Künstliche Intelligenz im Wohnzimmer

Aura Frames führt "smarten" 16:10 Bilderrahmen "Carver" in Europa ein

2021-05-10 Nachdem es Jahre sehr ruhig um elektronische Bilderrahmen war, erleben diese gerade eine wahre Renaissance und die Hersteller überschlagen sich mit intelligenten Ausstattungsmerkmalen. Aura Frames ist der neue Player der en europäischen Markt betritt und für den Einstand wird der erste 16:10 Bilderrahmen mit einer Auflösung von 1.920 x 1.200 Pixel Namens Carver eingeführt.  (Harm-Diercks Gronewold)

  • Bild Aura Frames Rahmen Carver White Chalk Front. [Foto: Aura Frames]

    Aura Frames Rahmen Carver White Chalk Front. [Foto: Aura Frames]

  • Bild Das 16:10 Seitenverhältnis des Aura Frames Carver räumt den Bildern viel Platz ein, da er ohne zusätzliches Passpartout auskommt. [Foto: Aura Frames]

    Das 16:10 Seitenverhältnis des Aura Frames Carver räumt den Bildern viel Platz ein, da er ohne zusätzliches Passpartout auskommt. [Foto: Aura Frames]

  • Bild Der Aura Frames Rahmen Carver ist nur für die Positionierung auf einer glatten Fläche vorgesehen und nicht für eine Wandmontage. [Foto: Aura Frames]

    Der Aura Frames Rahmen Carver ist nur für die Positionierung auf einer glatten Fläche vorgesehen und nicht für eine Wandmontage. [Foto: Aura Frames]

Das Besondere am vorgestellten 10,1 Zoll (26,6 Zentimeter) Bilderrahmen Carver ist ist sein 16:10 Seitenverhältnis. Die Auflösung beträgt 1.920 x 1.200 Pixeln und ist recht hoch für einen Bilderrahmen dieser Größe. Als Schnittstelle dient eine WLAN-Verbindung. Bluetooth oder einen LAN-Anschluss bietet der Rahmen allerdings nicht.

Das 16:10 Seitenverhältnis eignet sich besser für Fotografen die im 3:2-Seitenverhältnis fotografieren als die sonst üblichen 16:9- oder 4:3-Format-Bilderrahmen. Bei 16:10 muss von 3:2-Format deutlich weniger vom Bild “weggeschnitten” werden, damit das Foto den Rahmen randlos ausfüllt.

Aufgrund von Markterhebungen hat Aura Frames den Rahmen Carver nur für das Querformat vorgesehen. Zudem ist der eigentliche Rahmen in seiner Formsprache schnörkellos und schlicht, so dass er in jedes Wohnzimmer passt. Zur Steuerung am Gerät ist eine Berührungsleiste vorhanden und eine automatische Helligkeitsanpassung sorgt für gute Sichtbarkeit der dargestellten Bilder bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen.

Neben der Technik ist auch im Inneren einiges los und so kann ein KI-Tool zwei ähnliche Porträts erkennen und automatisch nebeneinander positionieren. Doch das Tool kann noch mehr, denn es ist auch in der Lage Fotos die am gleichen Ort, zur gleichen Zeit oder einfach nur ähnlich aussehen zusammen darzustellen. Das sorgt mit Sicherheit für viele Überraschungen vor dem Rahmen.

  • Bild Aura Frames Rahmen Carver Grau – automatische Collagenerstellung. [Foto: Aura Frames]

    Aura Frames Rahmen Carver Grau – automatische Collagenerstellung. [Foto: Aura Frames]

Kein digitaler Bilderrahmen kommt heute ohne die Anbindung an eine "Zaubercloud" aus, denn nur mit der Lagerung der Bilddaten in einer Cloud ist das Präsentationsvergnügen erst komplett, denn nur so lassen sich Daten an Rahmen in der ganzen Welt schicken. Alles was dazu notwendig ist, ist die Installation der App auf einem Smartphone oder Tablett (iOS oder Android). Darüber lassen sich dann beispielsweise Familienmitglieder einladen die Bilder auf die verknüpften Rahmen verteilen können. Aura Frames verspricht dabei, dass der Speicherplatz dabei unbegrenzt ist. Eine ähnliche Aussage hat Internetgigant Google auch vor einigen Jahren bei dem Google Photos Service gemacht.

Der Carver Bilderrahmen ist in den Farben "White Chalk" ("weiße Kreide") und "Charcoal" ("Holzkohle") erhältlich. Bis Ende Mai 2021 beträgt der Einführungspreis 149 Euro, danach wird sich der Preis auf etwa 169 Euro erhöhen. Erhältlich ist der Rahmen auf Amazon oder direkt beim Hersteller.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

50 % gespart: Das große Testjahrbuch 2021 als PDF jetzt für nur 3,47 €

50 % gespart: Das große Testjahrbuch 2021 als PDF jetzt für nur 3,47 €

Einzeltests zu vielen Kameras und eine ausführliche Objektiv-Übersicht – im 2. Halbjahr 2021 bei uns zum halben Preis. mehr…

Der Phasenvergleichs-Autofokus (Phasen-AF) und wie er funktioniert

Der Phasenvergleichs-Autofokus (Phasen-AF) und wie er funktioniert

Wir erklären Ihnen, auf welchen Funktionsprinzipien der Phasenvergleichsautofokus basiert und wo seine Grenzen liegen. mehr…

Digitalen Bilderrahmen übers Internet mit neuen Fotos versorgen

Digitalen Bilderrahmen übers Internet mit neuen Fotos versorgen

Die Fotos können auch auf weit entfernte Bilderrahmen übertragen werden. Die Verwaltung erfolgt komfortabel im Browser. mehr…

Displayschutzfolie auf einem Kamera-Display befestigen

Displayschutzfolie auf einem Kamera-Display befestigen

In diesem Tipp erklären wir worauf zu achten ist, wenn eine Displayschutzfolie oder -glas montiert werden soll. mehr…

Foto Koch Die News sponsert Foto Koch – Ihr Fotopartner mit dem gewissen Etwas! 100 Jahre jung, top modern und mit fairen Preisen.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Harm-Diercks Gronewold

Harm-Diercks Gronewold, 50, ist gelernter Fotokaufmann und hat etliche Jahre im Fotofachhandel gearbeitet, bevor er 2005 in die digitalkamera.de-Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Produktdatenbanken, Bildbearbeitung, Fototipps sowie die Berichterstattung über Software und Zubehör. Er ist es auch, der meistens vor der Kamera in unseren Videos zu sehen ist und die Produkte vorführt.