Profimonitor für Bildbearbeiter, Videografen und Grafiker

BenQ stellt 27"-Monitor mit 4K-Auflösung und HDR10 vor

2017-11-15 Mit dem SW271 stellt BenQ einen neuen 27-Zoll-Monitor (ca. 69 Zentimeter) im 16:9 Format vor. Die Auflösung beträgt 3.840 x 2.160 Bildpunkte und entspricht der 4K-UHD-Auflösung. Entwickelt wurde der SW271 laut BenQ für Fotografen und Videofilmer und deren Ansprüche an einen hardwarekalibrierbaren Monitor sowie einer verlässlichen Einbindung in den Arbeitsablauf.  (Harm-Diercks Gronewold)

  • Bild Der BenQ SW271 richtet sich an anspruchsvolle Bildbearbeiter, Grafiker und Videografen. [Foto: BenQ]

    Der BenQ SW271 richtet sich an anspruchsvolle Bildbearbeiter, Grafiker und Videografen. [Foto: BenQ]

  • Bild Durch den schmalen Rahmen wirkt der BenQ SW271 trotz seines 27" Panels nicht wuchtig auf dem Schreibtisch. [Foto: BenQ]

    Durch den schmalen Rahmen wirkt der BenQ SW271 trotz seines 27" Panels nicht wuchtig auf dem Schreibtisch. [Foto: BenQ]

  • Bild Die Position des Monitors am Fuß kann um 15 Zentimeter in der Höhe variiert werden. [Foto: BenQ]

    Die Position des Monitors am Fuß kann um 15 Zentimeter in der Höhe variiert werden. [Foto: BenQ]

Das IPS-Panel des SW271 besitzt eine Leuchtdichte von 350 cd/m² dank einer LED Hintergrundbeleuchtung. Der Pixelabstand beträgt 0,1554 Millimeter und der native Kontrastumfang 1.000:1. Was Farbräume angeht zeigt der SW271 warum er ein Bildbearbeitungsmonitor für Profis ist. Er kann 99 Prozent des Adobe-RGB-Farbraums und 93 Prozent des des für die digitale Filmprojektion relevanten DCI-P3 Farbraums anzeigen, ist Technicolor zertifiziert. Auch der sRGB Farbraum kann zu 100 Prozent angeziegt werden. Darüber hinaus erlaubt der SW271 eine Dual Gamut Anzeige, bei dieser können Bilder in unterschiedlichen Farbräumen gegenübergestellt werden. 

  • Bild Die Lichtschutzhaube des BenQ SW271 gehört zum Lieferumfang. [Foto: BenQ]

    Die Lichtschutzhaube des BenQ SW271 gehört zum Lieferumfang. [Foto: BenQ]

  • Bild Auch im Hochformat kann die Lichtschutzhaube eingesetzt werden. [Foto: BenQ]

    Auch im Hochformat kann die Lichtschutzhaube eingesetzt werden. [Foto: BenQ]

Der SW271 von BenQ ist kann mit einem separat erhältlichem Kolorimeter kalibriert werden. Die so ermittelten Korrekturdaten werden dann in eine 14-Bit Lookup-Table geschrieben, um den maximalen Farbumfang zu ermöglichen. Insgesamt kann der Monitor 1,07 Milliarden Farben darstellen. Der mittlere Farbabstand des SWS271 beträgt Delta E ≤ 2. Damit ist der Farbunterschied sehr gering und kann nur schwer mit bloßem Auge ausgemacht werden. Des Weiteren kann der Monitor Inhalte mit hohem Dynamikumfang von 10 Bit darstellen (HDR10).

  • Bild Die Anschlüsse des BenQ SW271 sind nach unten gerichtet. [Foto: BenQ]

    Die Anschlüsse des BenQ SW271 sind nach unten gerichtet. [Foto: BenQ]

  • Bild Der BenQ SW271 besitzt eine kabelgebundene OSD-Bedienung die die Navigation der Systemeinstellungen des Monitors deutlich erleichtern. [Foto: BenQ]

    Der BenQ SW271 besitzt eine kabelgebundene OSD-Bedienung die die Navigation der Systemeinstellungen des Monitors deutlich erleichtern. [Foto: BenQ]

Wie bei modernen Monitoren mit hoher Auflösung und hohem Farbumfang üblich kann auch der SW271 nur per HDMI oder Displayport mit Bildsignalen versorgt werden. Dazu stehen ein Displayport und zwei HDMI-Schnittstellen zur Verfügung. Zudem besitzt der Monitor einen USB-3.1-Eingang und zwei USB-3.1-Ausgänge. Ein zusätzlicher USB-2-Anschluss wird exklusiv von dem sogenannten "Hotkey-Puck" genutzt. Mit diesem kann der Bildbearbeiter bequem die Einstellungsmenüs des On-Screen-Displays (kurz OSD) fernbedienen. Darüber hinaus besitzt der SW271 einen Kopfhöhrerausgang mit 3,5 mm Klinkenstecker und ein Kartenlesegerät für Karten mit SD-Formfaktor (SD/SDHC/SDXC) zugreifen. Die USB-C-Schnittstelle kann dazu genutzt werden Geräte anzuschließen die beispielsweise 4K-Videodaten mit maximal fünf Gigabit pro Sekunde Datenrate haben. Die Schnittstelle ist allerdings "without Power Delivery". Damit kann man also keine Mobilgeräte schnellladen.  

Der Monitor besitzt eine Pivot-Funktion und auch horizontal kann der SW271 um jeweils 45 Grad gedreht werden. Die Höhenverstellung beträgt 15 Zentimeter und die Neigung kann von minus 5 bis plus 20 Grad eingestellt werden. Eine VESA-Halterung und ein Kensington-Lock ist ebenfalls vorhanden. Zudem besitzt gehört der Hotkey Puck zum Lieferumfang. Der BenQ SW271 ist ab sofort für zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 1.316 Euro erhältlich. BenQ bietet zudem einen drei jährigen Vor-Ort-Austauschservice.  

Hersteller BenQ
Modell SW271
Diagonale 27'' (68,58 cm)
Panel-Technologie IPS
Hintergrundbeleuchtung LED
Seitenverhältnis 16:9
Pixelabstand 0,155 mm
Betrachtungswinkel horizontal: 178°, vertikal: 178°
Kontrastverhältnis 1.000:1
Dynamischer Kontrast 20.000.000:1
Leuchtstärke 350 cd/m²
Reaktionszeit 5 ms (Grau zu Grau)
k. A. (Schwarz zu Schwarz)
Farben 1.070 Mio.
Farbraum 99 % (AdobeRGB)
Auflösung 3.840 x 2.160 Pixel
Hardwarekalibrierbar ja
Farbmessgerät integriert nein
USB-Eingänge 1 x USB 3.1
USB-Ausgänge 1 x USB 2.0, 3 x USB 3.1
HDMI-Anschluss Eingang: HDMI (Typ A)
Lookup-Table 14 Bit
Anschlüsse Display Port
Netzteil intern, Leistungsaufnahme: 33 Watt (Energieeffizienzklasse B)
Abmessungen B x H x T 50 x 61 x 34 cm
Gewicht 9,30 kg
Höhenverstellung ja, 15 cm
Bildschirmneigung ja, von -5° bis 20°
Bildschirm schwenkbar (rechts/links) ja, von -45° bis 45°
Pivot-/Portrait-Funktion ja (drehbar im Uhrzeigersinn)
Lautsprecher eingebaut nein
Anmerkungen Integrierter SD/SDHC/SDXC Kartenleser, HDR10, Kensington Lock, Technicolor zertifiziert
Mitgeliefertes Zubehör Netzkabel, mini DP auf DP-Kabel, HDMI- und USB-Kabel, Kurzanleitung, OSD-Controller (Hotkey Puck), Lichtschutzhaube
Markteinführung Oktober 2017
Preis (UVP) 1.316,00 EUR

Artikel-Vorschläge der Redaktion

High-ISO-Auflösungs-Vergleich der Sony Alpha 9 und Alpha 7R III

High-ISO-Auflösungs-Vergleich der Sony Alpha 9 und Alpha 7R III

Ist eine niedriger auflösende Kamera bei hohen ISO-Empfindlichkeiten wirklich besser? Wir wagen den Vergleich. mehr…

Vor- und Nachteile der verschiedenen Autofokus-Systeme

Vor- und Nachteile der verschiedenen Autofokus-Systeme

Neben dem Phasenautofokus sowie dem Kontrastautofokus erklärt der Fototipp auch Hybridsysteme mit Vor- und Nachteilen. mehr…

Kaufberatung: Worauf Sie beim Stativkauf achten sollten

Kaufberatung: Worauf Sie beim Stativkauf achten sollten

In diesem Fototipp zeigen wir, worauf Sie beim Stativkauf achten sollten, um keine bösen Überraschungen zu erleben. mehr…

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Wir erklären, welcher Speicherkartenstandard und welche Geschwindigkeitsklasse je nach Anwendung gebraucht wird. mehr…

Autor

Harm-Diercks Gronewold

Harm-Diercks Gronewold, 47, ist gelernter Fotokaufmann und hat etliche Jahre im Fotofachhandel gearbeitet, bevor er 2005 in die digitalkamera.de-Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Produktdatenbanken, Bildbearbeitung, Fototipps sowie die Berichterstattung über Software und Zubehör. Er ist es auch, der meistens vor der Kamera in unseren Videos zu sehen ist und die Produkte vorführt.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach