitung,
Hotkey Puck G2, Lichtschutzhaube
Preis (UVP) 1.499,00 EUR

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Digitalen Bilderrahmen übers Internet mit neuen Fotos versorgen

Digitalen Bilderrahmen übers Internet mit neuen Fotos versorgen

Die Fotos können auch auf weit entfernte Bilderrahmen übertragen werden. Die Verwaltung erfolgt komfortabel im Browser. mehr…

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Wir erklären, welcher Speicherkartenstandard und welche Geschwindigkeitsklasse je nach Anwendung gebraucht wird. mehr…

Testbericht: Skylum Luminar AI

Testbericht: Skylum Luminar AI

Mit Luminar AI soll die neue Art der Bildbearbeitung vorgestellt werden, wir haben diese Aussage geprüft. mehr…

Face Painting-How-To für Fotoshootings in den eigenen vier Wänden

Face Painting-How-To für Fotoshootings in den eigenen vier Wänden

Dieser Fototipp zeigt Anregungen für ein kreatives Portraitshooting mit möglichst wenig finanziellem Aufwand. mehr…

Foto Koch Die News sponsert Foto Koch – Ihr Fotopartner mit dem gewissen Etwas! 100 Jahre jung, top modern und mit fairen Preisen.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Harm-Diercks Gronewold

Harm-Diercks Gronewold, 50, ist gelernter Fotokaufmann und hat etliche Jahre im Fotofachhandel gearbeitet, bevor er 2005 in die digitalkamera.de-Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Produktdatenbanken, Bildbearbeitung, Fototipps sowie die Berichterstattung über Software und Zubehör. Er ist es auch, der meistens vor der Kamera in unseren Videos zu sehen ist und die Produkte vorführt.